[Kurz Test]Engl Fireball 100(neues Modell) und Fame Bulldozer

von Doomhammer, 21.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    2.532
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Kekse:
    3.673
    Erstellt: 21.07.10   #1
    Hi,
    ich wollte euch Berichten,wie ich mit meinem Bandkollegen die oben genannten Amps testen war(Zeit pro Amp ca. 15-20mins):

    Gitarre war eine Schecter Hellraiser Solo 6 Diamond Series,da mein Bandkollege die haben will.
    Box war eine Marshall 412er für 749€,Modell weiß ich nicht.

    Also erstmal in den Raum,den Fireball angeklemmt.
    Clean:
    An sich schöner Sound,nur ich fand,er war nicht 100% Clean.
    Es Klang schon gut,muss ich sagen,allerdings Fehlte mir ein kristallklarer Sound.
    Er rotzt obwohl Clean ein wenig,klingt dennoch sehr Knackig und Stramm.

    High Gain:
    Erstmal WOW!
    Der Knüppelt ganz schön rein.
    Bissel an den Regler rumgedreht und das EQ reagiert gut auf Einstellungen.
    Presence-Regelung holt einiges noch aus dem Amp raus.
    Schonmal ne Hausnummer mit gutem Attack.

    So dann der Bulldozer,ein Mitarbeiter kam rein,steckte Amp ein und zeigte uns was der Amp so kann,bevor wir selber druften:

    Clean:
    Unglaublich klar und Clean.
    Total Transparent.
    EQ reagierte auch sehr gut und es war fast egal ob Bass auf anschlag war,es Matscht nichts...:eek:
    Sauber...1-0 für den Bulldozer.
    Stop!!!
    Der hat noch nen Clean Boost*klick*
    Alter Schwede!!!!
    Im Clean Boost hämmert der Amp einem einen Sound ins Gesicht,was andere gerne als Distortionkanal hätten.
    Der ist sicher gut,für Rythmusgitarre,da er richtig Untermauert,allerdings hat der Boost nicht soviel Attack wie der Distortionchannel.

    Verzerrter Kanal:
    Verdammte SCHEIßE!!!!!!:eek::eek::eek:
    Was einem da Entgegen kommt,ist wirklich aufs tiefste ÜBEL.
    Die Box schiebt kubikmeter Luft weg,die Wände wackeln und wir lassen es Krachen.
    Der Amp hat so dermaßen Power,dass ist unfassbar.
    Druchsetzungsvermögen ohne Ende,Gain für Irre und ein Attack,dass nicht Vergleichbar ist,mit dem Engl.
    Transparenter Sound,EQ ist Wunderbar einstellbar,ohne Matsch...:great:
    Und wir dachten der Engl ist ne Hausnummer?

    Fazit:
    Da mein Kollege einen Engl Savage 60 spielt,war er denke ich,vom Fireball etwas Enttäuscht.
    Das,was ich bisher Gehört habe von Engl,ist Solide.
    Damit auch der Fireball,ein Amp in gewohnter Engl manier.
    Allerdings für uns beide definitiv der Verlierer in dem Duell.
    Der Fame hat uns einfach nur die Münder offen stehen gelassen,er ist Druckvoller und ist viel direkter im Klang.
    Das war Wahnsinn pur.
    Ich wusste vorher schon,dass das ein Monster ist und ich den haben muss....aber jetzt...ich brauch Geld.

    MFG
    Doomi
     
  2. Fuzzrocious

    Fuzzrocious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    674
    Kekse:
    3.158
    Erstellt: 24.07.10   #2
    Tja, über Fame-Amps hört man ja oft nur Gutes. ich selber spiele einen alten Rockforce VII, der noch von Yerasov gebaut wurde und baugleich mit dem Hector von Laboga ist und bin bis heute noch recht zufrieden mit dem Kollegen.

    Zu eurem Test muss ich allerdings sagen, dass Geschmack recht subjektiv ist und ich mir denke, dass es Leute gibt die den Fireball bevorzugen würden. Engl Tops und Marshall Boxen sind keine klanglich harmonierende Kombination, da haben viele (unter anderem meine Wenigkeit) schon schlechte Erfahrungen mit gemacht, insofern würde ich das dem Engl nicht so übel nehmen^^.
     
  3. Doomhammer

    Doomhammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    2.532
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Kekse:
    3.673
    Erstellt: 25.07.10   #3
    Naja bei einem Top,dass 1300okken kostet kann ich es aber net gelten lassen,dass sich der nicht mit Marshall verträgt.
    Aber naja,vielleicht bin ich auch zu Verzaubert von dem Bulldozer^^
     
  4. Kattla

    Kattla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.10
    Zuletzt hier:
    22.12.19
    Beiträge:
    369
    Kekse:
    666
    Erstellt: 25.07.10   #4
    Ich habe ne alte 5150 4x12er und würde mir auch gerne den Bulli zulegen. Was meint ihr, passen die Box und das Top zusammen?
     
  5. Doomhammer

    Doomhammer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    2.532
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Kekse:
    3.673
    Erstellt: 26.07.10   #5
    Ich würde es für das Geld erwarten,dass der an guten Boxen einfach gut Klingt.
    Den Amp an ner 100€ Box okay,aber die 5105 is wohl etwas besser,von daher.
    Aber müsstest du Testen,um sicher zu sein,dass der Sound dir Gefällt..
    Bestellen,bei nichtgefallen zurück?
    MFG
    Doomi
     
mapping