lauterer AMP muss her!

von nirvanafreak, 05.03.06.

  1. nirvanafreak

    nirvanafreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 05.03.06   #1
  2. CallMeAstronaut

    CallMeAstronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    1.447
    Erstellt: 05.03.06   #2
    hi
    also ich würde sagen: Finger weg von dem teil !
    ich hab das ding nie angespielt aber ich würd fast meine hand dafür ins feuer legen, dass der total scheiße ist!
    lieber noch ein bisschen sparen und für 400.-€ ne vernünbftige gebrauchte COmbo kaufen
    da haste sowohl von der Lautstärke als auch vom Sound her wirklich VIEL mehr davon
     
  3. .point

    .point Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    200
    Erstellt: 05.03.06   #3
    was ist dein Post schwer zu lesen......

    Also rein von den Zahlen bringen 60 Watt im Vergleich zu 40 Watt keinen großen Unterschied.
    Irgendwo hier im Forum steht auch geschrieben, wieviel Watt man mehr braucht, damit sich die Lautstärke eines Amps spürbar ändert. (-> SuFu)
    Es gilt also nicht:
    80 Watt ist doppelt so laut wie 40 Watt!!
     
  4. BiTurbo

    BiTurbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 05.03.06   #4
    also anscheinend bist du bereit 475 Geld zu invistieren (s. Link2)
    Daher rate ich dir ein Peavey 30 zu kaufen. Der muss laut genug sein.
    Und bedenke: Du musst das Ding selber schleppen, bei einem Halfstack wirst du dir wünschen einen Combo gekauft zu haben. ( Beim Combo wünschst du dir einen Pod gekauft zu haben:D)

    EDIT:
    Das mit Wattzahlen ungleich Lautstärke stimmt allemal.
    Eine Röhre ist bei gleicher Wattzahl lauter als Transe.
    Und ein 100 Watt Amp ist nur um 3 db lauter als 50 Watt Amp ( bei gleichen Bedinungen)
     
  5. JointVenture

    JointVenture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 05.03.06   #5
    ich würd auch zu nem gebrauchten combo raten.. oder muss es unbedingt ein halfstack sein??

    -was für musik spielst du?
    -wieviel willst du ausgeben?

    mfg
     
  6. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 05.03.06   #6
    Die Amps aus deinen Links hab ich auch noch nicht angespielt, aber werde ich auch nicht, da die ohnehin schlecht sind.

    Ich habe einen Line 6 Spider II 2x12". Und der ist so verdammt laut...wieso dann ein Halfstack? Einen 2x12" kann man wenigstens noch transportieren, ein Halfstack nicht wirklich...

    Ich kenne deine Situation...ich wollte auch unbedingt ein Halfstack. Aber es ist unnötig. Auch für Gigs kann man einen 2x12" verwenden, schliesslich wird der Amp per Mikro abgenommen, da kommts nicht drauf an, ob er jetzt 2 oder 4 Lautsprecher hat. ;)

    Ausserdem hat die Watt zahl nicht viel mit der Lautstärke zu tun!
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 05.03.06   #7
    das piggy back halfstack kannste IMO vergessen
    im cleanbereich zerrt der sehr schnell ab mittlerer lautstärke
    und auch im zerrbereich kann er eher nicht überzeugen
    ausserdem ist die durchsetzungsfähigkeit im bandkontext fraglich...
    einfach mal per sufu die meinungen hierzu ansehen..

    das crate-stack schneidet ähnlich ab...
    ist zwar ein stack aber halt eins der günstigeren sorte...
    soundqualität ist geschmackssache
    verarbeitung und speaker sind solala

    es ist fraglich ob du solange spass dran haben wirst...

    daher lieber in was gebrauchtes oder solides investieren...
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 05.03.06   #8
    10-fache Wattzahl = doppelte Lautstärke
    1 Röhrenwatt = 3 Transistorwatt ( wird hier im Forum behauptet, bin ich mir nicht sicher )
    Du sollest die zwei Fragen von pAtrIck666 beantworten, um bessere Vorschläge zu bekommen. Ich denke aber, dass im Niedrigpreissektor von den Stacks nicht viel zu erwarten ist. Da wird man nur mit der Optik geködert, weil die Profis so was spielen. Mit einer Combo bist du wahrscheinlich besser dran und die ist auch einfacher zu transportieren.
     
  9. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 05.03.06   #9
    ich unterstelle dir einfach mal, daß du lügst und einfach nur zu faul bist die SUFU zu benutzen.
    mit dem Suchbegriff "crate gt 1200 h" findet man 45 threads. unter anderem einen, der gerade mal 4 tage alt ist und auch den piggyback und das crate halfstack behandelt.
    und gerade das crate halfstack wurde hier schon zur genüge behandelt.

    ich kapiers einfach nicht, daß einige (das geht jetzt nicht explizit gegen dich) einfach zu faul sind die SUFU zu nutzen.
     
  10. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 05.03.06   #10
    richtig

    falsch. weit verbreiteter Irrglauben. 1 "Röhrenwatt" = 1 "transistorwatt"
    es werden nur unterschiedliche Messverfahren angewand. die Wattangabe bezieht sich immer auf die Leistung VOR (!!) endstufen Verzerrung. da eine Transenendstufe verzerrt einfach nur grausig klingt, werden die so konzipiert, daß sie nicht zerren. sie haben also wirklich "nur" beispielsweise 100 watt.

    ein 100 watt röhrenamp hat, bevor die endstufenzerre einsetzt, wirklich auch 100 Watt. da eine röhrenendstufe aber harmonisch übersteuert, was von vielen als klangfärbendes mittel benutzt wird, hat ein Röhrenamp de facto mehr watt, als angegeben. bei einem 100 watt vollröhrenamp kann man davon ausgehen, daß er rund 120 watt liefern kann.
     
  11. nirvanafreak

    nirvanafreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 05.03.06   #11
    hm nein es muss kein Rack sein
    ich brauch nen amp mit dem ich übers schlagzeug drüber komm und zwar locker ohne dass die musik quali drunter leidet ---- ausgeben möcht ich eigentlich nicht viel mehr als 400 €

    das wärs ;-)

    gibts da vorschläge ? bin dankbar über jeden tipp
     
  12. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 05.03.06   #12
    Rack? Du meinst Stack oder?
    Ein Rack besteht doch aus getrennter Vor- und Endstufe im 19" Format.
    Übers Schlagzeug kommen, kommt darauf an, wie laut dein Schlagzeuger spielt.
    Bis 400€ gäbe es da die Fender Frontman Reihe, den Roland Cube 60, den Peavey Bandit, den Vox AD 50 VT, den Marshall MG 50 DFX, die Line 6 Spider Reihe und den H&K Edition Blue 60 DFX, das sind die, die mir gerade einfallen.
    Der Vox wird hier im Forum immer sehr gelobt, wenn dir der Peaveysound gefällt, schau dir mal den Bandit an.
    Aber hast du schon mit deinem jetzigen Amp gegen ein Schlagzueg gespielt? Ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass der nicht reicht oder was ist euer Drummer für ein Tier:-)?
    Ach und danke an Fischi für die ausführliche Belehrung! Ich konnte mir diese Irrmeinung nie erklären und bin jetzt froh, dass ichs nun richtig weiß.
     
  13. gibsonrocker

    gibsonrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 05.03.06   #13
    aha!? wo steht das bitte :screwy:
    wie kommst du darauf das bitte 80 watt doppelt so laut sind.
    watt steht lediglich für eine belastbarkeit und hat rein 0 mit lautstärke zu tun.

    das ist ein fehler den viele leute machen.
     
  14. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 05.03.06   #14
    wer lesen kann ist klar im vorteil ;)


    les dir seinen post nochmal in ruhe durch. er hat nicht behauptet, daß 40 watthalbsolaut sind wie 80
     
  15. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 05.03.06   #15
    Hervorragendes Posting!!
    gruß
    -yosh
     
  16. Blinky87

    Blinky87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    4.338
    Erstellt: 05.03.06   #16
    Die üblichen Empfehlungen: Peavey Bandit, Marshall Valvestate(ab 80 W), H&K Tour Reverb.... Da biste mit 200-300 € auf dem Gebrauchtmarkt dabei.
    BTW - hier im Marktplatz gibts wohl auch was interessantes... ;) Auf jeden Fall haste mit den 3 o.g. Combos genug Reserven in ner Band.
     
Die Seite wird geladen...

mapping