Korg Microkorg in Verbindung mit Boss DR-880

von b-saite, 26.03.08.

  1. b-saite

    b-saite Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 26.03.08   #1
    hi

    ich möchte gerne etwas minimalistischen elektro machen. jedoch nicht für den live einsatz, sondern eher son kleines projekt für zu hause ( eventuell mal drei akkorde dann mit einbringen in die band..aber das ist jetzt nicht so wichtig ).
    Die sachen sollen aufgenommen werden über samplitude ( andere programme benötigt? )

    Ich habe mir den microkorg rausgesucht und als drumcomputer den boss dr-880.

    meine frage nun: reichen diese beiden teile um einen vollständigen song zu machen ( gitarre und bass würden auch noch über das dr 880 eingespielt werden) oder fehlen mir da noch zig sachen, wie zb. ein mischpult ( benötige ich das ? ).

    ach ja und ne neue soundkarte wäre dann wohl auch fällig. sie sollte jedoch höchstens 100€ kosten ( falls es da überhaupt nichts gibt, dann muss ich halt noch ne runde sparen )



    vielen dank euch schon mal
     
  2. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 26.03.08   #2
    hat keiner ne passende antwort parat?
     
  3. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 26.03.08   #3
    Hi, hab' grad leider keine Zeit für eine ausführliche Antwort - aber ein Tipp:
    da du sowieso fast ausschließlich mit dem Rechner aufnehmen willst, schau mal nach virtuellen Instrumenten; da bekommst du für weniger Geld hochwertigere Dinge, als bei Hardwarezeugs...
     
  4. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 26.03.08   #4
    hmn..naja also ausschließlich möchte ich nicht mit dem rechner aufnehmen. ich möchte auch schon unabhängig von dem teil was machen. also das aufnehmen ist für mich nicht oberste priotität. und son "virtuelles orchester" möcht ich eigentlich nich unbedingt haben. also auch einfach mal die teile an nen amp anschließen und loslegen.
     
  5. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 27.03.08   #5
    ich schiebs eifnach nochmal hoch
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 27.03.08   #6
    So oft musst du auch nicht schieben.
     
  7. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 27.03.08   #7
    sry...würd halt gern mal nen paar infos haben, ob das alles so zusammenpasst. und ich möchte mir,wenn das alle passt/geht, halt das zeug sofort kaufen und nich lange noch rumwarten. trotzdem sry nochma.
     
  8. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 27.03.08   #8
    Es gibt keine passende Antwort. Manche Leute machen mit zwei Holzstäben ganze Musikstücke. Warum sollte es deiner Meinung nach nicht mit den beiden Geräten gehen?

    P.S.: Ein kleines Mischpult ist nie verkehrt, denn irgend einer der Instrumentrenpegel paßt doch immer nicht.
     
  9. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 27.03.08   #9
    naja..aber deine antwort hilft mir doch schonma nen bisschen.wiegesagt es ging mir ja einfach nur dadrum zu wissen ob ich mit den beiden "sofort" loslegen kann oder mir da die hälfte fehlt, wie unbedingt passende soundkarte oder mischpult usw
     
  10. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 27.03.08   #10
    An kann mit jedem Gerät an dem eine Kopfhörerbuchse dran ist "sofort loslegen". Und: Einer Soundkarte ist es sowas von egal, was man für ein Gerät dran anschließt, daß man da sagen kann, daß es "passende" Soundkarten nicht gibt.

    Ich würde jedenfalls wirklich einen kleinen Minimixer budgetieren, damit du beide Geräte aneinader anpassen kannst. Das Ausgangssignal des Mixers dann über Kopfhörer oder an den HiFi-Verstärker und los geht's....
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 27.03.08   #11
    ich würde eher eine Soundkarte mit Preamps empfehlen. Zum Mischpult dazu müsste ja dann noch die geeignete Soundkarte (die dann aber ohne Preamps), trotzdem ein Kostenfaktor

    oder du begnügst dich mit der Qualität die eine Standardsoundkarte liefert - dann würd ich aber auch nicht extra ein Mischpult empfehlen.. die Ausgangslautstärke müsste doch auch immer noch im Gerät regelbar sein
     
  12. b-saite

    b-saite Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 28.03.08   #12
    was könnte man da so für nen mixer und soundkarte empfehlen?
     
  13. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 28.03.08   #13
    wenns unbedingt ein Mischpult sein soll, wäre da für Niedrigpreisklasse die Kombination aus

    dem Mischpult
    https://www.thomann.de/de/behringer_ub502_eurorack_5kanalmixer.htm

    mit dem hier
    https://www.thomann.de/de/behringer_ucontrol_uca_202.htm
    als reines Line-In-Interface

    in deinem Preisbereich

    musst dir eben klar darüber sein, dass das keine hochqualitativen Komponenten sind

    ich persönlich würde eher das Mischpult weglassen und

    sowas
    https://www.thomann.de/de/emu_0202_usb.htm

    sowas
    https://www.thomann.de/de/m-audio_delta_audiophile_2496.htm

    oder sowas als universellere Lösung empfohlen
    https://www.thomann.de/de/emu_0404_digital_audio_system.htm

    aber auch nur, wenn du wirklich nicht über 100€ rauswillst
     
Die Seite wird geladen...

mapping