Korg X50-Frage zu fehlendem Midi-Thru

von Michael-Pianoman, 29.04.08.

  1. Michael-Pianoman

    Michael-Pianoman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 29.04.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zum Korg X50: Ich habe das Gerät heute angespielt und würde mittetlfristig gerne meinen schon etwas betagten Yamaha CS1X durch dieses Gerät austauschen. Ich spiele außerdem ein Roland RD 700 mit SRX-11-Karte. Das ganze Setup setze ich in einer Cover-Rockband ein.

    Generell gefällt mir der Juno G zwar ebenfalls recht gut, ich denke aber, dass ich mit dem X50 etwas mehr Abwechslung in Bezug auf Soundauswahl bekomme, da ich ja bereits ein Roland-Gerät im Einsatz habe.

    Nun meine Frage: Ich nutze zur Ansteuerung von diversen Sounds auf dem Laptop auch den Midi Thru-Port des CS1X. Mit Erschrecken habe ich festgestellt, dass dieser Anschluß am X50 nicht vorhanden ist. Gibt es irgendeine Möglichkeit, dies zu realisieren? Können z.B. Daten, die über Midi In am X50 empfangen werden, unverändert über den USB-Port an den Laptop weitergeleitet werden?

    Meine Midi-Verkabelung möchte ich hier nicht komplett dokumentieren, der Midi Out vom CS1X ist aber bereits ebenfalls belegt...

    Vielen Dank!

    Gruß
    Michael
     
  2. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 29.04.08   #2
    Du könntest im PC das Midi-Thru einschalten und den Ausgang an den X50 hängen....
    Dann wäre quasi der PC der Synth mit dem MIDI Thru... ist ne einfach Option in Cubase (kA welchen Seq du nutzt...)
     
Die Seite wird geladen...

mapping