Lautsprecher für Iso Box / Bassreflexöffnung, oder nicht?

von Werwolf, 19.09.06.

  1. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 19.09.06   #1
    Hallo allerseits!

    Habe mir eine Isolations Box gebaut und das Ding ist richtig gut geworden.
    Als Lautsprecher wollte ich einen Celestion G12H 100 einsetzen, der bei
    uns im Proberaum lag. Als ich ihn gestern probiert hab' hatte er allerdings
    seeehr unangenehme Resonanzen in fast allen Tonlagen. Mir ist schon von
    anfang an aufgefallen, dass dieser Mittlere Teil nach oben rausstand, aber ich
    habe gedacht, das sein normal. Als ich gestern einen bei ebay entdeckt habe
    hab' ich gesehen, dass das wohl eher nicht normal ist ;)
    eBay: Celestion G12H-100 Speaker / Lautsprecher G12 H Hiwatt, (Artikel 290030865168 endet 24.09.06 22:11:35 MESZ)
    Das ist wohl auch der Grund für die Resonanzen....

    Naja, lange Rede kurzer Sinn, das Ding ist wohl total hinüber, was mich zu
    meinem Problem bringt: Ich brauche einen neuen! :D

    Also ich spiele einen Engl Screamer und eine Ibanez AXS-32 (siehe Avatar).
    In meiner Band wird Powermetal gespielt, aber eher Mittig, keine Badewanne!

    Habe die maße für meine Box von der Randall Iso-Box geklaut und die haben
    einen Celestion Vintage 30 eingebaut. Wäre bestimmt eine gute Wahl, oder?
    Gibt es alternativen? Der Eminence V12 scheint mir auch ganz in Ordnung
    zu sein, leider glaube ich, dass der Einbauausschnitt da kleiner sein müsste
    und das dann wohl nicht geht, oder?
    Der Celestion G12K 100 Passt laut der Beschreibung von Celestion auch
    ganz gut zu meinem Musikstil, leider kann ich ihn nirgendwo neu finden.
    Celestion | Guitar Loudspeakers

    Außerdem hat die Randall Box noch eine Bass-reflexöffnung. Was genau
    bewirkt die und vorallem wie stark wirkt sich das aus?
    Wollte bei meiner Box abwarten wie es ohne klingt...nachher kann ich
    immernoch eine reinschneiden! Was meint ihr?


    P.S.: Wenn Interesse besteht kann ich ja mal ein anderes Thema aufmachen
    mit einem Baubericht, Photos und, wenn ich den Speaker habe, MP3s.
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 19.09.06   #2
    Ein Gehäuse nach dem Bassreflexprinzip bewirkt eine Verstärkung gewisser Bassfrequenzen und einen starken Abfall tieferer Frequenzen. Dabei wird das Bassreflexrohr und das Gehäusevolumen nomalerweise genau auf den verwendeten Speaker abgestimmt. Dazu benötigt man die TSP des Speakers.
    Bei Gitarrenboxen ist diese Bauweise eher unüblich, da die Gitarre eigentlich nicht für den Bass zuständig ist. Ein normal gestimmte Giatrre geht ja nur bis ca. 80Hz hinunter, da braucht man eigentlich kein Bassreflex.
    Warum jetzt die Randallbox dieses System hat, weiß ich auch nicht genau. Wohin geht denn da die Öffnung? Wenn sie nach außen geht, sehe ich da keinen Sinn, da der Schall, der daraus kommt, kaum vom Mikro aufgenommen werden kann.
    Vielleicht soll damit die Bsswiedergabe einer 4x12"er mit nur einem 12"er simuliert werden.
    Wie du dazu aber den Bassreflex abstimmen musst, habe ich keine Ahnung.
     
  3. Werwolf

    Werwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 19.09.06   #3
    Danke schonmal für die Antwort!

    http://www.amptone.com/images/randallisobackgr.gif
    Hier man ganz gut sehen, wo die Bossreflexöffnunfn sitzt: Im
    Gegenüberliegenden Eck vom Mikro. Die Öffnung hat einen Durchmesser von
    80mm und das Rohr geht ca. 15 cm in den Resonanzraum hinein.

    übrigens:
    Das Bassreflex System ist im Gitarre & Bass Test als Pluspunkt aufgeführt.
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 19.09.06   #4
    Ok, so hat es natürlich einen Sinn. Ob es wirklich ein Pluspunkt ist, müsste man durch einen Vergleich mit einer geschlossenen Box herausfinden.
    Aber dich interesseiert ja wohl, wie du das bei deriner Box bauen könntest. Dazu bräuchte man die TSp der Speaker und ein Simulationsprogramm.
    Aber ob die so "richtige" Abstimmung für eine Gitarre gut klingt, weiß ich nicht. Da hilft wohl nur viel experimentieren. Es gibt teils auch Bassreflexrohr, die in der Länge verstellbar sind, damit könnte man arbeiten.
     
  5. Werwolf

    Werwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 19.09.06   #5
    Was ist eigentlich die TSP?
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 19.09.06   #6
    TSP= Thiele-Small-Parameter
    Diese beschreiben grob gesagt die Wechselwirkungen zwischen Chassi und Speaker und weitere Eigenschaften des Chassis. Damit lässt sich ein passsendes Gehäuse berechnen. Normalerweise wereden sie von der Harstellern angegeben.
     
  7. Werwolf

    Werwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 19.09.06   #7
    Habe mal hier im Board gelesen, dass eine solche Volumen Berechnung bei
    Gitarrenlautsprechern nicht wirklich nötig ist. Es gibt ja z.B. auch große
    Unterschiede bei 4x12 Boxen mit identischen Speakern... z.B. Engl XXL und
    Engl Vintage => gleiche Lautsprecher, verschiedene Gehäusegrößen etc..
    Jim Marshall hat ja die erste 4x12 bzw 8x12 auch dimensioniert indem er
    8 12 Zöller auf ein großes Blatt Papier gelegt hat und einfach mal drumherum
    gezeichnet hat ;)
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 19.09.06   #8
    Ja, das ist richtig. Deswegen schreib ich ja auch:
    Aber ich würde bei Bassreflex zumindest von einer Lehrbuchabstimmung erst mal ausgehen, als irgendwie zu bauen. Da weiß man nämlich dann genau, warum es so klingt und wie man es ändern muss, damit es gefällt.
     
  9. Werwolf

    Werwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 19.09.06   #9
    Also dann werde ich mal warten bis ich einen neuen Lautsprecher habe.
    Dann werde ich mal schauen, ob mir da was an Bass fehlt und wenn ja, dann
    denke ich über so'n Loch nach. ;) Klingt das Logisch?
    Ich bin eh nicht so der Bassfetischist, aber überflüssige Frequenzen zu drosseln
    ist schließlich auch einfacher als kaum vorhandene Frequenzen anzuheben.

    Also vielen Dank schonmal für die Hilfe soweit!

    Zunächst brauche ich jedenfalls einen neuen Lautsprecher, wo wir wieder
    beim ersten Problem wären....:rolleyes: :)
     
  10. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 19.09.06   #10
    Erklär bitte nochmal genauer, was kaputt sein sollte...
    Am besten mit Bild
    Habe da ne Vermutung, dass dieser Knubbel schon richtig so ist, aber ich weiß nicht, ob wir das gleiche meinen...
     
  11. Werwolf

    Werwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 19.09.06   #11

    Hab' gerade keine Digicam da und mein Handy ist in der Reparatur...aber
    ich hab' mal eine (gaaanz tolle) Skizze gemacht!

    EDIT: Es ist genau dieser "Kegel", der diese starken Vibrationen erzeugt!
    Wenn man ihn festhält sind die Resonanzen nicht mehr da.
     

    Anhänge:

  12. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 19.09.06   #12
    Klingt sehr logisch!

