Latenzzeit durch neue Recordingkarte runteschrauben??

von Xy2oo4, 26.07.05.

  1. Xy2oo4

    Xy2oo4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.01.06
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #1
    Moin,

    hab einen nicht sooo wirkich schnellen Rechner (900 MHZ,3?? MB Arbeitsspeicher usw.) und wollte einmal fragen, ob es sich trotzdem lohnt eine professionelle Recordingkarte zu holen um die Latenzzeit runterzuschrauben und besser aufnhemen zu können???

    Ansich ist doch die Audiokarte nur der Input, digitalisiert und umgerechnet werden die Sounds doch eigentlich vom Motherboard.

    Hab momentan eine Standart Audiokarte, die auch nicht so schlecht ist.
    Dachte übrigens so an eine :
    -M-Audio AUDIOPHILE 2496
    -M-Audio Delta Audiophile 192

    Vielen Dank
     
  2. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 26.07.05   #2
    Ich bin mir da nicht so sicher ob sich der Kauf lohnt wenn man einen so langsamen PC hat ... welches Betriebssystem verwendest du denn dafür? Ich würde mich vorher evtl. nach einem neuen PC umschauen ... die PC-Spezialisten hier können dir sicher besser weiter helfen als ich hier, aber ich denke, dass es nicht unbedingt ratsam ist ein neues Audio-Interface in diesen PC einzubauen ... kann mich aber auch irren ... kommt aber auch darauf an wieviel Zeug du sonst auf dem Rechner hast bzw. ob du ihn auch für andere Anwendungen verwendest ...

    Grüße

    Manuel
     
  3. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 26.07.05   #3
    Hi,

    Grundsätzlich ist eine vernünftige Audiokarte natürlich immer eine gute Idee, vor allem wegen der besseren Audioqualität, und so teuer sind die Audiophiles ja auch nicht.

    Wahrscheinlich könnten die genannten Karten auch bei deinem älteren Rechner eine gewisse Verbesserung in Sachen Latenz bringen. Allerdings sind 900 Mhz gerade für die Anwendungen, die niedrige Latenzen erfordern (d.h. Effektplug-ins bei der Aufnahme mit abhören und Software-Synthesizer/Sampler) wirklich nicht besonders schnell, so dass du in dieser Hinsicht schnell an die Grenzen des Rechners stoßen wirst.

    Alternativ könntest du ja mal probieren, ob die ASIO4ALL-Treiber bei deiner Soundkarte niedrigere Latenzen bringen.
    Gruß

    Jan
     
  4. Xy2oo4

    Xy2oo4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.01.06
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #4
    Jope, vielen Dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping