Laney VC15 110

von DEATHCRAWL666, 10.08.05.

  1. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 10.08.05   #1
    Hy!
    Hab jetzt diesen güstigen Röhrenamp gesehen, kann man mit dem auch ordentlich metal spielen?!?!
    Was ist der günstgste Preis, ich habe ihn um 370 Euroen gesehen, gibts den noch billiger.
    Wann kommt der überhaupt raus?
    MFG
    Simon
     
  2. Schollenfilet

    Schollenfilet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    214
    Erstellt: 10.08.05   #2
    Ich hab den großen Bruder VC-30 und der gibt maximal stärkeren Chrunch ab, das wird beim VC-15 nicht anders sein.
     
  3. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 10.08.05   #3
    OK, dann wird wohl der Randall RG75 transistor Combo meine Wahl sein.
    Danke, für die Info!
    MFG
    Simon
     
  4. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 07.09.05   #4
    und was ist , wenn man an dem VC15 ein Distortion pedal anschließt , wird es dann geil klingen?
     
  5. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 07.09.05   #5
    vergiß es! das wäre ne vergewaltigung für den armen amp.

    in der letzten Gitarre und Bass war ein ausführlicher bericht (kann ihn leider nicht einscannen ... )

    ansonsten


    www.harmony-central.com :-)

    hab auch den VC30 ... aber das ist eher nen AC30 als nen metal combo ...
     
  6. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 07.09.05   #6
    Kennt denn einer ein billiges Vollröhren-Combo ,das für Metal geeignet ist?
     
  7. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 07.09.05   #7
    also..der kleine laney ist echt nicht für metal gedacht. wie wärs denn mit nem peavey classic?
     
  8. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 07.09.05   #8
    ist er gut für Metal ?
     
  9. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
  10. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 07.09.05   #10
    hab ich mir schon alles durchgelesen....
     
  11. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 07.09.05   #11
    der Peavy Classic ist quasi die Peavy Variante des Vc-15 ;)

    Ich könnte den Laney Lc-15 empfehlen. Ist ordentlich laut und liefert ordentlich Pfund.Das Ding ist natürlich kein Rectifier aber mit nem Overdrive davor geht noch einiges.
     
  12. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 07.09.05   #12
    Halten diese Amps auch härtere Distortion aus?
     
  13. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 08.09.05   #13
    Was meinst du mit aushalten? :confused: Explodieren wird er sicher nicht. ;)

    Wie gesagt, er ist kein Rectifier, aber er hat eine ordentlich Zerre. Am besten antesten um mal zu sehen ob sie einem reicht.
     
  14. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
  15. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 08.09.05   #15
    Wozu noch ein Metal-Combo?
     
  16. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 08.09.05   #16
    Wenn der Amp nicht für Metal geeignet ist , ich aber ein Distortion pedal benutze , kann es dann sein , dass der Sound Scheiße ist?
     
  17. Nagash

    Nagash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.10.15
    Beiträge:
    803
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 28.10.05   #17
    sooo....endlich ist er da, der Laney LC 15R. Der geilste Amp , den ich bis jetzt gepielt habe!
    Vornansicht:
    [​IMG]
    Und einmal von hinten:
    [​IMG]
    Frontpanel:
    [​IMG]
    Die 3 Vorstufenröhrchen am glühen:
    [​IMG]
    und die 2 Endstufenröhren:
    [​IMG]
    so , mal ein paar schnelle Infos:
    15 Watt Vollröhrencombo
    mit Hall
    2x EL-84 Röhren
    1x 10 Zoll Speaker : Celestion Custom Tube 10
    Hi und Lo Eingänge
    Maße: 355 x 385 x 250mm
    Gewicht: 10 Kg

    Ich mach vielleicht später ein Review, wenn ich mal Zeit hab

    PS:er ist sehr gut für Metal mit nem guten distortion Pedal.
     
  18. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 29.10.05   #18
    Überhaupt lässt sich aus allen ''Crunch'' AMPS mit einem abgestimmtem Overdrive Pedal schöne Metal Klänge erzeugen.

    Zakk Wylde machts auch. Angecrunchter JCM 800 + Boss SD1 bzw. sein MXR Wylde Overdrive.
     
  19. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 29.10.05   #19
    naja, dann hast du aber auch wieder Transistortechnologie im Signalweg

    Wieso denn eigentlich JCM800; ne spielt der nich einen alten; getunten
    Marshall mit KT66? Naja, ich kenn mich mit dem zwar nich so aus, aber hab das hier schon gelesen und ganz eherlich, dass der die Rhythmusparts mit nem Transentreter spielt glaub ich nich. Höchtens Soli mit Höhenanhebung; da macht nen Transistorbooster auch Sinn.

    Besser ist nen Röhrenbooster ala Hughes und Kettner Tube Factor (oder EHX Hot Tubes) oder Modlingtreter mit Röhre für das Rhythmusgeschrammel oder halt zum Techniker den Amp tunen lassen.
     
  20. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 29.10.05   #20
    Naja nicht alles durcheinander bringen! Zakk hat einen jcm800 2203 mit 6500 in der endstufe. Davor kommt dann sein MXR pedal
     
Die Seite wird geladen...

mapping