    Dieser "Kegel" heißt übrigens Dustcab oder Staubschutzkalotte. So wie du das skizziert hast, dürfte das wirklich nicht aussehen.
    Aber das muss nicht heißen, dass du einen neuen Speaker brauchst. Man kann ihn nämlich "reconen", dabei wird die Membran mitsamt Schwingspule ausgetauscht. Das ist billiger, als ein neuer Speaker und dürfte bei dir reichen. Schreib mal an Celestion, ob das möglich wäre und was es kosten soll.
     
  13. Werwolf

    Werwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 19.09.06   #13
    Hab' ich mir schon gedacht, dass sich da irgendwie der Klebstoff gelöst haben muss...
    Aber ich glaube anstatt das Ding reparieren zu lassen kauf' ich mir lieber einen
    neuen, dann kann ich mir auch aussuchen welchen!
     
  14. Fusionwedge

    Fusionwedge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.05
    Zuletzt hier:
    23.02.11
    Beiträge:
    826
    Ort:
    Beckum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    278
    Erstellt: 20.09.06   #14
    Okay, DAS ist wirklich kaputt ;)
     
  15. Werwolf

    Werwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 20.09.06   #15
    Habe gestern einen Freund von mir gefragt, der sich auskennt: Der hat ihn
    sich angeschaut und gemeint, dass das bestimmt so gewollt ist und dass die
    Resonanzen wahrscheinlich von Schmutz in der Schwingspule kommen...
    aber was auch immer, das Ding ist wohl Geschichte.

    Was mich mehr interessieren würde wären ein paar Tipps für einen neuen
    Lautsprecher!
     
  16. Werwolf

    Werwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 21.09.06   #16
    Naja...da keine anderen Vorschläge kommen werde ich mir wohl den Vintage 30
    zulegen. Damit mache ich bestimmt nichts falsch, da die (besseren) Engl Boxen
    auch mit ihm ausgestattet sind und somit bestimmt auch der Amp darauf
    abgestimmt ist.

    Gestern hab' ich den G12K 100 bei ebay verpasst. Aber bei dem wäre ich mir
    eh nicht ganz sicher gewesen. Ich denke nämlch Celestion weiß schon warum
    die dn nicht mehr verkaufen und außerdem ist er auch in der Marshall Mode
    Four Box eingebaut, die ja sehr, sagen wir mal, "speziell" klingen soll. ;)
     
  17. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.883
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    681
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 21.09.06   #17
    Für die Auswahld es Speakers gibt es doch einen sehr schönen Thread namens "Lautsprecher! Legende erstellen" oder so ähnlich.
     
  18. Werwolf

    Werwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 21.09.06   #18
    Ja, hab' ich schon entdeckt. Da kommt der Eminence V12 auch sehr gut weg,
    aber der ist, wie gesagt, zu klein für mein Loch ;)
    Und eigentlich will ich nach so viel Arbeit und Geld (für die Box und Screamer)
    auch einen"würdigen" Lautsprecher anschließen, der auch meinen Amp richtig
    rüberbringt, wenn nämlich alles wunderbar ist, außer der Lautsprecher, habe
    ich trotzdem kein zufriedenstellendes Ergebnis.
     
  19. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 21.09.06   #19
    Dieser Kegel ist in der tat so gewollt. Das, was Du da hast, ist nämlich kein Gitarrenspeaker, sondern ein Fullrange PA Speaker mit nem ganz anderen Frequenzgang. Die Dinger hiessen dummerweise damals bei Celestion genau so wie die Gitarrenspeaker...
    Der herausstehende Kegel ist sowas wie eine Kalotte, Design von Asbach Uralt :D
     
  20. Werwolf

    Werwolf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 21.09.06   #20
    Also verstehe ich das Richtig und es gibt bei Celestion zwei Speaker mit der
    Bezeichnung G12H 100 ?
    Ich dachte das G steht für Guitar! :confused:
    Aber dann dürfte er doch trotzdem nicht so grässlich vibrieren, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping