Lackieren!

von ?nglbehrt, 03.08.05.

  1. ?nglbehrt

    ?nglbehrt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    15.08.05
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.05   #1
    Also ich weiß es gab schon tausend threads in dieser hinsicht, jedoch nie kronkrete antworten:p . Ausserdem ist meine Situation anders. Ich habe einen Korpus den ich lackieren möchte (farbe steht noch nicht fest). Was soll ich für einen Lack benutzen, und was muss ich noch vorher machen, ölen oder irgendwas? (zur info: geschliffen und poliert ist der korpus schon)

    Also hatte mir gedacht, Grundieren (beliebige Farbe)
    Und dann ein paar schichten Lack drauf. hab schon in den anderen Threads gelesen, aber wurde nicht schlüssig. wie würde das denn aussehen? total scheiße? Und was soll ich für einen LACK benutzen:rolleyes: ? (Bitte nicht solche Antworten stellen, wie: Ich würds net machen, etc.)

    Danke im voraus für die (QUALIFIZIERTEN!!!) Antworten!
     
  2. dside

    dside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    619
    Ort:
    karlsruhe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 03.08.05   #2
    ich würds nicht machen *gg*


    mal im ernst. Ich würde es wirklich nicht machen. Das Problem fängt schon beim schleifen an wenn du zb 300er schleifpapier nimmst hast du nach dem lackieren riefen und kratzer drin. Ich habs bei meiner so gemacht ..... mit 1000er schleifpapier schleifen evtl nass schleifen wenn geeignetes papier zur hand. Dann solltest du dich nach füllerspraydosen umschauen um kleine riefen und unebenheiten zu überbrücken. Dann wieder schleifen,wieder füller und wieder schleifen. Wenn soweit dann mit spraylack deiner wahl (am besten autolack) vornebeln und gut trocknen lassen und damit meine ich keine 5 min ;-). Dann jeden tag eine dünne lackschicht drauf auch hier wieder nur nebeln. Wenn du das nicht machst hast du nacher das problem das die obere lackschicht ausgehärtet ist und im inneren noch weich. Ist das der fall hat die gitarre mindestens 6 wochen sendepause. Wenn paar mal durchgenebelt hast musst du dich auf die suche nachnem klarlack machen. Die bauhaus dosen kannst du vergessen da sie nicht kratzfest genug sind,suche am besten über gogle nach kratzfestem klarlack in spraydosen. Hier solltest du auch wieder nur nebeln und zwischendurch mal vorsichtig schleifen falls nötig. wenn alles fertig lackiert ist kannst du auch noch mit schellack politur ( oder schleifpaste) den klarlack noch durchpolieren.

    viel erfolg , aber ich würds echt net machen ;)
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 04.08.05   #3
    mhmh.

    Nicht "wenn geeignetes Papier zur Hand". Einfach "Punkt".
    Wenn nicht geeignetes Papier zur Hand, dann in Baumarkt, Papier kaufen!!
    Ne gescheite Lackierung ohne Nasschleifen wird schwer.
    Vor allem zwischen den Lackschichten muss das.
     
  4. Beast_of_Prey

    Beast_of_Prey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    681
    Ort:
    Brühl
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 04.08.05   #4
    Wenn du mit ner Spraydose lackierst achte darauf das du die Dose nicht ganz leer sprühst, gegen Ende neigen diese Dosen zum "spucken" und du kannst den scheiß neu machen.
     
  5. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 04.08.05   #5
    Jung Jung :rolleyes: ... wenn Du wirklich gesucht hättest... dann hättest Du auch was gefunden, was Deinem Drang nach qualifizierten Antworten entspricht ;)

    Ich hatte erst ein großeres Thema abgehandelt in dem ich recht detailiert auf alle wichtigen Fragen des Abschleifen und des Lackieren einer Gitarre gekommen bin... wenn noch Fragen offen sind beatworte ich diese natürlich gerne hier oder im anderen Thread ;)

    CLICK => (Lackier)Projekt - Wie mache ich meine Gitarre wieder fit?
     
  6. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 04.08.05   #6
    hi !

    1.nassschleifen mit z.b. 1000er papier
    2.falls riefen oder macken entstehen oder entstanden sind oder schon waren was weiss ich mit holzkit ausgleichen...(draufschmieren und mit nem spachtel schön glattziehen).
    den gibt es in verschiedenen farben vonn buche hell/dunkel bis über ahorn hell/dunkel und kirsche gibbet auch !
    3.Grundieren....mit weiss odr nen klarlack
    4.lackieren.....lass es evtl. lieber machen weil schnell farbeulen also verlaufen der farbe entstehen und die kriegste net weg).falls selber nicht mit sprühdosen....die farbe taugt nix jedenfalls net die 2,99 € :o schaue und vergleiche die farben aufihre eigenschaften steht alles hinten drauf !
    5.wenn eine farbe dann würde ich eine dunkle farbe nehmen wie schwarz....aber kein matt sonder glanz sieht besser aus !
    6.nach dem auftragen von nen paar schichten des lackes trocknen lassen und joah dann einfach mit einem stofftuch Polieren und schön reinemachen...:...!

    Hoffe ichhabe dir weitergeholfen......


    Greetz darki !
     
  7. dside

    dside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    619
    Ort:
    karlsruhe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 04.08.05   #7

    mich stört das gesiffe beim nasschleifen und deshalb bevorzuge ich trocken schleifen und mit druckluft abstauben.Ob so oder so der effekt is der selbe ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping