LD-Systems Drum Mikrofon Koffer Bundle ?

von WebSTAR, 06.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. WebSTAR

    WebSTAR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Bruck
    Kekse:
    28
    Erstellt: 06.06.10   #1
    HalllO!

    Was haltet ihr von folgendem Set:

    LD-Systems Drum Mikrofon Koffer
    [​IMG]


    Weil es ist ja eigentlich alles dabei. Und das ziemlich günstig.

    Wie schaut es mit der Soundqualität aus?
    Die Mikrofone für Snare und Toms kommen mir auf dem Bild ziemlich groß vor? :o

    mfg
     
  2. Sandman53

    Sandman53 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    314
    Ort:
    München
    Kekse:
    316
    Erstellt: 06.06.10   #2
    Rechne es dir doch mal aus. Wenn man den angegebenen Preis durch die Anzahl der Mics teilt, kommt man auf etwas mehr als 45 €. Allerdings sind bei dem Set ja noch Klammern, Stative und Kabel dabei, d.h. der Preis für ein Mic geht nochmal nach unten. Bei Drum-Mics ist weniger am Anfang oftmals mehr. Lieber keine Vollmikrofonierung, dafür ein paar hochwertige Mics, die auch nach ein paar Jahren noch Spaß machen.
     
  3. WebSTAR

    WebSTAR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    389
    Ort:
    Bruck
    Kekse:
    28
    Erstellt: 06.06.10   #3
    ok danke!

    Dann fang ich so an:

    Overhead Mikro.
    Welches ist was gescheites? Mittlere Preisklasse.
     
  4. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    12.100
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    55.296
    Erstellt: 07.06.10   #4
    Hallo,

    ein Set Rode NT 5 wäre schon was richtig Senkrechtes, das reicht auch noch weiter als nur für den Anfang. Im Bandkontext bist Du damit gleichzeitig für Aufnahmen von Akustikgitarre bestens gerüstet. In der Budget-Klasse sind auf jeden Fall die Beyerdynamic Opus 53 eine Überlegung wert. Die gibt's auch noch als MCE530, da sind sie enger selektiert, hier mal als Stereoset.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  5. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.830
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 08.06.10   #5
    Ich schlage hier sofort zwei Stück vor, das klingt einfach besser, da man das Schlagzeug "in die Breite ziehen" kann. Zu Vorschlägen siehe Basselch: Opus 53 oder Rode NT 5.

    Wenn du dann noch ein Mikrofon für die Bassdrum dazu nimmst kannst du schon ganz ordentlich damit arbeiten.


    mfg
     
  6. Weierleier

    Weierleier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    22.12.20
    Beiträge:
    143
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #6
  7. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    2.922
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Kekse:
    16.999
    Erstellt: 18.06.10   #7
    Vor allem ein ziemlich guter Drummer.

    Finde auch witzig, dass sich keiner der Akteure dazu hinreissen lässt, den Klang zu loben, sondern dass sie nur auf den Preis hinweisen und immer wieder sagen "naja, hörts Euch halt an".

    So hätte ich es auch ausgedrückt. ;)
     
  8. Sandman53

    Sandman53 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    314
    Ort:
    München
    Kekse:
    316
    Erstellt: 20.06.10   #8
    Und vor allem die Aussage "natürlich fettes Studio und so" sagt ja schon alles. Da wurde mit Sicherheit nochmal ordentlich nachbearbeitet.
     
  9. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    2.922
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Kekse:
    16.999
    Erstellt: 20.06.10   #9
    Ich glaube nicht, dass es wesentlich nachbearbeitet wurde (das müsste dann doch anders klingen). Der Raum ist halt gut und der Typ spielt super und das Schlagzeug ist in bester Verfassung (Stimmung usw).

    Aber wie hört sich denn die Snare zB wirklich an? Schaut mal was für ein super tiefer Eimer das ist. Ich bin selbst gar kein Drummer, aber meiner Einschätzung nach müsste das Ding in natura schon etwas mehr Wumms haben. Die klingt ja fast wie eine Piccolo in dem Video. Und die Toms werden nur ganz selten mal gespielt und sind dann auffallend leise gemischt.

    Will sagen: ja die Mikrofone funktionieren und man kann damit was aufnehmen und sie klingen für den Preis sehr anständig. Aber Wunder sind halt auch hier nicht zu erwarten.
     
  10. Weierleier

    Weierleier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    22.12.20
    Beiträge:
    143
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.10   #10
    Ja da habt ihr vieleicht recht....

    Jetzt wo ihr alles sagt fällts mir auch auf^^
     
  11. Jürgen K

    Jürgen K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.08
    Zuletzt hier:
    29.11.19
    Beiträge:
    603
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    4.228
    Erstellt: 07.07.10   #11
    Hallo,

    das Schlagzeug im Video klingt nicht gut, die Becken klingen als hätten sie maximal ein Drittel des tatsächlichen Preises gekostet (eher weniger).
    Normalerweise macht man es umgekehrt: teure Mikrofone an preiswertem Instrument, das ist befriedigender. So überträgt der Kofferinhalt die wahre Pracht des Geräts überhaupt nicht.
    Wer ein ähnliches Set mal hören will, wenn andere Mikrofone dran hängen: der hat die gleiche Snare und ähnliche Becken, auch keine Top-Aufnahme, aber schon mal besser.

    Grüße
    Jürgen

    PS
    Die Toms und die Bass Drum klingen wegen der eingespielten Elektronik so blöde.
     
  12. DJ Becker

    DJ Becker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.09
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    74
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.10   #12
    Hallo,
    mich interessiert wie gut die Opus 53 wirklich sind.
    Mit den NT-5 hab ich schon mal gearbeitet und ich sag nur KLASSE!!!
    Nur für mich zu teuer also eure Meinung zum Opus 53 bitte.
    Ich weiß ich bin durch die Rode jetzt verwöhnt ,möchte aber eure Meinung.
    Gruß
    DJ Becker
     
  13. phil199516

    phil199516 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    13.04.20
    Beiträge:
    1.452
    Ort:
    Bad Salzungen
    Kekse:
    3.276
    Erstellt: 16.07.10   #13
    Hallo,

    vorweg sei gesagt: Ich kenne als OH C1000, Opus 53, NT-5 und DAP CM-50.
    Ich würde hier ein kleines Ranking machen:
    1. NT-5
    2. Opus 53
    3. C1000
    4. CM-50

    Das NT-5 ist wirklich ein gutes OH und HH Mikro. Es gibt wahrlich besser, aber für den Preis schon :great:.
    Das selbe gilt im Prinzip für das Opus 53, nur, dass man hier mehr am EQ schrauben muss, denn sonst wirken die Becken zu scharf. Auch die Toms werden über diese Miks gut rübergebracht. Ich habe mittlerweile 7 mal damit ein Schlagzeug Mikrofoniert und bin weiterhin begeistert von dem Preis/Leistungs Verhältnis.
    Das C1000 funktioniert gut als OH. Für die reine Beckenabnahme gute Miks, nur die Toms gehen bei denen etwas unter. Großer Nachteil ist auch die Größe. Schön sehen die Dinger nicht aus.
    Das CM-50 ist wirklich kein schönes Mik als OH. Da gefällt mir einiges besser. Ich "musste" damit einmal eine HH mikrofonieren und war naja...angetan...von dem schlechten Klang. Ich war so angetan, dass ich die HH raus genommen habe und bei der SD kräftig Höhen dazu gegeben habe. Das ging vieel besser.

    Alles in allem sehe ich die opus 53 als richtig gute Mikros an, sonst hätte ich sie wahrscheinlich auch nicht gekauft :D. Auch für Klavier und A-Gitte hat sich das Mik bewährt. Bei einer Chorabnahme war ich von den Miks enttäuscht. Da gibt es wesentlich bessere. Ich arbeite immer wieder gerne damit. morgen im übrigen wieder ;).
    Meine Empfehlung :great:
     
  14. hour

    hour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    25.09.12
    Beiträge:
    50
    Kekse:
    85
    Erstellt: 25.07.10   #14
    ld systems macht für den livebetrieb gute sachen .. ich hatte mal welche im studio und da waren sie einfach nicht fein genug und klagen unnatürlich. live aber super und vorallem laut und rückkopllungsfest. naja und günstig sind sie ja auch
     
mapping