Kritik an meinem Klaviersong

von Pianist_88, 29.12.05.

  1. Pianist_88

    Pianist_88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    29.12.06
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.05   #1
    Ich habe kürzlich einen zugegeben recht einfachen Pianosong komponiert. Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass dann noch später meine Bandkollegen mit der Gitarre darüberspielen werde, sonst wärs ein bisschen eintönig. Aber ich wollte einfach mal ein Feedback von anderen Musikern was ihr davon haltet! Was findet ihr gut und vor allem was passt euch überhaupt nicht? Ich freu mich schon auf eure Kritik...
    PS: Wie würdet ihr den Stil bezeichnen? Es sind ein paar Jazzakkorde drin, aber ises deswegen schon Jazz?:confused:

    Musste den Song leider stückeln! Eigentlich käme nochmal der Refrain aber der ist im Grunde wie der 1.
     

    Anhänge:

    • 6.zip
      Dateigröße:
      258,7 KB
      Aufrufe:
      48
    • 1.zip
      Dateigröße:
      141,1 KB
      Aufrufe:
      45
    • 2.zip
      Dateigröße:
      263,2 KB
      Aufrufe:
      45
    • 3.zip
      Dateigröße:
      136,2 KB
      Aufrufe:
      30
    • 4.zip
      Dateigröße:
      200,4 KB
      Aufrufe:
      35
    • 5.zip
      Dateigröße:
      310,8 KB
      Aufrufe:
      35
  2. kingcools

    kingcools Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 29.12.05   #2
    könntest das ganze auch komplett bei rapidshare oder megaupload.com hochladen ;) ich hörs mir aber jetzt gleich an
    mhh also ich find alles bis auf den refrain gut ^^ der ist mir irgendwie zu mhh akkord lastig O.O also könntst vllt arpeggioieren ^^ oder ne melodie einbaun ;)
     
  3. Pianist_88

    Pianist_88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    29.12.06
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.05   #3
    Also danke schonmal für die erste Antwort.
    Also der Refrain könnte natürlich nie so alleine stehen das geb ich zu. Da kommen noch Gitarren und Gesang drüber, die dann die Melodie machen. Ich wollte halt im Refrain einen "basslastigen Kracher" schaffen!;)
    http://www.megaupload.com/de/?d=YJ8Q1P37

    Hier is nochmal der ganze Song am Stück! Danke für den Tipp...

    PS: Ihr könnt ruhig reinhauen mit eurer negativen Kritik...
     
  4. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 29.12.05   #4
    och, so negativ ist mein Eindruck gar nicht.;) :p
    erstmal würde ich mal sagen, mit jazz hat das doch eher weniger zu tun, solide gemacht ist es aber allemal, nur: wenn daraus mal ein kompletter song werden soll, würde ich noch ein paar Sachen beachten: 1. dringend mal die chord progression variieren, manche bands schreiben zwar mit 4 Akkorden einen kompletten song (Stichwort: Four Chords That Made A Million) inklusive Strophen, bridge, chorus etc., aber ich persönlich finde das schon etwas mager. 2. würde ich auch sonst in der Klavier-Begleitung ein wenig mehr variieren, mal ein wenig die Akkorde zu arpeggien auseinanderreißen, ein paar interessante Rhythmen einstreuen (dabei vllt auch noch ein bißchen mehr auf die Präzision achten, wobei die aber sicher schon einigermaßen da war...), hier vllt mal ruhiger, schlichter spielen und da dann wieder ausgreifend-virtuos...:cool: , breaks und soli sind auch immer willkommen...
    klingt mal wieder negativer als gemeint/ angemessen: insgesamt finde ich den song nämlich schon recht gelungen, vllt kannst du ja mal die Akkord-Folge posten, die klingt nämlich schön stimmig, daher würde ich die mir mal gern genauer anschauen...
     
  5. Pianist_88

    Pianist_88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    29.12.06
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.05   #5
    So also erstmal danke für die Kritik.
    Ich kann dir sogar weitgehend zustimmen. Vor allem bei der Variation in der linken Hand. Ich tu mir da tatsächlich ziemlich schwer irgendeine Veränderung, abgesehen vom Rhythmus, reinzubringen. Vielleicht hat ja jemand Ideen? :confused:
    Und wenn ich ein Solo-Piano Song spiele dann wäre es mit Sicherheit auch angebracht insgesamt mal virtuos zu spielen und "abwechslungsreicher", weniger nach Schema-F zu spielen. Aber da kommen ja noch Gitarren und vor allem Gesang drüber, der dann die eigentliche Melodie machen soll und da sollt ichs doch eher nicht übertreiben oder seid ihr da anderer Meinung?
    Und wie meintest du das mit der Präzision? Ich mein mag schon sein, dass ich teilweise nicht astrein auf den Schlag spiele, oder meinst du etwas anderes?

    Also im Intro spiele ich :

    Basstöne (im Vers die Gleichen): A-F-D-E
    Akkorde: Am-F-Dm7-E7sus4-Em7

    im Vers ähnliche Akkorde nur bisschen anders gespielt und gestellt

    Refrain:
    Basstöne: F-G-A
    Akkorde: F-G-A

    Reicht das oder willst dus genauer? Ich könnte dann auch noch reinschreiben wie genau ich die Akkorde spiele und welche Töne ich wo doppelt spiele! Gebt einfach bescheid...
     
  6. Houellebecq!

    Houellebecq! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    867
    Erstellt: 31.12.05   #6
    danke für die chords, das reicht schon so. Was die "Präzision" angeht, meine ich nur, gelegentlich festgestellt zu haben, dass die rhythmische Genauigkeit noch nicht 100%ig da war, vllt beim Anhören nochmal ganz genau drauf achten oder mit Metronom spielen - da der song aber sowieso noch nicht fertig war, kannst du den comment aber auch genauso gut wieder vergessen.
    Ich denke übrigens auch, wenn da erstmal die anderen Instrumente dazu kommen, muss man wirklich nicht mehr so wahnsinnig viel Arbeit in jede einzelne Stimme investieren, das geht imho schon so in Ordnung.
     
  7. Pianist_88

    Pianist_88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    29.12.06
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.06   #7
    Also ich hab zwar mit Metronom gespielt aber ich hatte dann keine Lust das Ganze so lange am Stück zu spielen bis alles perfekt passt.
    Mein Klavier-Part wär ja an sich jetzt wie man ihn hört schon fertig und ich bin einfach mit der Begleitung nicht zufrieden. Was könnte ich da machen ohne jetzt die Harmonien zu ändern?
     
  8. Pianist_88

    Pianist_88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    29.12.06
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.06   #8
    Also Leute ich hab mal an dem Song weitergearbeitet und einen komplett neuen Refrain und auch ganz neue Parts gemacht, ausgehend von eurer Kritik.
    Ich hab jetzt hier ne Aufnahme mit Gitarre und Bass (der zugegeben am Anfang bisschen arg laut ist). Die Gitarre ist über Line in aufgenommen und klingt deswegen etwas merkwürdig und das Timing von allen Beteiligten ist definitiv grottenschlecht. Aber vielleicht kann sich ja trotzdem jemand ein bisschen vorstellen wie das Live oder in einem richtigen Studio klingen würden.
    Also was haltet ihr davon?
    PS: Gesang und Schlagzeug fehlen noch

    Hier der Link: http://rapidshare.de/files/10578018/mit_bass.mp3.html
     
Die Seite wird geladen...