Lauf, Oktavsprung, Verzierung...?!?

P
pepipo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.15
Registriert
04.09.07
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo Akkordeonisten,

ich hätte mal eine Frage: Bei versierten Spielern hört man sehr oft schnelle Läufe als Verzierung.
Meistens einfach ein kurzes Pattern, welches sich von tief nach hoch arbeitet... Auch praktisch um eine Melodie in eine andere Oktave zu verlegen und dort zu wiederholen...

So etwas in der Art z.B.(in C-Moll): C-Es-G, Es-G-C, G-C-Es, C-Es-G...
Wenn man das schnell spielt, kann das ganz gut kommen.

Gibt es da mehr oder weniger Standard-Verzierungen/Läufe? Wie nennt man das richtig? Könnt Ihr Beispiele geben?

Danke für Euren Beitrag!
 
Eigenschaft
 
Klangbutter
Klangbutter
HCA Akkordeon-Spieltechnik
HCA
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
03.10.10
Beiträge
3.364
Kekse
41.709
Ort
Sachsen Anhalt
Nur einzelne Beispiele. z.B.:

C H C, Es D Es, G F# G, C


Höhö. Hängt ja von der Stilistik ab...
 
W
waldgyst
HCA Knopfakkordeon
HCA
Zuletzt hier
01.08.21
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.198
Kekse
3.785
Ort
Südostniedersachsen
So etwas in der Art z.B.(in C-Moll): C-Es-G, Es-G-C, G-C-Es, C-Es-G...
Wenn man das schnell spielt, kann das ganz gut kommen.

Gibt es da mehr oder weniger Standard-Verzierungen/Läufe? Wie nennt man das richtig? Könnt Ihr Beispiele geben?
Das ist ein gebrochener Akkord, der in allen Umkehrungen hochgespielt wird. Sehr typisch als Achteltriolen bei Musettewalzern.
Ansonsten hängt die Art der Verzierungen, wie Klangbutter schon schreibt, absolut von der Stilrichtung ab.
Siehe z.B.: https://www.musiker-board.de/akkord...akkordeon-verzierungen-fuer-balkan-musik.html
 
Corsita
Corsita
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.17
Registriert
20.04.12
Beiträge
54
Kekse
484
Ort
Berlin
weiteres Beispiel die irische Tanzmusik

--> Variationen

Einfache Beschreibung zm Beispiel HIER:
http://www.folk-seiten.de/irische_instrumentalmusik.htm#Variationen

Zitat: "Ganz grob gibt es zunächst den

Vorschlag: kurzer Ton, ein oder zwei Stufen darunter oder darüber, vor dem eigentlichen Ton

Aufschlag: kurzer Ton in der Mitte der eigentlich zu spielenden Note
zwei gleiche Töne werden gern durch einen Aufschlag getrennt

Roll: eine sehr schnelle Folge von fünf Tönen, die den Hauptton einkreist

z.B. Roll auf e = e fis e d e"

Lieben Gruß -Corsita
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben