korg ax3000g gegen midi-leiste und rackeffekt tauschen?

von phi, 08.10.06.

  1. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 08.10.06   #1
    hallo!

    ich habe eine framus cobra, mit ax3000g in der fx loop, die kanäle schalte ich per midi. leider klingt es durch die bauweise vom ax3000g und den langen kabelweg (da ich das gerät ja auch zum switchen verwende) nicht optimal wenn ich die fx-loop voll reindrehe, also muss ich immer den kompromiss eingehen, hälfte original-signal und hälft fx signal zu benutzen, um einen wirklich guten sound zu haben. das schränkt meine möglichkeiten aber ziemlich ein.

    also wollte ich fragen ob es sich für mich rentieren würde auf ein rackeffektgerät und eine midibodenleiste um zu steigen, und wenn, auf welche? :confused:

    sorry für meine seltsame ausdrucksweise, aber was effekte angeht bin ich halt (noch) kein vollprofi.

    danke für die hilfe im vorraus! :)
     
  2. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 08.10.06   #2
    Ich sag einfach mal G-Major + Behringer Fußleiste.

    Das G-Major wird oft empfohlen und geht bei Ebay manchmal für ca.200 Euro weg. Ist aber nicht oft in Ebay, wie ich finde.
    Die Behringer Leiste soll nicht schlecht sein, viele schreiben gutes, viele steigen eigentlich nur auf teurere Geräte um, weil ihnen irgendwas an dem Teil nicht passt, was aber nicht unbedingt auf die Qualität zurückzuführen ist. Müsstest du mal ausprobieren, gut ist jedenfalls, dass die Leiste ein stabiles Gehäuse hat und nicht aus Plastik ist.

    Wenn du dein Korg loswirst siehst du da mit Sicherheit auch noch 200 Euro für, in sofern wär es zwar ein Geschäft mit Verlust aber kein schlechtes.

    Ob sich das für dich rentiert kann ich aber nicht sagen, denn in wie fern ist die bauweise des Korg schuld dass es nicht klingt?
    Vllt ists auch einfach der Effektloop, weiß nicht genau wie der so ist beim Cobra...

    Zudem solltest du vielleicht noch sagen, wofür du dein Multi benutzt/benutzen willst.
    Nür für mod Effekte oder auch Zerre etc...?

    Gruß
    5dw
     
  3. phi

    phi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 08.10.06   #3
    nun ja, hauptsächlich nutze ich delay, reverb und chorus. verzerrung manchmal, zum beispiel für atmosphärische wah-interludes (wenn ich das derzeit mache, habe ich ja leider ein clean signal dabei) eventuell möcht ich noch den clean kanal boosten. ich hab dieses kombination ja noch nicht mal ne woche, da muss ich erstmal das meiste austesten.

    warums den sound verschlechtert wenn ich komplett übers effektsignal fahre, weiss ich nicht , ist aber so (natürlich nur minimal)

    ans g-major dachte ich eh schon, davon hört man eigentlich nur gutes.
     
Die Seite wird geladen...

mapping