Laute Knackgeräusche beim Umschalten vom Leslie Echolette MEII

von MatorC3, 01.08.10.

Sponsored by
Casio
  1. MatorC3

    MatorC3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.09
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Kekse:
    88
    Erstellt: 01.08.10   #1
    Hallo
    Habe gerade ein Echolette MEII S bekommen.Egal welcher Fußschalter angeschlossen wird,bei der Umschaltung ist immer ein lautes Knacken zu hören. Wie bekommt man dieses Schaltgeräusch leiser?:confused:

    Beste Grüße
    Mator
     
  2. thierry

    thierry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.09
    Zuletzt hier:
    30.03.19
    Beiträge:
    67
    Kekse:
    316
    Erstellt: 01.08.10   #2
    Hallo Mator,

    indem man die Kondensatoren direkt an den Motoren austauscht. Zu jedem der vier Motoren ist ein Kondensator 0,1 µF (= 100 nF), 1.000 V parallel geschaltet. Diese dienen der sogenannten "Entstörung". Kondensatoren altern und erfüllen Ihren Zweck dann nicht mehr richtig. Also austauschen. Darauf achten, daß die neuen der X2-Spezifikation genügen (meist leicht daran zu erkennen, daß "X2" drauf steht). Das Knacken sollte dann weg sein. Vom Fußschalter sollte es nicht kommen, da das ME II S (anders als das ME II!) die Motoren mit Relais steuert. Durch den Fußschalter läuft nur eine Steuerspannung. Auch die Relais kommen als Ursache in Betracht. Ich tippe aber sehr stark auf die Kondensatoren. Zum Austausch musst Du die Motoren ausbauen. Ist etwas Fummelei, aber es hilft ja nix.

    Viel Erfolg!

    Thierry
     
  3. Johannes@XK-3

    Johannes@XK-3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    144
    Kekse:
    53
    Erstellt: 01.08.10   #3
    Könntest du berichten, ob der Tausch der Kondensatoren etwas gebracht hat?
    Ich hatte das bei meinem Modell ebenfalls getan, es hatte aber nichts gebracht.
    Mittlerweile hab ich ihn nicht mehr wg. Umstieg auf ein Original, würde mich aber trotzdem interessieren.

    Danke,

    Johannes
     
  4. MatorC3

    MatorC3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.09
    Zuletzt hier:
    18.01.21
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Lüneburger Heide
    Kekse:
    88
    Erstellt: 01.08.10   #4
    Vielen Dank für den Tip mit den Kondensatoren.:)
    Ich werde diese jetzt tauschen und berichten,ob es besser geworden ist.

    Beste Grüße
    Mator
     
  5. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    3.776
    Ort:
    Scheeßel
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 02.08.10   #5
    Wenn ich mich recht erinnere, jagen durch den Fußschalter vom Echolette Leslie 230V. Sollte ich damit falsch liegen, bitte berichtigen.
    Auf Grund dessen würde ich sowieso empfehlen den vorhanden Fußschalter und die Motorensteuerung durch eine auf Relais aufgebaute zu ersetzen.
    1.) Damit bleiben die 230V im Gehäuse
    2.) Du kannst dann jeden beliebigen Fußschalter daran anschließen. Sollte also mal was kaputt gehen, bekommste sofort in jedem Musikgeschäft Ersatz.

    Aber berichte erstmal, ob das mit den Kondensatoren geklappt hat.
     
  6. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    6.144
    Ort:
    MUC
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 02.08.10   #6
    Stimmt nicht. Das schaltet werksseitig per Relais.
     
  7. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    3.776
    Ort:
    Scheeßel
    Kekse:
    6.544
    Erstellt: 02.08.10   #7
    Asche auf mein Haupt!!
     
mapping