Lautstärke eines Fender Blues Deluxe

von Big-Ferret, 26.11.06.

  1. Big-Ferret

    Big-Ferret Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    438
    Erstellt: 26.11.06   #1
    Hallo allerseits!
    Mir ist aufgefallen, dass in letzter Zeit eine beträchtliche Zahl an Fender Blues Deluxe Amps bei eBay für durchaus akzeptable Preise weggehen.
    Nun stellt sich aber die Frage, ob die Dinger, die vom Klang her ja göttlich sein müssen so wie man das hört, auch auf Zimmerlautstärke spielbar sind. Denn das wäre für den anfang das primäre Einsatzziel für den Amp, da ich im Moment in keiner Band spiele.
    Und natürlich die darauffolgende Frage: Wie würde sich diese 40 Watt Röhrencombo in einer Band (keine Metal-Band oder so ^^ - siehe Avatarbild) durchsetzen?

    Also, legt mal eure Erahrungen mit dem Stück auf den Tisch!

    Ciao, Ferret
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 26.11.06   #2
    natürlich, dazu haben se einen lautstärke regler ;).
    nein im ernst - wieso sollte das auch nicht gehen.
    aber selbstverständlich :)

    PS: nicht alle mögen den drive-sound des deluxe. wenn du darauf großen wert setzt, solltest du ihn unbedingt vorher antesten. die meisten bodenzerren, die ich bisher vor einem deluxe hatte, haben aber wirklich sehr fein geklungen - das wäre also auch in dem falle, dass dir der amp-eigene zerrsound nicht gefällt, eine gute lösung.
     
  3. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 26.11.06   #3
    Hast du ihn schonmal gespielt? Als ich in damals unter meinen Griffeln hatte, war es so, dass es aus und laut gab. Eine feine Abstufung des Volumes gab es nicht. Das war auch einer der Gründe warum ich mich dagegen entschieden hatte - er war einfach nicht leise zu bekommen, auch wenn jeder unter "Zimmerlaustärke" was anderes versteht....
    Nichtsdestotrotz ein genialer Amp (je nach Einsatzzweck) und schweinisch laut :great:
     
  4. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 27.11.06   #4
    also ich habe seit letzter woche auch einen blues deluxe,
    er ist wirklich sehr laut, ich spiele ihn auf lautstärkestufe 1 von 12,
    das ist gute zimmerlautstärke, bei 2 wackeln schon die wände:twisted:
    aber es ist schon möglich, die lautstärke fein zu regeln,
    einfacher gehts tatsächlich aber mit nem volumenpedal;)
    ich nutz übrigens das teil momentan auch nur daheim.
     
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 27.11.06   #5
    hi big ferret!
    ja, der blues deluxe ist ein schöner amp - aber wirklich ziemlich laut. absolut band/gig-tauglich und tatsächlich ziemlich heftig für zuhause. wie gesagt - man kann ihn auch leise spielen, und er klingt auch leise gut, aber man nutzt auf diese weise kaum sein potential. z.b. kann man den drive-kanal nahezu vergessen...
    wenn du wirklich vornehmlich zuhause spielst würde ich eher zu einem blues junior raten. mit dem bekommst du z.b. auch einen schönen overdrive-sound für zuhause hin. ist außerdem erheblich günstiger als der "große bruder"...

    cheers - 68.
     
  6. Big-Ferret

    Big-Ferret Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    438
    Erstellt: 27.11.06   #6
    Erstmal großes Dankeschön für die schnellen und ausführlichen Infos!
    So wie ich das jetzt verstanden hab kann man sagen dass der Blues Deluxe:

    - Gut, aber spezifisch, klingt
    - Schweinelaut ist
    - Sich eher als Band/Gig Amp einsetzen lässt, als als (klingt das dämlich ^^)
    Übungsamp
    - Erst ab einer bestimmten Lautstärke seinen Klangcharakter entwickelt

    Nun würd mir nur noch die Frage bleiben, ob der Blues Junior, der ja scheinbar besser als Übungsamp geeignet ist als der Blues Deluxe, sich mit seinen 15W (ich weiß, dass die Wattzahl nicht immer für die Durchsetzungsfähigkeit verantwortlich ist ^^) dennoch in einer Band etablieren könnte.

    Gruß
    Ferret
     
  7. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 27.11.06   #7
    hi ferret!
    ich hatte das irgendwoanders schonmal beschrieben, weiß aber nicht mehr wo... jedenfalls kommt das total auf deine band, eure musik und den ort wo man spielt an.
    ich hatte schon situationen wo der bj nicht ausreichte und einfach nur ziemlich dünn und "plärrig" klang, ich hatte andere wo er gerade mal auf halb aufgedreht war, total klasse klang und bei weitem nicht zu leise war!

    vielleicht wäre es ja wirklich schlau zunächst den bj zu kaufen und mal zu schauen wie der kommt im falle daß du mal ne band- oder session-möglichkeit findest. "upgraden" kann man ja immer noch und an dem bj kann man dann immer noch viel spaß haben.

    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping