KORG PA5X


Dr. D
Dr. D
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
13.04.11
Beiträge
243
Kekse
285
Ort
Ruhrgebiet
Hi @ All,

hier mal ein geleaktes Nicht-Fake-Video vom neuen Korg PA5X.

Weitere Infos gibt es erstmal noch nicht. Sofern die Background-Whispers in einigen Foren zutreffen, soll das PA5X Ende Juni offiziell released werden. Mal schauen. In der aktuellen Weltlage ist ja nur eines sicher, und zwar, das Alles unsicher ist. Vielleicht ist ja ein "echter" Kronos-Nachfolger und Fantom-Killer auch nicht mehr ganz so weit entfernt. Hoffen kann man ja mal.

Viel Spaß beim optischen Bestaunen. :)

LG Dr. D

 
S
svenyeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
13.11.19
Beiträge
72
Kekse
0
Hallo!

Wenn das kein Fake ist, dann sieht das echt gut aus.
Was mich aber wundert ist die Bedienoberfläche im Display. Das ist nach wie vor ala 80ger.
Aber ich denke mal man will den Leuten die vom PA4x kommen den Umstieg einfach machen.
Von daher kann ich das nachvollziehen.

Ansonsten ist es ein schickes Keyboard.
Hoffe mal das die Musikant-Version dann auch zeitnah kommt.
Das man jetzt auch bei der PA-Serie die Holzseitenteile einführt ist toll.
Das Gerät sieht wie immer bei Korg sehr fertig aus und es scheint auch wieder ein Metallgehäuse zu haben.

Bin mal gespannt ob wieder ne 61er, 76er Klaviatur gibt und ggf. auch eine 88er Version für die Pianisten.

Gruß
sven
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
15.034
Kekse
21.624
Ort
Herdecke
Sind auf dem Kanal nicht die gleichen Videos, die schon vor einem Monat rumgegeistert sind?
 
Dr. D
Dr. D
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
13.04.11
Beiträge
243
Kekse
285
Ort
Ruhrgebiet
Sind auf dem Kanal nicht die gleichen Videos, die schon vor einem Monat rumgegeistert sind?
Ich glaube schon.

Nur dieses Mal live in Rundumsicht mit echtem Publikum im Raum. :) Also wenn das ein Fake wäre, müsste man dem Ersteller wirklich viel Respekt zollen. Aber warum sollte man sich soviel Mühe geben für ein Entertainer-Keyboard ein gefälschten Prototyp zu bauen? Nun gut, ich denke das ist echt.

Dazu habe ich (angeblich aus dem Korg-Umfeld) gehört, dass es 61, 76 und 88er Versionen geben soll. Obwohl ich bzgl. einer 88er-Tastatur doch etwas skeptisch bin. Aber mal abwarten.
 
Grund: Anderer
LordB
LordB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
12.06.18
Beiträge
551
Kekse
6.929
Dabei stellen sich mir immer wieder die Fragen:

1. wie kommen Inder/Pakistanis an so ein Keyboard, dass in Italien entwickelt wird?

2. warum sind die Leute, die es geschafft haben an so ein Gerät zu gelangen dann nicht in der Lage ein Smatphone in der Horizontalen mit ruhiger Hand und in vernünftiger Auflösung zu filmen?

3. Gleiches gilt für die Fotos…. Im Zeitalter der FullHD und 4K Smartphones (auch im
Osten/Südosten der Welt) mit 12-20 MP Kameras sollte es machbar sein vernünftige Detailfotos anzufertigen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Dr. D
Dr. D
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
13.04.11
Beiträge
243
Kekse
285
Ort
Ruhrgebiet
Tja, vielleicht besitzen die Menschen in den Ländern, aus denen die Videos kommen eben nicht teure IPhones sondern günstige 100€-Handys mit schlechterer Kamera. Who knows?

Passend dazu hier noch ein kleines Filmkunstwerk. :)

 
Musiker Lanze
Musiker Lanze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
17.12.04
Beiträge
1.455
Kekse
5.690
Ort
Rötha
Der Link is mittlerweile nicht mehr erreichbar. Da stand vorhin noch der Preis von ca. 4300,-...das is dann ja schon mal `ne Ansage denn man könnte ja vermuten, dass dann die Musikant Variante, so es eine geben wird, noch `n Zacken teurer is.
 
Dr. D
Dr. D
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
13.04.11
Beiträge
243
Kekse
285
Ort
Ruhrgebiet
Jo, der Link ist wirklich schnell verschwunden.

