Zim Zum Crash - Oneironaut {Album}

von Alpha Cornetto, 02.12.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Alpha Cornetto

    Alpha Cornetto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.16
    Zuletzt hier:
    8.10.17
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.12.16   #1
    Hallo ihr Musikanten,

    wir, Zim Zum Crash aus Freiburg, haben heute offiziell unser erstes Album auf bandcamp veröffentlicht. Vielleicht mag es ja der eine oder andere. Wir freuen uns auch über produktives Feedback und konstruktive Kritik.
    Am meisten interessiert uns, wie ihr die Musik kategorisieren würdet. Wir selbst haben uns darüber nie wirklich Gedanken gemacht, sondern einfach Songs geschrieben, wie sie uns gefallen. Jetzt wo es darum geht, potentiellen Fans und Konzertveranstaltern, die ganze Sache auf nen kurzen knackigen Punkt zu bringen, haben wir doch unsere Schwierigkeiten. Vielleicht müssen wir einfach unser eigenes Subgenre festlegen...

    Zur Band

    Das Projekt reicht zurück bis ins Jahr 2011. Seither schreibe ich zusammen mit unserer Sängerin Songs. Das hatte zunächst nur Projektcharakter und wir haben uns hier und da ein paar Freunde dazugeholt, um die Songs aufzunehmen. Eine "richtige" und feste Band sind wir seit Ende 2014. Leider musste uns unser Drummer im Juni 2015 schon wieder verlassen. Seit April dieses Jahres haben wir einen neuen Schlagzeuger, das Album ist fertig und wir sind endlich bereit für die ersten Gigs.
    Wenn es der klassische Weg einer Band ist, sich einem Genre zu verpflichten, erstmal entsprechende Songs zu covern, um seinen Stil und Sound zu finden, dann zu beginnen eigene Songs zu schreiben, kleinere Gigs zu spielen, um dann schließlich ein erstes Album aufzunehmen, so haben wir diesen Weg nie beschritten. Wir haben nie Songs gecovert und nun ist unser erstes Album da, ohne zuvor eine Note live gespielt zu haben. Auch haben wir uns, wie gesagt, nie um irgendwelche Genres gekümmert. Es ist Rockmusik. Einflüsse sind ohne Zweifel: Psychedelic Rock, Progressive Rock, Space Rock, Desert Rock, Artrock und vieles mehr. Aber eben nichts von alledem in concreto.

    Das hier sind wir mit neuem Drummer (welcher nicht auf dem Album zu hören ist):

    [​IMG]

    von links nach rechts:

    BLUM_keys | GROB_drums | HERMANN_vocals | SCHILLINGER_bass | HAUSER_guitar


    Zum Album

    Unser damaliger Schlagzeuger ist, wie bereits angedeutet, sehr spontan nach LA gezogen. Glücklicherweise schaffte er es noch an zwei Nachmittagen seine Parts einzuspielen. Der große Rest der Aufnahmen entstand zwischen Oktober und Dezember 2015. Unser Bassist übernahm das Mixing. Da er noch nie zuvor so etwas getan hatte, verging erstmal einige Zeit des Einlesens, Ausprobierens, Tutorials konsumieren - mit einem Wort: Studium... Entsprechend lang zog sich dieser Produktionszeitraum hin. Im Juli dieses Jahres war das Mixing soweit abgeschlossen. Wir nahmen uns jedoch noch bis November Zeit für den Feinschliff. Wir sind insgesamt sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
    Die gesamte Produktion, vom Recording übers Mixing und Mastern bis zur Covergestaltung erfolgte in Eigenregie. Mitte Dezember verlassen hoffentlich 500 einwandfreie CDs das Presswerk.

    Zu hören ist das Album hier:
    zimzumcrash.bandcamp.com

    [​IMG]

    Einen Gratis-Download unserer ersten "Auskoppelung" findet ihr hier:
    https://soundcloud.com/zim-zum-crash/space-jockey

    Es handelt sich hierbei noch um eine Mixversion vom besagten Juli.
    Ebenso wie beim zugehörigen Video:


    Sorry für die großen Bilder - bin froh, dass ich die überhaupt hier integriert bekommen habe...


    Was wollen wir mit der Musik erreichen/ausdrücken?

    Die Frage finde ich sehr schwer. Natürlich wollen wir Hörer erreichen und in ihnen Emotionen auslösen...
    Wir haben einfach Spaß daran und freuen uns, wenn es andere auch haben.

    Die Songs wollen primär keine Geschichten erzählen, sondern ein bestimmtes Gefühl, eine besondere Stimmung transportieren. Grundsätzlich ist die Musik (wie auch die Texte) schwermütig und melancholisch, wobei jedoch immer oder zumindest meistens gleichzeitig ein gewisses Wohlgefallen an dieser Schwermut und damit auch Auflösung derselben mitgetragen wird. Unser Songwriting ist von einem, ich nenne es mal philosophischen Pessimismus geprägt, wobei das Ergebnis davon, also die Kunst und Kreativität selbst, wiederum die Überwindung desselben und eine Form der Bejahung darstellt...

    Ihr denkt "hä?" - ich sags ja - schwierige Frage... hört doch einfach selbst!

    Wir wünschen euch viel Spaß und freuen uns auf eure Reaktionen!
    Wer direkt zu uns Kontakt aufnehmen will, kann dies über contact@zimzumcrash.com tun.

    Keep rollin´!
    ALPHA
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    152
    Kekse:
    217
    Erstellt: 02.12.16   #2
    Klingt für mich wie ein Pink-Floyd-Medley. Das Gitarrensolo ist mir aber zu nah an Comfortably numb. Das ist ja schon fast covern.
     
  3. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    1.500
    Erstellt: 02.12.16   #3
    Ich habe da mal ´ne Frage zum Video (und auch zu den verwendeten Audio-Samples): ist das Creative Commons? Oder habt ihr dafür ´ne Lizenz? Würde solches Material auch gerne benutzen, scheue mich aber wegen des Urheberrechts davor...

    Ansonsten mag ich die Stimme sehr - gefällt mir :)

    Die Instrumente sind nicht so besonders gut gemixt (aber das geht ja auch aus dem Text hervor), die Produktion klingt leider nicht fett.
    Hier hätte man mit Dopplungen wesentlich mehr rausschlagen können...und viele Sachen sind nicht sauber eingespielt, insbesondere das Gitarrensolo.

    Greetz,

    Blake
     
  4. Alpha Cornetto

    Alpha Cornetto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.16
    Zuletzt hier:
    8.10.17
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.12.16   #4
    erstmal schade, dass ihr alle nur "space jockey" in nem premix anhört. mir gings eigentlich ums album (siehe bandcamp link), video und sc-link sollten nur nen bonbon sein.
    aber vielen dank für die antworten!

    @punkadiddle: danke für deine einschätzung. diverse floyd sachen sind natürlich unleugbar ein großer einfluss und das solo hat sicher seine comfortably-anleihen. nen cover würde ich es nicht nennen. ist ja ein völlig anderer lead-gitarren-style. so würde gilmour nicht spielen. wie gesagt: danke für den kommentar!

    @BlakeWilder: gerne mal den endmix auf bandcamp anhören! das gitarrensolo ist durchaus sauberer eingespielt als es klingt. der effekt der drauf liegt schiebt manches etwas "unvorteilhaft" hin oder unterdrückt sachen. wir haben uns bewusst dafür entschieden. es wäre ein einfaches gewesen es nochmal einzuspielen. ich mag das vermeintlich "unsaubere", gibt dem ganzen charme finde ich. wegen den samples: das ist alles nasa-material, welches grundsätzlich copyright-frei ist. aber bitte trotzdem im einzelfall überprüfen, es gibt wohl auch ausnahmen. auch dir danke für die antwort!
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.12.16 ---
    @punkadiddle: ps: würde das auch heute so nicht mehr schreiben. der song ist etwa 14 jahre alt...
     
  5. Alpha Cornetto

    Alpha Cornetto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.16
    Zuletzt hier:
    8.10.17
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.12.16   #5
    Der Albumlink geht oben auch etwas unter:

    zimzumcrash.bandcamp.com
     
  6. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    1.500
    Erstellt: 04.12.16   #6
    @Alpha Cornetto

    Nee, da irrst Du Dich: ich habe mir ein paar Tracks auf Bandcamp angehört - da sind auf jeden Fall zur Präsentation besser geeignete dabei ;)
    "Soul Cry", "Moon Less Zero" und "If" (da insbesondere der Schlußteil) haben mir sehr gut gefallen!
    Und ich mag euren Sound, mein Zeug geht selbst in die Richtung - manchmal.
    Mein erster musikalischer Kontakt überhaupt war nämlich "Wish you were here", als kleines Kind habe ich das Album schon durch meine Eltern gehört (sie hatten die LP in blauem Vinyl, die Platte hielt so lange, bis ich versucht habe, sie mit einer Gabel abzuspielen...:eek:) - das hinterläßt Spuren!

    Und bei dem Solo ging es auch eher um die technische Umsetzung (Timing und Intonation!) und die Wahl der einzelnen Licks - die klingen häufig schon sehr, sagen wir mal, einfach. Erinnerten mich teilweise an irgendwelche Blueslektionen aus Lehrbüchern. Aber das ist dann wohl Geschmackssache.

    Danke für Deine Antwort - sehr interessant, was das Copyright betrifft, werde mich mal bei der NASA umschauen!

    Ansonsten wünsche ich euch viel Glück, ihr findet sicher ´ne Menge Hörer - ich bin auch einer :)

    Greetz und ´n schönen Sonntag,

    Blake
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Alpha Cornetto

    Alpha Cornetto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.16
    Zuletzt hier:
    8.10.17
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.12.16   #7
    Hallo Blake,

    da habe ich mich tatsächlich geirrt, denn „Space Jockey“ sollte keine Album-Repräsentation sein. Auf jeden Fall mein Fehler, den ich jetzt leider nicht mehr editieren kann. Am liebsten würde ich das Video und den SC-Link wieder herausnehmen. Sollte alles nur Bonus sein….

    Es freut uns sehr, dass wir dich als (kritischen) Hörer gewinnen konnten.

    Ein Wort zur „Geschmackssache“ und ein letztes zum Solo. Es ist perfekt! Genau so muss es sein! Try it on acid! Die „Einfachheit“ (sic!) wird dich erschlagen und du wirst ganz andere als Blues-Lektionen heraushören….;-)

    Grüße und gute Zeit!

    P.S.: Welche Songs dann tatsächlich zur „Präsentation“ taugen, ist übrigens wiederum „Geschmackssache“. Aber Danke für deine Nennungen! Das hilft uns.
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.12.16 ---
    Leider droht mein eigentliches Anliegen in unproduktiver Fachsimpelei unterzugehen. Habt ihr nun nen Genrevorschlag oder seid ihr einfach nur sprachlos? :-)
     
Die Seite wird geladen...