Korg AX1500G <> Behringer V-AMP Pro

von Domo, 08.11.03.

  1. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 08.11.03   #1
    welches ist besser? :?
    Hab imo ein Ax1500g und denke darüber nach das ding zu verkaufen und mir dafür ein v-amp pro + midi-leiste zu besorgen..... denkt ihr das würde sich lohnen?

    EDIT:
    Falls ich auf Racksysteme umsteige und mir ein 4 oder 5HE Racksystem kaufe, was würdet ihr alles reinbauen? ich würde in dem fall den V-amp pro, eine rackschublade, und ne Endstufe (ist 2x40 watt, für mehr reicht das geld nicht ;)) einbauen (vorerst hab ich dann noch platz). Lohnt sich eigentlich eine Racksteckdose (http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-107175.html)?
     
  2. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.03   #2
    das sind unterschiedliche geräte...
    der vamp hat nur n paar effekte, dafür mehr amp sims, beim korg is es anders rum. wenn dir die effekte vom vamp reichen und sie dir gefallen, spricht nichts dagegen.
    die steckdosen bringen meiner meinung nach für deine 2 sachen nichts, da kannste auch n normales kabel nehmen.
     
  3. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 09.11.03   #3
    es würde sich FÜR MICH nicht lohnen!!! korg ist einfach besser!!!
     
  4. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.08.14
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 09.11.03   #4
    hatte der V-Amp nicht Probleme mit den Umschaltzeiten? ..dann würde er für mich sofort rausfallen
     
  5. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 09.11.03   #5
    just vor fun... wie stehts mitm pod xt pro? :D
     
  6. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.03   #6
    pods haben afaik (bis auf die ganz neuen) auch zu lange umschaltzeiten wenn du die amp/speaker sim wechselst. wenn du beim pod/vamp einen amp inner sim behälst, sollte das kein problem sein. wenn du deinen sound magst würd ich beim korg bleiben
     
  7. EventZero

    EventZero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.08.14
    Beiträge:
    587
    Ort:
    Berlin/Harz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 09.11.03   #7
    BaclkZ über welchen AMP spielst du denn?
    bzw. welche Sachen würdest du denn gern verbessert haben ? Distortion|chrosu doer was genau ?
     
  8. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 09.11.03   #8
    imo über ne 40watt transe.... noname ;) das ding klingt einfach nur scheiße :D deshalb hab ich imo das korg als multifx + amp modeler, hab mich nur gefrag ob vielleicht ein pod oder ein vamp besser für mich ist ;)
     
Die Seite wird geladen...