Habe aber die Ausführungen und Preise des PA5X selbst noch sehen können. Mal schauen, wann sie (Korg) es denn nun raushauen. Folgende ehemaligen Gerüchte der letzten Monate scheinen sich ja nun zu bewahrheiten: 1.) Das PA5X lebt, äh existiert und 2.) Es gibt tatsächlich eine 88er Version.

Wobei ich den Sinn einer gewichteten 88er Hammermechanik bei einem Alleinunterhalter-Keyboard nicht ganz nachvollziehen kann. Kommen doch die meisten Musiker in dem Bereich eher selten mit einer klassischen Klavierausbildung daher. Was bei einem 4-stündigen Hochzeits- oder Schützenfest-Marathon doch durchaus etwas kräftezehrend auf einer gewichteten Tastatur sein dürfte.

Andererseits kann man sich ja auch Vieles soweit automatisieren, dass man kaum etwas selbst spielt. Dann würde es aber noch weniger Sinn machen, eine schwere 88er-Tastatur mit sich rumzuschleppen.

Was mich aber wirklich interessiert, obwohl ich selbst jetzt nicht so im Entertainerbereich unterwegs bin, ob das PA5X besondere Neuerungen aufzuweisen hat oder eher ein mit intelligenter Begleitautomatik ausgestatteter Mini-Kronos ist. Wenn es bahnbrechende Neuerungen und Features, besonders aber viele hochwertige Sounds oder sogar eine neue Soundengine hätte, könnte man ja auch die Hoffnung haben, dass es zeitnah einen modernen (Fantom-like) Kronos-Nachfolger gibt.

Aber davon mal ab, fand ich bei der PA-Serie immer die gute Verarbeitung sehr ansprechend. Besonders die 76er Tastatur fand ich immer super. Mit den neumodischen abgebrochenen 73-Tastaturen konnte ich noch nie richtig warm werden. Nicht Fisch nicht Fleisch.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
svenyeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
13.11.19
Beiträge
72
Kekse
0
Hallo!

Wobei ich den Sinn einer gewichteten 88er Hammermechanik bei einem Alleinunterhalter-Keyboard nicht ganz nachvollziehen kann. Kommen doch die meisten Musiker in dem Bereich eher selten mit einer klassischen Klavierausbildung daher. Was bei einem 4-stündigen Hochzeits- oder Schützenfest-Marathon doch durchaus etwas kräftezehrend auf einer gewichteten Tastatur sein dürfte.

Das macht schon Sinn, denn die Zeit der Workstations (wie z.B. KRONOS) ist gewesen. Letztendlich kann so ein Arranger Key das auch alles.
Habe derzeit ja selber einen KRONOS. Das ist grundsätzlich eine tolle Workstation, aber eben nicht ganz einfach zu bedienen.
In Sachen Bedienung haben die Arrangerkeyboards einfach die Nase vorn.
Wer ne 88er Klaviatur wollte musste bisher zur Workstation greifen oder eben ne 88er Midi Klaviatur ans Key hängen.
Wenn Korg jetzt 61er, 76er und 88er Klaviatur anbietet beim Arranger Flaggschiff wird das durchaus Käufer finden.

Das mit der Bedienung ist halt immer so eine Sache. Ich wünsche mir ja bei den Keys einen Einfachen und einen Erweiterten Modus.
Der größte Teil der Käufer wird nen Style aussuchen ne Voice dazu und fertig. Oder anders gesagt, die wenigsten schrauben an Styles etc. pp. rum. Da gibts ja reichlich und genug Voice und Styles. Man kann ja auch titelbezogene Styles kaufen.
Daher wäre ein Umschalter zwischen den 2 Modien ne ganz tolle Sache.
Alleine die Fummelei beim KRONOS, wenn ich die Klaviatur splitten will.
Mal eben schnell bei ner Probe für nen Song die Einstellungen machen ist nicht. Sowas muss ich in Ruhe zu Hause machen.
Bei den Arranger Keys ist das recht einfach.

Ich werde zur 76er Klaviatur greifen. Dann spare ich mir ein 2. Key auf dem Ständer, weil ich splitten kann.
Es kommt aber auch auf den Preisunterschied zwischen 62er und 76er an. Wenn da 800-1000 Euro zwischen liegen, nehme ich gerne auch die 61er Ausführung. Dann kommt eben ne 2. Klaviatur auf den Ständer. Den KRONOS habe ich ja. Oder ich nehme meine gute, alte 01/W FD.
Die nutze ich derzeit auch als 2. Klaviatur beim KRONOS.
Die gute alte 01/W FD ist wie neu. Ich hatte die dieses Jahr grade mit nem Musiker-Kollegen komplett zerlegt und ein LED Hintergrundbeleichtet Display eingebaut. Zusätzlich haben wir alle Taster gegen neue getauscht. War sehr viel Arbeit, aber das Key ist jetzt wie neu.

Was wohl in Sachen Musikant wird. Ob Korg wieder ein extra Musikantversion bringt?
Wenn, dann hoffentlich auch sofort.

Gruß
sven
 
Dr. D
Dr. D
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
13.04.11
Beiträge
243
Kekse
285
Ort
Ruhrgebiet
@svenyeng

Aus deiner Sicht betrachtet stimme ich dir durchaus zu. Einfachheit ist Trumpf. Und wenn man (hoffentlich) viele gute Sounds in Kronos-Qualität zur Verfügung hat und man gern eine gewichtete Tastatur haben möchte, dann kann ein PA5x-88 natürlich genau richtig sein.

Grundsätzlich könnte ich mir ja auch vorstellen zum ersten Mal eine PA-Serie zu kaufen. Allein wegen der (bisher immer) guten 76er Tastatur. Die, wenn ich es recht in Erinnerung habe, immer etwas wertiger war als die vom Kronos.

Und Niemand ist ja trotz der eindeutigen Zielgruppe gezwungen, damit Tanzmusik zu machen. Und um schnell mal einen eigenen Song zu basteln bzw. zu arrangieren, ist ein Arranger-Keyboard grundsätzlich nicht verkehrt. Man kann ja später immer alles in die DAW zum verfeinern übertragen. Ich bin mal gespannt, welche Soundqualität letzten Endes drin steckt.

Ach, auch wenn auf der italienischen Webseite jetzt wieder alles weg ist. Der Unterschied 61 zu 76 Tasten war glaube ich nur 200€ oder 300€. Muss natürlich, wenn die Geräte verfügbar sind, bei uns nicht genauso sein mit der Preisgestaltung.

LG

Dr. D

Habe hier noch ein kleines Video von der italienischen Webseite bzgl. der Preise gefunden. Mal schauen, wie die Preise letztendlich sein werden. Allerdings muss man jetzt schon damit leben / rechnen, dass die Geräte im Verhältnis zu früher (vor 2020) doch deutlich teurer sind.

 
Zuletzt bearbeitet:
S
svenyeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
13.11.19
Beiträge
72
Kekse
0
Hallo!

Ach, auch wenn auf der italienischen Webseite jetzt wieder alles weg ist. Der Unterschied 61 zu 76 Tasten war glaube ich nur 200€ oder 300€. Muss natürlich, wenn die Geräte verfügbar sind, bei uns nicht genauso sein mit der Preisgestaltung.

Dann macht die 76er Klaviatur mehr als Sinn. Es gibt dann eigentlich keinen Grund für die 61er.
Ich hatte damals als ich meine Tyros 5 (ist längst zu Gunsten des KRONOS verkauft) gekauft habe auch die 76er Variante genommen.
Das waren nur 200 Euro mehr und das wäre dumm gewesen, die nicht auszugeben.
Die 76er hat hat den Vorteil das man Platz genug zum splitten hat und an sich auf eine 2. Klaviatur verzichten kann.
KORG baut ja i.d.R. sehr kompakt. Der T5 war einfach zu klobig.

Gruß
sven
 
toeti
toeti
Keys
Moderator
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
15.034
Kekse
21.624
Ort
Herdecke
Auch wenn ein Arranger Key gut klingt... und ich noch nicht weiß, was das PA5 alles kann...

Meinen Kronos kann das PA4 auf jeden Fall nicht ersetzen.
16 Timbres in einer Combi? Die wirklich sehr flexible Effektzuweisung? Step Sequenzer und Wave Sequenzer kann man sicherlich irgendwie mit Midi Player oder Style ersetzen...
Tastatur splitten bzw. ändern mache ich nicht nur während einer Probe, sondern sogar während des Spielens! Ich denke da hat jeder seinen Workflow und vor allem unterschiedliche Fähigkeiten, wie gut und einfach man das Gerät bedienen kann. Klar, das geht beim PA einfacher, aber eben auch nicht in der Menge.

Und man muss anmerken, dass ich von Haus aus eigentlich kein Kronos Freund bin!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
svenyeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
13.11.19
Beiträge
72
Kekse
0
Hallo!

Meinen Kronos kann das PA4 auf jeden Fall nicht ersetzen.
16 Timbres in einer Combi? Die wirklich sehr flexible Effektzuweisung? Step Sequenzer und Wave Sequenzer kann man sicherlich irgendwie mit Midi Player oder Style ersetzen...

Gut, wer so spezielle Dinge benötigt.
Ich nehme bei KRONOS die Sounds so wie sie drin sind.
Für mich sind die gut so. Aber da hat jeder andere Anforderungen.

Gruß
sven
 
LordB
LordB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
12.06.18
Beiträge
551
Kekse
6.929
Meinen Kronos kann das PA4 auf jeden Fall nicht ersetzen.
Das wäre so, als wolltest Du einen Hammer mit einem Schraubendreher ersetzen. Das kann ja nicht klappen.

Arranger und Workstations sind zwei unterschiedliche Werkzeuge für unterschiedliche Aufgaben, die sich aber sicherlich gut ergänzen.
Neben dem Pa1000 besitze ich auch ich ein Krome EX und einen Behringer Deepmind 12. Keines kann das andere ersetzen, zusammen machen sie viel Freude.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Musiker Lanze
Musiker Lanze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
17.12.04
Beiträge
1.455
Kekse
5.690
Ort
Rötha
Allerdings muss man jetzt schon damit leben / rechnen, dass die Geräte im Verhältnis zu früher (vor 2020) doch deutlich teurer sind.
was aber auch der derzeitigen Lage geschuldet ist.
Mein Yamaha Genos kostete letztes Jahr im Dezember noch 3790,- Mittlerweile liegt der bei knapp 4300,- )vor knapp 14 Tagen sogar bei etwas über 4400,-)
 
Dr. D
Dr. D
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
13.04.11
Beiträge
243
Kekse
285
Ort
Ruhrgebiet
was aber auch der derzeitigen Lage geschuldet ist.
Mein Yamaha Genos kostete letztes Jahr im Dezember noch 3790,- Mittlerweile liegt der bei knapp 4300,- )vor knapp 14 Tagen sogar bei etwas über 4400,-)
Ja, das tut schon wirklich weh. 😩😳

Oder wenn man auf die gestiegenen Preise beim Nordstage 3 schaut. Schon bitter.


Auch wenn ein Arranger Key gut klingt... und ich noch nicht weiß, was das PA5 alles kann...

Meinen Kronos kann das PA4 auf jeden Fall nicht ersetzen.
16 Timbres in einer Combi? Die wirklich sehr flexible Effektzuweisung? Step Sequenzer und Wave Sequenzer kann man sicherlich irgendwie mit Midi Player oder Style ersetzen...
Ein PA4 kann natürlich keinen Kronos ersetzen. Aber wer weiß wie es beim PA5X aussieht. Vielleicht hat der doch einiges Überraschendes zu bieten. Mal schauen.
 
S
svenyeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
13.11.19
Beiträge
72
Kekse
0
Hallo!

Na ja, Yamaha Preise waren schon immer astronomisch. Dollarzeichen in den Augen halt.

Gruß
sven
 
BinaryFinary
BinaryFinary
HCA Workstations (Roland)
HCA
Zuletzt hier
06.07.22
Registriert
07.02.09
Beiträge
1.710
Kekse
7.150
Ort
Raum Hannover
Gut, wer so spezielle Dinge benötigt.
Ich nehme bei KRONOS die Sounds so wie sie drin sind.
Für mich sind die gut so. Aber da hat jeder andere Anforderungen.
Also ich finde nicht, dass die Dinge die Toeti aufzählt „spezielle“ Dinge sind. Ich könnte das genauso schreiben, da ich diese Funktionen in dem Umfang als Standard für eine Workstation erachte. Ein Arranger-Keyboard, wird eine Workstation nicht ersetzen und umgekehrt. Ich würde niemals dieses ganze Stylegeraffel benötigen und auch einsetzen. Dafür benötige ich alle Freiheiten bei Layering/Zones und beim Soundprogramming/Effekte. Dies benötigt ein Anderer vielleicht nicht und wird mit dem PA glücklich.

Es wäre schade von Korg, wenn sie als „Erfinder“ der Workstation diese nun nicht mehr fortführen und dafür „nur“ einen Arranger als Flaggschiff rausbringen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben