Lack am Korpus abschleifen oder abbeizen?

von Anchorboy, 23.11.06.

  1. Anchorboy

    Anchorboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    228
    Erstellt: 23.11.06   #1
    Was haltet Ihr für die bessere Methode?
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.11.06   #2
    Was für Korpus, was für ein Lack, erzähl mal was...
     
  3. Anchorboy

    Anchorboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    228
    Erstellt: 27.11.06   #3
    Also ich hab eine SG-Kopie aus den 70ern von Luxar (Ibanez) im Cherry Red Finish.
    Der Korpus ist meines erachtens Mahagoni.

    Ich möchte bei der Gitarre das Vibratosystem entfernen & durch ein String thru Body System eretzen.

    Den alten lack würde ich gerne entfernen (Beizen oder Schleifen) & dann in Ebenholz beizen.

    ürde halt sehr gerne wissen, was Ihr so für am besten haltet den alten Lack zu entfernen.
    Weß auch nicht wie ich es am besten am Hals anstelle mit der Kopfplatte & den Bindings am Hals & Kopfplatte.
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 27.11.06   #4
    Also wenn alles runter muss, ist Nitroverdünnung am besten (Schutzmaske nicht vergessen!). Einen Tuch gut mit Verdünnung tränken und dann weisst ja weiter.

    Abbeizen funktioniert mit manchen Lacken gar nicht (z.B. Polyestherlack), da mußt dann mit Nitro oder (Nass!)Schleifpapier ran.
     
  5. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 27.11.06   #5
    ich persänlich schleife den Lack ab indem ich spiele ... :screwy:

    ich hab ne Gitarre schon mal gepimpt ... mein anderes Hobby ist malen ... also eigenltich Pinsel auf Leinwand ... aber für nen Kumpel hab ich die Gitte gemacht ... die hab ich geschliffen ...
     
  6. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 27.11.06   #6
    Ich habs geschliffen......klick mal auf meine Signatur dann kannst es dir angucken..


    IST ABER WIN MORDS AUFWAND...


    MFG:great:
     
  7. Anchorboy

    Anchorboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    228
    Erstellt: 28.11.06   #7
    Danke für Eure Tips! =)

    Ich dachet beizen wäre die beste Methode um den Korpus in Sachen Form zu schützen. Haätte Angst die Konturen wegzuschleifen... ^^

    Und wie mach ich das am Besten am Hals & der Kopfplatte mit den Bindings, bzw. den Markierungen am Hals.
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 28.11.06   #8
    Welche Markierungen, die seitlichen? Da kannst drüber schleifen, die sind schon ein Paar mm im Holz drin.
     
  9. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 28.11.06   #9
    Ich habe mal einen Korpus vom Lack befreit, indem ich zuerst mit Abbeizmittel rangegangen bin (*hust*), was die oberen Lackschichten inklusive Farbe gut gelöst aber die darunterliegende Grundierung irgendwie nicht gekümmert hat. Die musste ich zusätzlich noch wegschleifen (*staub*). :)
     
  10. Anchorboy

    Anchorboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    228
    Erstellt: 28.11.06   #10
    Also am besten gleich schleifen?

    habt ihr vllt auch einen Tip wi eich die Halsbindings und di eOberseite der Kopfplatte schütze?
    Vllt so Klebeband zum Abkleben?
     
  11. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 28.11.06   #11
    Naja, je nach Lack kann auch das Abbeizmittel schon ganz gute Dienste leisten und wenn es gut wirkt, kannst du den aufgelösten Lack leicht wegschaben, ohne das Holz in irgendeiner Weise zu verletzen. Wenn's nicht funktioniert, kannst du immer noch zum Schmirgelpapier oder Schleifklotz greifen. Ich würde sagen, Finger weg von Schleifmaschinen (Bandschleifer, Exzenter), das kann böse enden...
     
  12. Anchorboy

    Anchorboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    228
    Erstellt: 01.12.06   #12
    Welche Körnung an Schleifpapier nehm ich da am besten?

    Ich glaube die ebenen Flächen mach ich mit ner Schleifmaus.
    Hier haut jemand schon gepostet, dass er nie wieder beim Abschleifen eines Korpuses auf ein Schleifgerät verzichten mag... ^^
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 01.12.06   #13
    Nimm Nitroverdünnung, Lack damit voll tränken, abschaben, dann mit Schleifpapier angreifen (mit 400er anfangen und dann immer feiner bis zum 1000er).
     
  14. Anchorboy

    Anchorboy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    270
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    228
    Erstellt: 01.12.06   #14
    Also keine Beize...

    thanx alot! :great:
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 01.12.06   #15
    Beize wirkt bei Polyesterlack wie gesagt nicht, weiß aber nicht was für einen Lack Du da hast.
     
Die Seite wird geladen...

mapping