Korg PadKontrol oder Nano Series?

  • Ersteller ohoomens
  • Erstellt am
O

ohoomens

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.09
Registriert
02.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
Folgendes... da ich schon seit Jahren begeistert der elektronischen Musik verfallen bin, bin ich schon seit einigen Monaten dabei selbst Musik zu basteln. Nun will ich aber meinen rythmischen Fähigkeiten freien lauflassen und wie ihr alle wisst funktioniert das nur mit einschränkungen an der PC Tastatur.

Vor Wochen hatte ich mir den PadKontrol USB Midi Controller angeschaut und mit 200€ übersteigt es leicht mein Budget als armer Schüler aber das is mir egal. Nun ist mir vor ein paar Tagen die sog. Nano Series der Korg USB Controller Reihe ins Auge gefallen und ich frage mich womit ich besser wegkomme vom Preis/Leistung Verhältnis her.

http://www.korg.co.uk/products/software_controllers/nano/sc_nano.asp
index.jpg


oder

http://www.korg.de/produkte/pc-tools/padkontrol-produktinfo.html
KR_PADKON_3_571_01.jpg


Vielen Dank im Voraus. Hoffe ihr könnt mir wertvolle Tipps geben. :)
Mit freundlichen Grüßen
ohoomens
 
E

ehemaliger_005

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
13.01.05
Beiträge
2.942
Kekse
2.574
es wäre nicht blöd, wenn Du auch noch sagen würdest, WAS GENAU Du mit dem pad-dingens machen möchtest und welche software Du benutzt.
 
O

ohoomens

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.09
Registriert
02.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
achso ja stimmt wäre wohl ganz sinnvoll :)
nutze fl studio 8 mit diversen vst plugins. will damit in erster linie fingerdrumming betreiben und bisschen mit ableton live rumsamplen also live samplen halt :p melodien entwickeln (daher der nanoKey controller)

reicht das? mfg ohoomens :)
 
E

ehemaliger_005

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
13.01.05
Beiträge
2.942
Kekse
2.574
nanokey ist ein spielzeug - außer Du willst jeden anschlag manuell nachziehen, dann kein problem. nanopad ist okay, aber ich würde, wenn ich die wahl hätte (besitze selber ein nanopad und einen padkontrol), doch das größere teil nehmen - den padkontrol. wenn Du richtig drummen willst, wird Dir das nanopad zu sehr wackeln.

alternativ mal mit 'nem akai mpd24 oder mpd32 liebäugeln, weil der neben pads auch fader und encoder hat...
 
O

ohoomens

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.09
Registriert
02.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
okay damit is die sache klar... eines der großen geräte also padkontrol von korg oder akai mpd32

ich weiß nur nich welches denn das padkontrol lockt mit seinem touchpad und dem flam und roll funktionen. der akai mit seinen fadern. wäre schön wenn ihr mich in dieser frage auch noch beraten könntet. das budget is egal denn ich will keine halben sachen machen und ein ordentlicher einstieg soll nich am geld scheitern. (spar ich halt länger :p) wer bei musikinstrumenten spart der meint es schließlich nicht ernst ^^
mfg ohoomens
 
E

ehemaliger_005

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.11.10
Registriert
13.01.05
Beiträge
2.942
Kekse
2.574
naja - die entscheidung ist einfach, wenn Du drummen willst ist der padkontrol wegen der dinge, die Du mit dem touchpad machen kannst, sinnvoller. der akai ist eher ein thema, wenn Du z.b. effekte und lautstärken steuern willst. aber drummen kann man damit auch.
 
O

ohoomens

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.09
Registriert
02.04.09
Beiträge
4
Kekse
0
oder den akai und das padkontrol nano :p hat ja auch ein touchpad und ist bezahlbar^^ vielen dank für die beratung hat mir sehr weitergeholfen
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben