LD PA-1000: unterschiedliche Wärmeentwicklung?!

von Niklas, 26.11.06.

  1. Niklas

    Niklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.06   #1
    Guten Abend,

    hatte dieses und letztes Wochenende zwei VAs mit meiner PA (LD PA-1000 an zwei Yamaha CM12V). Der Amp war an beiden Abenden zu etwa 85% aufgedreht, beide Kanäle gleich weit.

    Der Luftstrom aus dem rechten Lüfterkanal, der vorne austritt, ist jedoch spürbar wärmer als der Luftstrom, der aus dem linken Lüfterkanal austritt.

    Links ist nur ein kalter Luftstrom spürbar, rechts ist die Luft warm.

    Deutet dies auf irgendeinen Defekt hin oder ist dies Aufgrund des inneren Aufbaus der Endstufe (rechts mehr/wärmere komponenten) völlig normal?

    Gruß,
    Niklas
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 26.11.06   #2
    Eigentlich nicht,da die Endstufe wie Du hier auf den Bildern sehen kannst,vollkommen symmetrisch aufgebaut ist.
    Muss nicht,kann auch schlecht eingestellter Ruhestrom oder schlecht oder garnicht selektierte Endstufentransistoren sein.
     
  3. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.06   #3
    Kann dies denn zu einem Defekt führen bzw. hat das sonst noch was zur Folge (schlechterer Klang, etc.)?
     
  4. tibi-Electronics

    tibi-Electronics Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.06   #4
    neben der endstufe selbst könnte es auch an anderen komponenten deiner PA liegen... einer defekten box... oder kabel... zB

    ich hatte mal den fall das jmd bei einer defekten 15/1 box den original TT mit 8Ohm durch einen mit 4ohm und höherer RMS leistung ersetzt hat... seine endtufe hat den entprechenden kanal dann immer nach ca. 30min abgeschaltet... bis ich den fehler mal gefunden hatte...:screwy:

    aber wenn du sowas ausschließen kannst, würd ich sie auf jeden fall mal einschicken/umtauschen falls du noch garantie auf das gerät hast...
     
  5. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #5
    Einen defekt der anderen Geräte halte ich für sehr unwahrscheinlich. Sowohl die Lautsprecherkabel als auch die Lautsprecher selbst sind Neuware und genauso wie die Endstufe erst 2 Monate alt. Klanglich sind die beiden Lautsprecher identisch, und beim Kabial handelt es sich um ein Cordial mit Neutrik-Steckern...

    Garantie ist also noch auf der Endstufe - nur mit welchem Grund soll ich sie einschicken? Sie tut schließlich was sie soll und es gab noch nie eine Fehlfunktion. Reicht es aus, dass die Luft aus dem rechten Kanal wärmer ist?
     
  6. tibi-Electronics

    tibi-Electronics Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.06
    Zuletzt hier:
    22.08.08
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #6
    ok, wenn wir das Problem jetzt schon mal eingegrenzt haben, liegts an der endstufe...
    du kannst ja erstmal noch 1-2 VAs mit dem teil machen und beobachten ob sie sich immer noch so verhält... wenn das problem weiterhin besteht würd ich einfach mal bei adam-hall nachfragen, was die dazu sagen...
    die endstufe ist auf jeden fall im doppel-mono aufbau konzipiert, dh beide kanäle sind gleich aufgebaut und wenn der amp iO ist hättest du auch auf beiden kanälen die gleiche wärmeentwicklung... für mich währe das auf jeden fall ein grund das teil einzuschicken...
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 27.11.06   #7
    Was für Geräte sind denn noch mit in dem Case der Endstufe ?
    Evt. irgendein Teil, dessen Lüftung "andersrum" funktioniert, also eins was von vorne ansaugt
    und die erwärmte Luft ins Rack pustet ?

    Ansonsten: Einsenden mit der Fehlerbeschreibung, das eine Seite des Amps übermäßig heiß
    wird und der Bitte den Ruhestrom zu prüfen.
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 27.11.06   #8
    Genau so würde ich das auch machen.
     
  9. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #9
    Habe ein eigenes 6HE-Endstufen-Rack, welches ich irgendwann mal erweitern möchte. Momentan befindet sich in diesem aber nur die LD-Endstufe, der Deckel vom Case ist vorne und hinten ab. Die Luft-Zufuhr ist also identisch.

    Habe nächstes Wochenende noch eine VA, werde die Temperaturentwicklung dann nochmal genauer untersuchen. Wenn der Effekt wieder auftritt, werde ich wie von euch vorgeschlagen verfahren.

    So oder so werd ich mich dann in einigen Tagen nochmal melden.

    Auf jeden fall schonmal ein dickes danke für die Hilfe! :great:
     
  10. Tobi16

    Tobi16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.06
    Zuletzt hier:
    25.10.14
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    152
    Erstellt: 27.11.06   #10
    könnte auch sein, das ein extrem stereolastiges Signal anlag, oder die Austeuerung vom Mischpult oder Endstufe einen Kanal mehr belastet. Ist bei mir nämlich auch so, bei meiner Omnitronic Endstufe springt der rechte lüfter fast nie an, und die ist auch symetrisch aufgebaut.
    Wenn ich bei meiner endstufe den linken Kanal etwas zurückdrehe (damit beide kanäle gleich laut sind, mein Mischpult ist links immer lauter als rechts) tritt der effekt dennoch auf.
    Und mit defekt hat das glaub ich nix zu tun, ist noch nix kapputt.
     
  11. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #11
    Das hätte ich dazusagen müssen, da hast du recht:

    Der PAN-Regler stand mittig, die erhöhte Wärmezufuhr auf dem rechten Kanal war den ganzen Abend spürbar.

    Und bei Stereomusik dürfte ein Kanal ja auf mehrere Stunden gesehen eigentlich nicht mehr belastet werden, denn das Stereobild variiert ja von Lied zu Lied und im Durchschnitt müsste die Belastung wieder nahezu gleich sein.
     
  12. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.06   #12
    Hallo miteinander,

    hatte gestern wieder eine VA, wieder ist der o.g. Effekt aufgetreten. Die Luft aus dem linken Kanal war kalt, die aus dem rechten Kanal zunächst lauwarm, nach drei bis vier Stunden auf 80% Leistung und Dauerbeschallung wurde die Luft auch gut warm (nicht heiß, aber spürbar warm).

    Ich werde die Endstufe nun in den nächsten Tagen einschicken.
     
  13. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #13
    Hallo,

    ich greife den alten Thread nochmal auf, da das "Problem" nun wieder auftritt.

    Der Kundenservice von Adam Hall hat damals tatsächlich einen erhöhten Ruhestrom festgestellt und diesen nachjustiert. Danach war auch lange Zeit alles gut.

    Seit einige Monaten ist die Luft im rechten Kanal jedoch wieder deutlich wärmer als die aus dem linken. Daher meine Frage - kann sich so ein Ruhestrom auch wieder verstellen? Leider ist die Garantie abgelaufen, wie umfangreich ist so ein einstellen und was würde mich das im Elektrofachgeschäft in etwa kosten?

    Liebe Grüße,
    Niklas
     
  14. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 26.06.08   #14
    Mich würde mal die Definition von "warm" interessieren.

    Ich arbeite auch mit dem LD 1000 und abgesehen davon das bei mir der erste Amp schon mit Deffekt geliefert wurde, bin ich ohch zufrieden mit dem Teil.

    Nur, auch bei mir kommt im Laufe einer VA die Luft hinten nicht mehr kalt raus was ja nichts ungewöhnliches ist ;)

    Solange es nur etwas wärmer wie handwarm ist solltest Du Dir auf jeden Fall keine zu großen Gedanken machen (elbst wenn das Problem nur auf einer Seite auftritt) !

    Just my 5cent
     
  15. Niklas

    Niklas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Schwerte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #15
    Kommt bei dir die Luft hinten raus? Bei mir wird die Luft hinten angesogen und vorne rausgeblasen. :)

    Wärme zu definieren ist nicht ganz leicht, aber ich versuchs mal. :great:

    Auffallen tut es mir deshalb, weil es ein deutlicher Temperaturunterschied zum anderen Kanal ist. Hier kommt die Luft so gut wie gar nicht erwärmt heraus. Es ist jetzt nicht so, dass man sich am anderen Kanal vor Hitze verbrennt, aber nach einige Stunden Betrieb (unter ca. 3/4 Last denke ich, Volllast wird selten erreicht) ist es ein spürbar warmer Luftstrom, der deutlich über der Umgebungstemperatur und auch über meinem Verständnis von "Handwarm" liegt. Leider hatte ich noch nie ein Termometer zur Hand. :(

    Ich dachte, dass dies unter Umständen für die anderen Bauteile schädlich sind, da doch z.B. Kondensatoren bei höheren Temperaturen schneller kaputt gehen? :confused:
     
  16. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 27.06.08   #16

    a) Ruf da doch an, ragen kostet nichts. Sowas geht vielleicht auch auf Kulanz.

    b) Ruheströme können sich theoretisch verstellen, machen es in der Praxis aber eher nicht. Schon komisch...

    c) Im normalen Elektrofachhandel haben die inzwischen von sowas keine Ahnung mehr. Kommt also eher drauf an, ob sie es überhaupt können und in wie weit sie dich über den Tisch ziehen wollen. Selbermachen bedeutet messen und arbeiten unter Spannung, also für Laien nicht zu empfehlen.

    d) Normale Elkos halten ein paar tausend Stunden bei 85°C laut Spec. Bei Hochtemperaturtypen noch länger (bzw. bei 105°C oder 125°C).

    e) Handwarme Luft ist OK, viel wärmere Luft nicht mehr. Aber irgendwann greift der Übertemperaturschutz, den man auf Rockopas Bild sieht.

    f) Vertausche doch das nächste mal die Kanäle (R-L)
     
  17. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 28.06.08   #17
    Tja, klassischer Versprecher :D

    Bei der LD wird vorne rausgeblasen, da hast Du recht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping