KRK Rokit RP8 G2 + KRK 10s erweitern wegen Hauptwerk-Orgel

von Dieter Wölfel, 29.02.12.

  1. Dieter Wölfel

    Dieter Wölfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.13
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.02.12   #1
    Hallo,

    ich spiele mit zwei Keyboards unter anderem auch virtuelle Sakralorgeln mit der Software Hauptwerk.
    Die Keyboards und der Hauptwerk-PC sind über einen Soundcraft EPM-6 Mischer an den aktiven Monitoren
    KRK Rokit RP8 G2 + KRK 10s Subwoofer angeschlossen. Der Ausgang des Mischers geht zum Subwoofer, von dort werden die RP8 Satelliten versorgt. Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Mir wurde empfohlen für Hauptwerk sei es besser mit 4 Lautsprechern + Subwoofer zu arbeiten.
    Dafür würde ich mir noch zwei RP8 kaufen.
    Aber wie "verdrahte" ich sowas mit dem Mischer?

    Danke im Voraus.

    LG
    Dieter
     
  2. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    10.427
    Erstellt: 01.03.12   #2
    Kommt ganz drauf an, was die Software überhaupt macht - gibt die wirklich 4 Kanäle + Subwoofer separat aus? Das wäre nämlich IMHO der einzige Grund dafür, 4 Lautsprecher zu nehmen...

    Falls Du einfach doppelt so viele Lautsprecher möchtest, die seitenweise weiterhin einfach das Stereo-Signal weiter wiedergeben, kannste einfach hinter die Ausgänge des Subs einen XLR Splitter klemmen... so was z.B.: https://www.thomann.de/de/monacor_lsp_102.htm

    Da würde es aber eher Sinn machen, in hochwertigere Monitore zu investieren, statt nochmal 2 von den Selben hinzustellen.
     
  3. Dieter Wölfel

    Dieter Wölfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.07
    Zuletzt hier:
    9.01.13
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.12   #3
    Hallo,

    jetzt habe ich auch mal in diversen Hauptwerkforen weiter geforscht.
    So wie es aussieht haben alle bzw. die meisten Hauptwerker mit mehr als einem 2.1 System wie ich eine vielkanalige Soundkarte von RME an die dann die 2, 4 oder teilweise mehr als 10 Aktiv-Lautsprecher dran hängen haben.
    Man kann dann z.B. die verschiedenen Manuale mit ihren Registern auf jeweils zwei eigenen LS ausgeben. Theoretisch könnte die Software jede einzelne Orgelpfeife auf einen separaten LS ausgeben.
    In meinem Fall wäre dann noch eine RME fällig + Lautsprecher usw.
    Ich denke die Empfehlung ging in die Richtung und ich habe es falsch verstanden und dachte Stereo mit 4 Lautsprechern.
    Das würde dann heißen, die Orgel aus dem PC spielt 4-kanalig und Keyboard und E-Piano normal Stereo.

    Ich muss mich noch mehr durch die Hauptwerk-Foren wühlen. Scheint ein spezielles Thema zu sein.

    Vielen Dank.
    LG
    Dieter
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    10.427
    Erstellt: 01.03.12   #4
    Coole Sache, wusste gar nicht dass ihr Orgler so verrückt seid... Sag doch mal Bescheid was raus kommt, falls Du das so umsetzt :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping