LED Bars per Fußschalter steuern

von Glücksbärchen, 11.04.16.

Sponsored by
QSC
  1. Glücksbärchen

    Glücksbärchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    4.06.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.16   #1
    Moin liebe Community!

    Wir wollen unsere Shows um eine eigene kleine Lichtshow erweitern. Dabei geht es wniger um die Beleuchtung, als um den Effekt.

    Folgende Grundüberlegung:

    Ich werde gerne 2 - 4 von diesen LED Bars kaufen:

    https://www.thomann.de/de/stairville_led_bar_2408_rgb_dmx_30.htm

    Diese würden entweder komplett hinterm Schlagzeug stehen ( I I o I I ) oder 2 direkt daneben und 2 hinten.

    Unser Schlagzeuger soll das Ganze per Fußschalter steuern können. Dabei geht es nicht um komplette Shows im Timing, sondern letztendlich um folgende Möglichkeiten:

    1) "Blinder" der beim Fußtritt aufleuchtet
    2) Verschiedene Farbstimmungen, die man per Fußtritt ändern kann.

    Ansich hätte ich mir folgendes Pedal gekauft:

    https://www.thomann.de/de/stairville_led_foot_8_dmx.htm

    Jedoch sind die Bewertungen bezüglich der Lautstärke und Verabreitung der SChalter sehr schlecht.

    Wäre es sinnvoller, sich ein midifähiges Lichtpult zu kaufen und unserem Drummer dann ne Midi-Fußleiste hinzustellen?

    Oder übersehe ich Möglichkeiten?

    Wichtig: Wir spielen nicht auf Klick!

    Danke schonmal im vorraus!

    Liebe Grüße

    Glücksbärchen
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.509
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.134
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 11.04.16   #2
    Ich glaube: ja.
    Ich hab diesen Fußtreter im Einsatz zusammen mit 5 LED-Scheinwerfern. Geht sehr gut - im Rahmen der Möglichkeiten.
    Den dort genannten Kritikpunkt möchte ich teilen: die Schalter sind wirklich shice. Auch ich habe mir die Mühe gemacht sie zu tauschen und es hat sich gelohnt.
    Das Ding funktioniert astrein.
    Du musst dich halt durch die Programme steppen, aber ihr wollt ja vermutlich auch keine zwanzig verschiedene Shows haben - oder?
    Wie man allerdings einen Blinder auf Knopfdruck einbaut kann ich dir nicht sagen.....
    Ich glaube es geht nur indem man ein Programm macht in dem die Blinder an sind und alle anderen Lichter aus. Weiß es aber nicht 100%
     
  3. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 11.04.16   #3
    Die meisten (wenn nicht sogar alle) midifähigen Lichtpulte wollen Note-on-Befehle (manchmal auch CC) um damit gesteuert zu werden und da lässt sich nichts ändern. Mit einer normalen Midi-Fußleiste wird's also nicht gehen.
     
  4. roha

    roha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.07
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    1.610
    Ort:
    Mintraching
    Zustimmungen:
    708
    Kekse:
    14.308
    Erstellt: 11.04.16   #4
    Falsch!
    Ich habe meine Steuerung mit eine herkömmlichen Engl Z12 Midileiste betrieben.
    (siehe Signatur)

    Das ging sehr gut. Damit habe ich sogar 8 Movingheads und herkömmliches Licht betrieben.

    VG Roman
     
  5. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 12.04.16   #5
    Als ich vor ca. einem Jahr danach gesucht habe (in Deutschland), habe ich kein Pult gefunden, das sich mit PC steuern ließ. Zumindest nicht im für Freizeit-Musiker bezahlbaren Rahmen. Auch Dein Pult scheint es in D nicht zu geben und dürfte über dem üblichen Preisrahmen liegen.

    Ich lass' mich aber gerne belehren. Nenn' doch mal einen Shop in D und vielleicht einen Preis.
     
  6. Glücksbärchen

    Glücksbärchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    4.06.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.16   #6
  7. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 13.04.16   #7
    Nochmal:
    Nein, das geht nicht! :bang:
    Der Stairville LED Commander16/2 kann nur Midi-Note-on-Befehle verarbeiten. Was man auch unschwer in der Bedienungsanleitung nachlesen kann.
    Der/die/das MidiMoose kann wiederum nur ProgrammChange-Befehle senden (zumindest habe ich in der Bedienungsanleitung nichts entsprechendes gefunden).

    Warum glaubt mir denn keiner??? :weep:
     
  8. roha

    roha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.07
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    1.610
    Ort:
    Mintraching
    Zustimmungen:
    708
    Kekse:
    14.308
    Erstellt: 13.04.16   #8

    Grundsätzlich richtig. Mit einem Midimerger kann man die Daten in CC´s wandeln.

    VG
     
  9. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    980
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    3.290
    Erstellt: 14.04.16   #9
    Warum nicht einfach ein FCB1010 nehmen? Da steht zwar Rauschinger drauf aber es ist in Sachen MIDI ne eierlegende Wollmilchsau. Und nen Amp kannst Du nebenbei auch noch damit bedienen.
     
  10. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 14.04.16   #10
    Lieber Roman,
    1. das ist nicht nur grundsätzlich richtig, sondern total richtig. ;)
    2. Mit einem Midi-Merger kann man keine Daten in CCs wandeln. Damit kann man nur Midi-Daten aus verschiedenen Quellen zusammenmischen (mergen).
    Um Midi-Daten zu wandeln, braucht man einen Midi-Event-Processor. Z. B.: https://www.thomann.de/de/midi_solutions_event_processor_plus.htm
    3. Mit CCs kann der Threadsteller aber immer noch nichts anfangen, weil (wie schon gesagt) der LED Commander Midi-Noten braucht!

    Möglicherweise kann der Event-Processor auch aus PCs Note-on Befehle machen, dann könnte man das so machen.
    Ich finde es allerdings ziemlich umständlich (Midi-Footcontroller - Midi-Event-Processor - LED-Steuerpult) und billig wird's auch nicht.

    @chrisderock :
    Kann das FCB1010 Midi-Noten senden? Wenn ja, wäre das tatsächlich eine Möglichkeit.

    Das alles scheitert aber noch an etwas anderem:
    Wie es aussieht, verarbeitet der LED-Commander nur Note-on-Befehle. Die Lichtszene bleibt also so lange stehen, bis wieder ein anderer Note-on-Befehl ankommt.
    Wenn der Threadsteller also damit so etwas wie einen Blinder machen will, müsste man zuerst die Taste drücken, die eine "Full on"-Szene schaltet und dann ganz schnell wieder eine andere Taste, damit die Lichter wieder ausgehen.
    Wie soll das einigermaßen flüssig auf den Beat gehen?

    Midi und DMX passen einfach nicht zusammen! ;)

    @Glücksbärchen , ich würde mir etwas anderes überlegen:
    Es gab mal einen Footcontroller, der eine "Full on"-Taste hatte. Da Ding legst Du dem Drummer zu Füßen und brauchst kein Midi. Er hieß Botex FC-405, den gab es mit und ohne Endstufe (muss man ja nicht nützen) und hat auch einen DMX-Ausgang. Ich weiß allerdings nicht, wie flexibel der Controller mit DMX-Befehlen umgehen kann.
    Bei Ebay werden laufend welche angeboten (gerade einer "neu" ab 1 Euro).
    Vielleicht gibt es ja auch ein Nachfolgemodell. Der Botex war jedenfalls robust und funktionierte mit der eingebauten Endstufe und konventionellen PAR56-Scheinwerfern einwandfrei.

    Was mich noch interessiert:
    Wie soll der Schlagzeuger das Ding steuern? Am linken Fuß hat er die Hihat, rechts die Kickdrum... mit welchem Fuß soll er jetzt noch auf den Beat den Blinder betätigen? :D
     
  11. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    980
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    3.290
    Erstellt: 14.04.16   #11
    Jepp, kann es. Wie gesagt. Bei MIDI ists ne eierlegende Wollmilchsau. IMHO kann es Noten, CC und PC gleichzeitig senden. Ist ja voll programmierbar (auch wenn das anfangs ein Krampf ist)
     
  12. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    2.259
  13. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    980
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    3.290
    Erstellt: 14.04.16   #13
  14. roha

    roha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.07
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    1.610
    Ort:
    Mintraching
    Zustimmungen:
    708
    Kekse:
    14.308
    Erstellt: 14.04.16   #14
    Das beste Midipult ist für solche Sachen das KeithMc Millen Softstep2. Das kann alles, kostet aber auch.
    Es gibt einen klasse Editor dazu.

    VG
     
  15. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 15.04.16   #15
    Joo, deshalb habe ich auch "vielleicht" geschrieben. Bei den Bewertungen bei Thomann hat jedenfalls einer auch etwas anderes damit gesteuert. Da muss der Threadsteller eben mal die Bedienungsanleitung lesen.

    Jetzt diskutieren wir schon ein paar Tage über das Problem von @Glücksbärchen .
    Es wäre mal interessant zu erfahren, was er mittlerweile gemacht hat oder wie er jetzt drüber denkt.
     
  16. Glücksbärchen

    Glücksbärchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    4.06.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.16   #16
    Zunächst einmal Danke an euch!


    Ja, den Weg finde ich persönlich auch sehr umständlich...


    In den Parts mit dem Blinder braucht der Drummer bei uns nur die Kickdrum, dementsprechend hat er einen Fuß frei ;-)


    Momentan schwanke ich zwischen zwei Optionen:


    1) Den Stairville Footcontroller kaufen, neue Taster einbauen und damit die Geschichte steuern (Die Frage ist, ob das mit dem Blinder dann klappt)

    2) FCB1010 + Lichtpult

    Bei Möglichkeit 2 wäre ein Blinder kein Problem, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

    Nochmal Danke an euch!

    LG

    Jan
     
  17. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 19.04.16   #17
    1.) Ich weiß ja nicht, was Du unter einem Blinder verstehst. Für mich bedeutet dies, dass ein grell-weißes Licht ganz kurz (Bruchteil einer Sekunde) aufleuchtet. Wie ich schon mind. 2x geschrieben habe, geht das bei dem oben verlinkten Lichtpult (LED Commander16/2) nur, wenn man einen Note-On-Befehl sendet, der die LEDs volle Pulle anschaltet und dann gleich einen zweiten Note-On-Befehl, der die LEDs wieder ausschaltet. Wenn Dein Drummer mit einem Fuß so schnell ist, in einer 1/10-Sekunde zwei verschiedene Taster zu drücken, dann kann das gehen. Ich kann das nicht.
    2.) Wenn Du das unbedingt mit den LED-Flutern machen willst, such' Dir einen fußbedienbaren Lichtcontroller der eine Flash-Taste/Full-On hat, dann hast Du alles in einem.
    3.) Ich täte das - wenn überhaupt - mit einem "richtigen" Blinder machen. Solche LED-Fluter oder andere "normale" LEDs scheinen mir nicht geeignet zu sein.

    Warum nimmst Du nicht so etwas:
    [​IMG]
    https://www.thomann.de/de/dts_blinder_2000.htm
    oder in besser/teurer
    und steuerst das mit dem da:
    [​IMG]
    https://www.thomann.de/de/stairville_ffc_1_dmx_foot_fog_controller.htm
    Damit kann man auch Blinder steuern (sh. Bewertungen bei Thomann).

    Ich habe jetzt schon mehrfach darauf hingewiesen, dass das nicht so geht, wie Du Dir das vorstellst. Wenn Du mir nicht glaubst, dann mach eben was Du willst. :nix: :bang:
     
  18. Glücksbärchen

    Glücksbärchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    4.06.18
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.16   #18
    @kiroy

    Natürlich glaube ich dir. Es geht mir ja nur um die verschiedenen Möglichkeiten.

    Ich denke jetzt auch, dass richtige Blinder sinnvoller sind.

    Wenn ich das richtig verstehe, wäre ja folgendes Set-Up möglich:

    2 x Blinder
    4 x LED - Bar
    1 x Lichtpult mit Full on ( Beispiel Stairville LED Commander 16/2)
    1 x FCB1010 ( Kann Midi-Note befehle senden)

    Über die Fußleiste können wir dann sowohl die Blinder, als auch die LED-Bars steuern, korrekt?

    Sorry, wenn ich evtll. dumme Fragen stelle. Der Bereich ist neu für mich.

    Liebe Grüße

    Jan
     
  19. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 20.04.16   #19
    Das FCB1010 sendet z. B. Midi-Note-On-Befehle. Damit kannst Du z. B. Lichtszenen am LED-Commander einschalten.
    Eine Midi-Note (z. B. C) schaltet Szene 1 (z. B. "alles rot") an. Diese Szene bleibt so lange an, bis eine neue Midi-Note ankommt.
    Die Note C# schaltet die Szene 2 (z. B. "alles blau") an... usw.
    Es gibt beim LED-Commander eine Taste für "Full on" damit werden alle Lampen volle Pulle geschaltet, also ein weißes Licht.
    Diese Taste ist aber nur mit dem Finger zu bedienen. Ich weiß jetzt nicht auswendig, ob das nur ein Flash-Taster ist (also beim Loslassen gehen die Lichter wieder in Normalzustand) oder ein richtiger "Fuill-On-Schalter" (also müsste man zum Ausschalten noch einmal drücken).
    Sicher ist aber: Es ist am LED-Commander keine Midi-Note definiert, die das steuert. Du kannst also die Blinder nicht alleine mit einer Midi-Note "ansprechen.
    Du könntest das höchstens in einer entsprechenden Szene ("alles volle Pulle an") programmieren und dann mit der passenden Midi-Note ansteuern. Wobei das eben dann so lange anbleibt, bis Du wieder eine andere Midi-Note sendest.

    Mit Blindern kenne ich mich nicht aus. Deshalb kann ich dir nicht sagen, ob man mit dem LED-Commander solche Blinder überhaupt sinnvoll steuern kann.
    Das kommt darauf an, wie flexibel der Blinder oder der LED-Commander mit DMX-Signalen umgehen kann. Das müsstest Du ausprobieren.
    Ich sag Dir aber gleich, das DMX-Zeug ist nicht so einfach zu durchschauen und ein Blick in die Bedienungsanleitung hilft of nicht weiter, sondern verwirrt noch mehr (ging mir so).
    Midi funktioniert wieder nach einem anderen Prinzip. Obwohl ich mich mit Midi ziemlich gut auskenne, bin ich an DMX anfangs fast verzweifelt.

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, willst Du mit den LEDs ein paar Lichtstimmungen zaubern und die Blinder sollen zusätzlich noch ein paar Mal als Effekt hinzukommen. Oder?
    Dann würde ich die LEDs getrennt steuern, entweder mit dem LED Commander, einfach durch umschalten von Hand oder per FCB oder mit dem Stairville LED Foot 8 DMX, den Du ganz zu Anfang verlinkt hast (vevor ich mir noch ein FCB zulegen würde, würde ich gleich denLED Foot nehmen).
    Die Blinder würde ich getrennt mit dem oben genannten einfachen DMX-Fußtaster steuern und diesen dem Drummer hinlegen.
    Dann könnt Ihr ggf. auch die Bedienung des Lichts auf verschiedene Bandmitglieder verteilen oder mal etwas weglassen, wenn's nicht genug Platz hat.

    So, ich glaube, jetzt fällt mir nichts mehr ein...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.509
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.134
    Kekse:
    49.230
    Erstellt: 20.04.16   #20
    So ähnlich geht es auch mit dem Stairville Fußtreter aus deinem Eingangspost und hab ich versucht mit meinem Post #2 zu sagen....
    Nur ned ganz so ausführlich :D
    Mit anderen Worten: ich wüßte für euren Fall auch keine andere Lösung als die Blinder separat (dh. nicht über denselben Fußtreter) zu steuern.
     
Die Seite wird geladen...

mapping