Laney VH100R - Kratzige Mitten/Höhen im FX Loop

  • Ersteller SasanB84
  • Erstellt am
SasanB84
SasanB84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
11.07.17
Beiträge
126
Kekse
1.323
Ort
D
Servus, habe seit einigen Tagen Probleme mit meinem Laney VH100R. Und zwar kommt es bei manchen Zerrern zu extremen Kratzgeräuschen bei hohen Mitten und Höhen.
Aber nur, wenn ich den FX Loop nutze (da muss also irgendwo der Fehler liegen). Nutze hinten am Laney den Insert Loop mit Schalter auf Insert, damit ich den Return-Regler als Master Volume nutzen kann.

Mir das erst aufgefallen als ich am Sonntag mal zwei KMA Fuzz Pedale (Fuzzly Bear und Minos) in mein Effektboard integriert habe.
Zuerst mal die Signalkette (ausm Kopf, bin mir also grad nicht 100% sicher; Power kommt von nem Cioks DC10.):

- Gitarre -> Volume + Tuner -> Boss DS1 mit Keeley Mod -> Bogner Burnley -> Fuzz O))) -> (KMAs) -> Ditto Looper (?)-> Laney Low In

- FX Loop: Boss DD20 -> Zcat Big Reverb Ti -> TC Spark Mini -> Ditto Looper (bin mir nicht sicher ob ich den im FX hab oder nicht)

Jetzt das Problem:
- In einfacher Kette (Gitarre -> KMA Fuzzes -> Low In vom Laney) funktioniert alles prima.
- Sind die Pedale nicht auf'm Board integriert, funktioniert es auch prima.
- Sind die Pedal auf'm Board, kommt es zu den brutalen Kratzgeräuschen wenn man spielt.

Habe mal nur das Reverb Pedal in den Loop gepackt und die Gitarre direkt in den Input des Amps, da gab's zum Teil auch dieses Kratzen bei hohen Mitten/Höhen.

Hoffe, man versteht so halbwegs, was ich eigentlich sagen will! :D Woran könnte das liegen?

Hatte vllt. einer mal das selbe Problem mit dem FX Loop vom Laney? (Falls der das Problem sein sollte...). Vllt. gibt's ja sogar zufällig jemanden im Tübinger Raum, der sich das anschauen könnte? Bin für jede Hilfe/Tipp dankbar!

Danke im Voraus
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Nachtrag:

Konnte heute wieder etwas rumprobieren. Also, alle Kabel sind in Ordnung, Patchbox ist in Ordnung. Das Problem tritt nur auf, wenn ich im Insert FX Loop (parallel) bin. Im seriellen Loop habe ich das Problem nicht; zumindest höre ich es nicht. Das kann allerdings daran liegen, dass ich den Volumenregler nur auf 2 stellen kann, da mir sonst die Ohren bluten. Beim parallelen Loop (also Insert) kann ich den Regler schön hochdrehen und hinten mit dem FX Regler die Master Lautstärke anpassen und runterschrauben. Was mit noch aufgefallen ist: irgendwie klingt das mit der Zeit immer schlimmer. Sprich: wenn ich die Kabel aus dem Loop ziehe, bisschen ohne FX Loop spiele und den dann wieder einschleife, klingt‘s erstmal ok...nach wenigen Sekunden dann das Kratzen, das mit der Zeit noch zunimmt.
 
Eigenschaft
 
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.485
Kekse
15.975
Ort
Berlin Wedding
Ich kann nur raten aber Digitale Kisten mögen es absolut nicht vom Pegel überfahren zu werden.
Könnte also sein das dein Amp zuviel Pegel raushaut wenn du Volume zu weit aufdrehst ......?
Also a) nur Effekte in den Loop die dafür Pegelmässig geeignet sind und
b) darauf achten Volume so einzustellen das auch für Digitale FX verträgliche Pegel im Loop rauskommen.
(Und darauf achten nicht eines deiner Pedale ins Nirwana zu schicken !!)
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Willst den Loop denn parallel betreiben? Dafür gibt es da doch n Levelregler, nicht? Dreh den mal runter, und schau obs dann immernoch kratzt.
 
SasanB84
SasanB84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.21
Registriert
11.07.17
Beiträge
126
Kekse
1.323
Ort
D
Danke schon mal für eure Antworten!

Ich kann nur raten aber Digitale Kisten mögen es absolut nicht vom Pegel überfahren zu werden.
Könnte also sein das dein Amp zuviel Pegel raushaut wenn du Volume zu weit aufdrehst ......?
Also a) nur Effekte in den Loop die dafür Pegelmässig geeignet sind und
b) darauf achten Volume so einzustellen das auch für Digitale FX verträgliche Pegel im Loop rauskommen.
(Und darauf achten nicht eines deiner Pedale ins Nirwana zu schicken !!)
Scheint wohl tatsächlich ein Clipping Problem zu sein mit dem ZCat Big Reverb Ti...werd's mal heute mit was weniger versuchen!

Willst den Loop denn parallel betreiben? Dafür gibt es da doch n Levelregler, nicht? Dreh den mal runter, und schau obs dann immernoch kratzt.
Das "Problem" ist aber auch, dass der VH100R megalaut ist...mit Volumen auf 2-3, reißt's einem schon die Ohren auseinander.
Daher gibt's da einen sehr populären Trick: FX Loop Schalter auf Insert stellen und mit dem Return Regler hinten Master Volume steuern. So kann man die Röhren voll ausschöpfen und die Lautstärke im humanen Bereich halten.

Muss mal schauen, ob ich beides kombinieren kann...
 
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.362
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Das "Problem" ist aber auch, dass der VH100R megalaut ist...mit Volumen auf 2-3, reißt's einem schon die Ohren auseinander.
Daher gibt's da einen sehr populären Trick: FX Loop Schalter auf Insert stellen und mit dem Return Regler hinten Master Volume steuern. So kann man die Röhren voll ausschöpfen und die Lautstärke im humanen Bereich halten.
Umso besser, anderen Loop nutzen, und den regelbaren als MV.
Oder n EHX Signal Pad mit einschleifen.
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.439
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Für mich hört sich das nach OpAmp Clippen im FX Loop an.
Entweder einer der eingeschliffenen Effekte oder die Aufholstufe am Return clippt wenn man vorne weit aufreißt und meint den FX Return Level als Master Volume missbrauchen zu müssen.
Man könnte die verbauten TL072 durch hochwertigere OpAmps ersetzen aber das ist auch nur Symptom- und nicht Ursachenbeseitigung.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben