Laudare - violentpoetry.com (Website-Projekt)

von tómasdóttir, 22.06.18.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. tómasdóttir

    tómasdóttir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.17
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.06.18   #1
    LAUDARE
    -violent poetry/post-screamo

    violentpoetry.com

    [​IMG]

    Ahoi!

    Wir sind Laudare, machen violent poetry (wer mehr Schubladen braucht: Post-Screamo/Blackmetal) und haben uns im September 2017 in Leipzig zusammen gefunden. Wir releasen am 1. Juli unser erstes Album unter dem Titel d.é.o.m.é. und ich möchte euch im Rahmen dessen vorerst unsere Website vorstellen, weil das schon an sich ein besonderes Projekt ist.

    Die Website hat Florian Liesegang mit uns gemeinsam in three.js erstellt. In bester First-Person-Perspektive (Steuerung mit Maus und WASD oder Pfeiltasten) wird man in eine düstere, atmosphärische Welt geworfen. Der Horizont wird markiert durch mächtige, monolithen-artige, an Kirchenfenster erinnernde Gebilde. Der Himmel ist rot und schwarz, man kann sich kaum orientieren und ist ganz allein in diesem Raum mit vier abstrakten und pulsierenden Objekten. Jedes dieser Objekte dient als Soundquelle für kurze Ausschnitte aus unserem Album. Zu hören sind Teile der Songs Black Hole Reign, ... And Coherence, Begging Substance und Nadir.

    Ich könnte natürlich versuchen, alles genauestens zu beschreiben, aber das beste wird sein, ihr macht euch selbst ein Bild. Schnappt euch einen PC, Kopfhörer/Anlage, dreht ordentlich auf und besucht

    violentpoetry.com

    Im Prozess gab es verschiedene Ideen und Ansätze. Die Welt und deren Farbschema veränderte sich im Laufe der Entstehung komplett, wurde düsterer und unklarer, aus Kugeln wurden Knoten, wurden diese Objekte, aus einem Song, welcher komplett durchlaufen sollte (die einzelnen Objekte sollten anfangs nicht mit verschiedenen Songs, sondern einzelnen Instrumentalspuren bespielt sein) wurden mehrere kurze Songschnipsel.

    Das Album d.é.o.m.é. haben wir im Februar mit Tobias Häußler im AJZ Leisnig aufgenommen. Schlagzeug, Gitarre und Bass spielten wir gemeinsam und ohne Metronom one-take ein, doppelten spätere einzelne Gitarrenspuren und setzten den Gesang zusätzlich drauf. Dazu allerdings sicher mehr Infos, wenn das Album draußen ist. Immerhin soll es hier ja um die Website gehen ;)

    Unsere Musik und unsere Texte - und genauso diese Website - möchten für sich stehen und von jedem ganz individuell entdeckt, erfahren und gedeutet werden. Daher würden sich weitere Erklärungen zu Inhalt und Intension hier fehl am Platz anfühlen.

    Wir freuen uns, wenn ihr mal rein schaut! :)

    ------------

    He has been dressed
    He's served for us
    Human dross brought on a plate
    Go get your forks
    And knives and sate
    And Feast
    And Feast
    And Feast
    Hang him on the highest tree
    So that every soul could not but see

    "He who has an ear, let him hear."
    She who has an eye, let her witness.
     
  2. SNUMeN-Gary

    SNUMeN-Gary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    413
    Erstellt: 22.06.18   #2
    Das hört sich echt interessant an, leider ist eure Seite auf meinem Arbeitsrechner gesperrt, da sich die URL zu sehr nach Pornography anhört :D Ich schau es mir später zu Hause mal an :D
     
  3. tómasdóttir

    tómasdóttir Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.17
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.06.18   #3
    Haha :D "Wir sind Laudare und wir machen Violent Porn... Äh... Poetry!"
     
  4. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    28.674
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    7.481
    Kekse:
    109.577
    Erstellt: 22.06.18   #4
    Streng genommen (noch) keine Userveröffentlichung. Aber das überlasse ich den hier wirkenden Mods.

    Nettes Osterei-Gimmick für eure Fans. Ich fühl mich ins Web der späten 90er zurückversetzt:

    • "Optimiert für Browser XY Vs. Z
    • "Nur für Desktop-Computer/Laptops"
    Insgesamt wirkt es wie eine nostalgische Reminiszenz an die ersten Flash-Spielereien, was einen gewissen Retro-Charme hat..

    Ich bezweifle dennoch, dass man sich als unbekanntere Band im Jahr 2018 damit einen Gefallen tut, wenn man ein Album promoten will. Wäre ich nicht informiert gewesen durch diesen Thread, hätte ich nicht verstanden, was das Ganze überhaupt soll und wäre nach spätestens 10 Sekunden wieder verschwunden. Das Bedienkonzept ist leider nicht sehr intuitiv. Ich habe erst beim 4. Neustart durch Zufall durchblickt, was ich machen muss, um einen der verborgenen Songschnipsel hören zu können. Diese Zeit nimmt sich heute kaum noch jemand.
     
  5. DeadHonor

    DeadHonor Metal(gesangs) Mod Moderator

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    25.03.19
    Beiträge:
    3.232
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    1.295
    Kekse:
    19.053
    Erstellt: 22.06.18   #5
    Da es wie schon geschrieben keine User-Veröffentlichung im Sinne des Bereiches ist, wurde es in den Media Bereich verschoben.