Lautstärke anheben für Röhrenamp

von Mr. Vierkant, 27.01.08.

  1. Mr. Vierkant

    Mr. Vierkant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 27.01.08   #1
    Moin,

    ich weiß, diese Frage gabs schon oft, aber zu meinem speziellen Problem hab ich noch nix gefunden. Da ich nun noch einen zweiten Fender habe, der nicht (wie der Hot Rod) einen "More Drive"-Switch hat, brauche ich noch einen Treter, der die Lautstärke für Soli etc. anhebt. Aber nur die Lautstärke! Der Sound soll nicht verändert werden (kein Gain etc). Einfach so als würde man den Verstärker einen Tick lauter drehen.

    Ich schwanke jetzt zwischen diesen drei Pedalen, die alle das versprechen, was ich erwarte:
    MXR MC-401
    Tone Toys Leadswitch
    TUBE AMP DOCTOR RANGE KING

    Oder ist eher ein Kompressor das richtige?
    Hoffe, jemand kann mir helfen.
     
  2. DeadEye

    DeadEye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    334
    Erstellt: 27.01.08   #2
    kannst auch mit nem Eq. die lautsärker anheben
     
  3. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 27.01.08   #3
    oder ein volume pedal im !seriellen! fx loop hängen
     
  4. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.439
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    370
    Kekse:
    15.111
    Erstellt: 27.01.08   #4
  5. tamerus

    tamerus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    23.06.12
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.08   #5
    Ich benutz dafür immer den Marshall Bluesbreaker 2 in der Boost funktion, klappt wunderbar.
     
  6. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 28.01.08   #6
    Hi,
    wenn du den Amp boostest ändert sich aber der Sound. Wenn du keine Veränderung willst, musst du den Booster in den Loop hängen. Am besten funktioniert bei mir ein Boss GE-7. Du musst ja keine bestimmten Frequenzen boosten, du kannst damit auch nur die Lautstärke anheben.
     
  7. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 28.01.08   #7
    Hi,
    ich hab gerade gelesen, dass du einen Fender-Amp spielst. Brauchst du den boost nur für Cleane Sounds? Wenn ja, funtzt ein Comp wunderbar.
     
  8. Mr. Vierkant

    Mr. Vierkant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 28.01.08   #8
    Erstmal danke für die Antworten.

    Macht denn der Volumeregler am Equalizer nicht das gleiche wieder Tone Toys Leadswitch? Die anderen Regler bräuchte ich ja gar nicht.

    @Gary Moore: Ne, soll auch mäßig gezerrt sein.
     
  9. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 28.01.08   #9
    Hi,
    alles klar, dann ist ein Comp doch nichts für dich.

    Der LeadSwitch arbeitet übrigens anders als der EQ. Bei EQ wird das Signal geboostet, also verstärkt. Bei LeadSwitch hast du einen Vol.Poti wie an deiner Gitarre, den du so einstellst, dass er dein Signal leiser macht, wenn er aktiviert ist. Wenn du ihn deaktivierst hast du das Signal in Originallautstärke. Das schöne am EQ ist halt, dass du noch mit einzelnen Frequenzen rumspielen kannst und deinen Sound "feintunen" kannst.
     
  10. Mr. Vierkant

    Mr. Vierkant Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 31.01.08   #10
    ok thx
     
Die Seite wird geladen...

mapping