KORG RK-100S - Keytar "New"

hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.517
Kekse
33.686
Hoppala ...da wäre der Ehekrach dann wohl vorprogrammiert ...wer hätte gedacht, dass ein einfacher, kleiner Gitarrenständer als Eheretter dienen kann!


:rofl: :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Hat bei den Standartständern nicht funktioniert, muss man wahrscheinlich biegen.
Die Ständer auf dem Foto von KORG scheinen solche Kombi-Ständer für akustische und elektrische Gitarren zu sein. Abgesehen davon gibt es noch weitere Arten von Gitarrenständern. Gitarrenständer bekommt man neu schon ab 5-7 €. Ich habe erst kürzlich einen von Music Store für 5 € bekommen. Ist ziemlich gut, vom Eigengewicht her aber ziemlich leicht. Evtl. bräuchte man für die Bühne was solideres. Bzw. für die Keytar was höheres, evtl. mit einer weiteren Halterung oben. Aber wie gesagt, es gibt eine große Anzahl an verschiedenartigen Ständern. Auch welche für mehrere Gitarren / Bässe.
 
hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.517
Kekse
33.686
Eventuell passt sowas hier:






...ansonsten, wie von M.B. erwähnt, mit zusätzlicher, oberer Stütze; gedacht für 'exotische' Formen à la Flying-V oder Explorer.

Die untere Auflage ist rotierend aufgehängt, also beweglich, und passt sich so der Kontur des zu haltenden Instrumentes an:








:hat:
 
flatbroke
flatbroke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.22
Registriert
25.06.14
Beiträge
3
Kekse
0
Die abgebildeten Ständer gehen nicht, da der Korg zu schmal ist. Die Bügel unten müssten näher Zusammensein und oben gehalten. Das Musikhaus meinte, es gibt da nichts, ich solle die Keytar an einen Haken hängen.

Ich werde mir mal die Ständer anschauen. Danke nochmal.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Die abgebildeten Ständer gehen nicht, da der Korg zu schmal ist.
Die Ständer auf dem Bild von KORG sind bestimmt schmaler eingestellt. Es kann sein, dass es da Unterschiede gibt, aber z.B. aus der Thomann-Beschreibung zum "K&M 17570 Duet": "breitenverstellbar von 195 bis 255 mm".

Auch mein K&M (rein für Elektro) und auch der 5 € Music Strore (auch für Elektro) sind in 3 Stufen in der Breite einstellbar.



Für meinen neuen E-Bass habe ich z.B. wegen der Klinken-Buchse meinen K&M-Ständer schmaler eingestellt, die E-Gitarre steht im Music Strore Ständer auf maximaler Breite.

Einfach genauer schauen. Am besten ist es natürlich gleich im Laden auszuprobieren.

Es gibt z.B. auch so etwas:



http://produkte.k-m.de/de/Staender-...ichinstrumente/15530-Violinenstaender-schwarz

Ob's passen könnte, müsstest du dann selber recherchieren. Oder vielleicht auch direkt bei K&M anfragen, was sie empfehlen würden.
 
Zuletzt bearbeitet:
DavidAlexT
DavidAlexT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.18
Registriert
28.01.16
Beiträge
5
Kekse
0
Hi,

ich habe vor mir das schicke Korg Teil zu besorgen. Ich benutze aber für meine Sounds MainStage mit Omnisphere 2.
Kann ich die Sounds vom Computer einfach mit Midi ansteuern und auf der Keytar speichern, um dort gemütlich umzuschalten ?

Wäre cool, wenn jemand die Ahnung hat :D

Danke
 
Dr. D
Dr. D
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.22
Registriert
13.04.11
Beiträge
251
Kekse
285
Ort
Ruhrgebiet
Habe ein kurioses (oder interessantes) Foto von der NAMM 2019 auf www.musicradar.com endeckt. Ob das wohl nur Prototypen bleiben? Oder kommt eine Neuauflage?

52QGwvnjnYVctY2b6VVzn9-970-80.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Sind die denn anders, abgesehen von den Farben?
 
Dr. D
Dr. D
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.22
Registriert
13.04.11
Beiträge
251
Kekse
285
Ort
Ruhrgebiet
@Duplobaustein

Also auf den ersten Blick sieht es nur nach einem neuen Design bei gleichem Innenleben aus. Aber Genaues kann man anhand des Fotos ja erst Mal nicht erkennen.

Einzig die kleinen "Prototyp"-Schilder könnten auf eine überarbeitete Version hinweisen. Mal sehen. Vielleicht sind es auch nur Messe-Gimmicks um Aufmerksamkeit zu erzeugen.

LG

Dr. D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Dr. D
Dr. D
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.22
Registriert
13.04.11
Beiträge
251
Kekse
285
Ort
Ruhrgebiet
https://www.bonedo.de/artikel/einze...-neue-rk100sp-keytars-waehrend-namm-show.html

NAMM 2019: Korg zeigt neue RK100SP Keytars während NAMM-Show

Keytars

von Michael Geisel
26.01.2019
https://www.bonedo.de/?type=1249059...on]=likeArticle&tx_bonedo_ajax[article]=19331

Korg RK100SP (Bild zur Verfügung gestellt von Gearnews )

(26.01.2019) Die bei uns in den 1980er Jahren seit Modern Talking bekannt gewordenen Umhängekeyboards - auch Keytars genannt - gestatteten auch dem Keyboarder eine ausgiebige Front-Performance auf der Bühne. Im Wandel der Zeit, ist diese Gattung an Tasteninstrumenten allerdings mehr und mehr im Hintergrund verschwunden. Jetzt erleben sie offensichtlich eine Renaissance!
Übrig geblieben sind nur wenige Hersteller, die sich diesen Instrumententyp nicht aus dem Portfolio streichen lassen wollen. Hatte Korg noch vor wenigen Jahren die unterschiedlichen Farbvarianten der RK100S-Serie im Programm, bietet Roland kontinuierlich neue Typen mit der seit langem bestehenden AX-Serie an. Auch Alesis ist mit der Vortex-Reihe ein beständiger Anbieter. Neuerdings kommt auch Yamaha mit dem frisch auf der NAMM vorgestellten Sonogenic SHS-500 auf den Plan, was auch für Korg offenbar bedeutet, hier für Nachschub zu sorgen.
Die während der NAMM gezeigten Prototypen der neuen RK100SP-Reihe bieten einen Ribbon-Controller im Handgriff, wie offenbar auch vor der Tastatur, beim Yamaha sind es Wheels. Die Konzepte sind bei allen Roland, Korg und Alesis ähnlich, aber dennoch unterschiedlich genug, um sich selbst ein Bild davon machen zu können, wo das Interesse hingeht. Auch die geforderten Preise sind unterschiedlich, was schon auf die Ausstattungsmerkmale und die Ausführung der gebotenen Keytars hinweist.
Preise
Während man für das Yamaha Sonogenic SHS-500 ca. 318 €auf den Tisch legen muss, liegt der geforderte Preis für das Alesis Vortex Wireless 2 derzeit bei ca. 229 €, der Preis des Roland AX-Edge bei ca. 924 €.
Die Preise für die neuen Korg RK100SP Keytars sind derzeit noch nicht bekannt.
(Quelle: Gearnews)
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Was ist der Unterschied zu RK100S Reihe?
 
Dr. D
Dr. D
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.22
Registriert
13.04.11
Beiträge
251
Kekse
285
Ort
Ruhrgebiet
@Duplobaustein

Tja, Informationen gibt es leider aktuell noch keine dazu. Neben der NAMM-Show habe ich nur Links zu japanischen Webseiten (bzw. zu KORG Japan) gefunden. Das kann ich aber leider nicht lesen. :-:)confused1::-D

Ich hoffe, dass es auf Korg.com bald genauere Info's dazu gibt. Aber nach wie vor könnte ich mir vorstellen, dass es einfach nur ne Neuauflage mit neuen Style ist. Das "P" von RK-100SP könnte ja z.B. für Polycolour stehen. :) Mal abwarten. Vielleicht überrascht Korg ja auch mit neuen Features.

Bin gespannt.

LG

Dr D
 
Martman
Martman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
14.09.05
Beiträge
5.069
Kekse
22.897
Ort
Hamburg
Einen großen Unterschied zwischen Korg und den anderen Japanern darf man nicht außer acht lassen: Yamaha verbaut einen Rompler, Roland auch, wie es aussieht. Korg verbaut einen virtuell-analogen Synthesizer mit MMT-Technik (Radias, R3, MicroKorg XL, MicroKorg XL+), der aber nur mit einem Windows-Frontend editierbar ist. Die einzigen reinen Controller sind die Alesis-Vortex-Modelle.


Martman
 
Duplobaustein
Duplobaustein
Keyboards
Moderator
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
22.01.10
Beiträge
11.155
Kekse
25.202
Ort
Wien
Roland hat die normale SNS Engine drinnen. Allerdings mit Mod Matrix. Das hat der Digital SNS Teil des JD XA nicht. Da gibts sowohl Samples als auch VA.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben