LED-Einbau in eine Ltd. EC-500 BKS

von distorted.guitar, 28.07.07.

  1. distorted.guitar

    distorted.guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.237
    Erstellt: 28.07.07   #1
    Da ich in meiner Ltd. EC-500 BKS eh schon die komplette Elektronik samt Tonabnehmer ausgetauscht hatte, wollte ich die Gitarre noch weiter verändern, modifizieren und individualisieren.

    Während eines Gesprächs beim Fernsehen entstand die Idee, die Gitarre zu beleuchten. Seit dem diese Idee in meinem Kopf war, lies sie mich nicht mehr los. Da ich im Internet und hier im Forum keinen brauchbaren Beitrag zu so etwas fand, wollte ich meine Erfahrungen gleich festhalten und weitergeben. Man verzeihe mir laienhafte Ausdrucks- und naive Herangehensweise. Es funktioniert trotzdem.

    Material und Werkzeuge

    Dem versierten Elektronikfachhandel stellte ich einfach die Frage, was ich bräuchte, um vier LEDs mit einer 9 Volt-Blockbatterie zu betreiben. Folgendes kam dabei herum, ergänzt um die Materialien, die ich zusätzlich benutzte:

    vier superhelle Leuchtdioden 4,12 EUR;
    ein Schalter 0,50 EUR;
    ein Batterieclip 0,40 EUR:
    Kabel hatte ich noch
    Isolierband hatte ich noch
    Karton siehe Altpapier
    Aluminiumfolie siehe Küche
    Summe 5,02 EUR

    Ich hätte es bestimmt noch billiger haben können, doch mein bevorzugter Elektronikladen hatte zu und so ging ich zur Konkurrenz in Form einer bekannten großen Elektronikerfachmarktkette.

    Bei den LEDs handelt es sich genau um LED ROT 5MM 3600 MCD TYP mit folgenden Spezifikationen:
    [​IMG]
    Diese LEDs sind wohl etwas teurer, weil sie superhell sind. Es gibt auch noch hellere. Beim nächsten Mal probiere ich vielleicht mal welche mit einem größeren Abstrahlwinkel. Die sind dann auch gleich noch teurer.

    Folgende Werkzeuge waren mir nützlich:
    - Lötkolben nebst Zinn und Fett
    - Zange
    - Schraubendreher
    - Schere
    - Klebstoff
    - Lineal/Zollstock
    - Stift

    Die Schaltung:

    Im Endeffekt läuft es darauf hinaus, die vier LEDs in Reihe zu schalten. Das heißt also einfach immer kurzes Bein an langes Bein zu löten und am Ende kommt der Strom dran. Minuspol an das letzte freie kurze Bein und Pluspol an das freie lange Bein. An eine Stelle kommt dann noch der Schalter einfach als Unterbrecher des Stromkreises. Im Internet las ich immer wieder, dass man LEDs niemals ohne Vorwiderstand betreiben sollte. Die Beschaffenheit der LEDs macht einen Vorwiderstand in meinem Fall jedoch überflüssig, da ich vier Stück betreiben wollte. Mit meinem rudimentären Elektrikverständnis ergibt das auch Sinn: Eine Spannung von 2-2,4 Volt pro LED macht also 8-9,6 Volt an vier LEDs, die in Reihe geschaltet sind. Mit einer 9 Volt-Blockbatterie liegt man also genau im Rahmen.

    [​IMG]

    Einbau

    Diese Schaltung muß jetzt irgendwie in die Gitarre. Zunächst entfernte ich die Tonabnehmerrahmen, mit denen die Tonabnehmer befestigt sind. Dann entfernte ich die Tonabnehmer. Da ich ein fauler Mensch bin und Saiten sparen wollte, ließ ich diese aufgezogen.

    Ich wollte je zwei LEDs unter einem Tonabnehmer positionieren. Damit die LEDs und/oder die Leitungen keinen Kontakt zu den Tonabnehmern hatten, schnitt ich aus Karton zwei Schablonen in der Größe der Tonabnehmeraussparungen im Korpus. Diese Schablonen beklebte ich auf der einen Seite mit Aluminiumfolie. Neben der Isolierfunktion sollten sie nämlich auch das Licht der Dioden nach oben und zur Seite reflektieren. Wichtig ist, dass das Aluminium wirklich nur auf der einen Seite ist und unten keinen Kurzschluß verursacht.

    In die Schablonen bohrte ich Löcher an den Stellen, an denen die Dioden sitzen sollten. So dienten mir die Schablonen drittens als Hilfe, die Dioden zusammenzulöten, deren Beine ich zur Seite gebogen hatte. Die beiden Diodenpaare verband ich mit einem kurzen Kabel, welche ich durch den Kabelgang zwischen den Tonabnehmeraussparungen verlegte.
    [​IMG]
    Ich fixierte die zusammengelöteten Dioden mit Isolierband am Korpus.
    [​IMG]
    Das Unterbringen der Batterie war überhaupt kein Problem. Da die Gitarre vormals von Hause aus aktive EMGs besaß, war ein Batteriefach bereits vorhanden. Die Leitungen des Batterieclips reichten vom Batteriefach durch das Elektronikfach durch die bestehenden Kabelgänge bis in die Tonabnehmeraussparung des Brückentonabnehmers, wo ich sie mit den Dioden verband. Schematisch vereinfacht sieht das ganze so aus:
    [​IMG]
    Die Schaltung selber ist von der Elektronik der Gitarre völlig unabhängig. Im Elektronikfach unterbrach ich eine der beiden Stromleitungen und baute hier den Schalter ein.
    [​IMG]
    Um an den Hebel zu kommen, schnitt ich ein kleines Stück aus der Abdeckplatte des Elektronikfaches. Der Hebel ist an der Platte befestigt und ragt ungefähr 2 mm daraus hervor. Das reicht zum bequemen Ein- und Ausschalten.
    [​IMG]
    Jetzt noch eine Batterie anschließen, Gitarre umdrehen und… nichts. Umschalten und siehe da, sie leuchtet.
    [​IMG]
    Niemand war mehr überrascht als ich. Ich setzte die mit Aluminium beklebten Schablonen ein und baute die Tonabnehmer wieder ein. Die Tonabnehmer sitzen über den Dioden, damit sie nicht blenden. Dennoch ist deutlich sichtbar, dass dahinter etwas leuchtet.
    [​IMG]
    Im Dunkeln schaut das dann so aus. Leider ist die Farbe auf dem Bild nicht repräsentativ. Es ist in echt mehr rot als orange.
    [​IMG]

    Der Test am Verstärker zeigt, dass die Schaltung der Beleuchtung keinen Einfluß auf den Klang hat ! Kein neues Brummen oder ähnliches. Nur in den Nebengeräuschen des verzerrten Kanals, wenn man nicht spielt, kann man hören, wenn man das Licht ein- oder ausschaltet. Es erinnert an das Umschalten des Tonabnehmers.

    Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit !

    Bis dann dann

    Markus
     
  2. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 28.07.07   #2
    Hey, geile Idee, gute Umsetzung, ich hatte die gleiche idee, nur etwas extremer u in blau vor nem halben jahr ca ;)
    Bilder -->
     

    Anhänge:

  3. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 28.07.07   #3
    naja weils so schön war ;)
     

    Anhänge:

  4. distorted.guitar

    distorted.guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.237
    Erstellt: 28.07.07   #4
    Hey, dankeschön. Blau hätte nicht zu der Gitarre gepaßt, gefällt mir aber auch gut. An deiner Gitarre gefällt mir die Beleuchtung der Singlecoils richtig gut Die vier Dioden um den Humbucker gefallen mir persönlich nicht. Ich finde es zu grell. Die Dioden sitzen auf dem Schlagbrett, richtig ? Stören die beim Spielen nicht ?
     
  5. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 28.07.07   #5
    eigentlich gefallen mir die 4 leds auf dem schlagbrett auch net wirklich und ich werd wahrscheinlich mal wieder ändern u wie bei den single coils unter dem pu verstecken, aber stören tun sie nicht, spielt sich wie immer....aber des alles mach ich eig alles nur wenn mir richtig langweilig is, die gitarre an sich is einfach unbrauchbar und nicht spielbar (100 euro, komplett verzogen, verstimmt sich ständig usw) wenn wir grad dabei sind, machst du sowas auch bei effektgeräten oder amps ? würd mich mal interessiern
     
  6. System

    System Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    19.09.11
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Schweiz / Kt. Solothurn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 28.07.07   #6
    Hy

    Gut gemacht. Sieht in echt warscheinlich noch besser aus.

    Wollte nur mal fragen ob du keine unterschied in der Leuchtkraft der LED's bekommen hast da du sie in Serie geschalten hast.

    Habe das auch vor in den Ferien zu machen. Bei meinem Amp habe ich die LED's Paralle geschaltet damit alle gleich stark leuchten, was aber ein grösserer Aufwand ist als in Serie.

    MfG

    System
     
  7. distorted.guitar

    distorted.guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.237
    Erstellt: 29.07.07   #7
    Für eine Gitarre, auf der ich eh nicht spielen mag, wollte ich mir den Aufwand gar nicht machen. So eine Gitarre wollte ich auch live spielen. Aber wenn es eh nur eine Bastelei ist, was soll's :-) Effektgeräte und Verstärker habe ich bislang noch nicht illuminiert. Das war mein erster Versuch in diese Richtung. Bei Effektgeräte wüßte ich auch nicht, in welcher Form ich das anstellen sollte. Bei meinem Verstärker wäre das mal eine Überlegung wert. Meinen Bandkollegen gefällt das Logo nicht, in diesem Zusammenhang könnte ich mir mal was ausdenken.

    Hi, System,

    stimmt, in echt sieht es besser aus, die Bilder sind wenig repräsentativ.

    Unterschiede in der Leuchtkraft habe ich nicht bemerkt, die können so groß nicht sein. Es funktioniert ganz prima so, darum habe ich es bei der einfachen Schaltung belassen.
     
  8. morossi

    morossi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    840
    Erstellt: 29.07.07   #8
    Eigentlich gar nicht mal so schlecht. Die Idee hatte ich auch schon vor 2 Jahren , aber die Sache ein bisschen perfekter ausgeführt. Anstatt einen Schalter habe ich die LED´s so geschaltet das sie anfangen zu brennen, sobald ein Klinkenstecker in die Buchse gesteckt wird, ausserdem sitzen die LED´s bei mir auf einer Platine(genauso gross wie die Pickupausfräsung).Letzte Woche habe ich meine dritte Gitarre damit ausgestattet. Da war es aber etwas schwieriger.Da diesmal spezielle Tonabnehmer (25 Anniversary von EMG – versilberte 81 er), zum Einsatz kamen und fast die doppelte Bautiefe haben als normale Humbucker. Als erstes kam eine Ibanez Saber mit roten LED´s dran. Danach folgte eine Jackson Limited Edition 88 aus dem Custom Shopmit blauen LED´s und letzte Woche war eine Jackson Warrior WR1 Bolted Steel wieder mit blauen LED´s dran.
     
  9. System

    System Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    19.09.11
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Schweiz / Kt. Solothurn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 29.07.07   #9

    Bilder sagen mehr als tausend Worte:D

    Wäre schön wenn du ein paar rein stellen könntest.
    Wie hast du das mit dem Klinkenstecker gemacht das die LED's nach dem einstecken Leuchten???

    Danke

    System
     
  10. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 30.07.07   #10
    Schön schön..kannst du bitte mal ein Foto der gesamten Gitarre..machen ..mich interessiert mal das Gesamtbild..:D

    ansonsten sag ich nur nicht schlecht:great:

    MFG:great::great:
     
  11. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 30.07.07   #11
    Ich würde da doch eher Version Schalter bevorzugen - würde mich schon irgendwie stören, wenn meine Gitarre leuchtet, wenn ich das net will :D
     
  12. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 31.07.07   #12
    ja,gefällt mir ehrlich gesagt auch besser mit schalter, vA so ein kleiner Kippschalter zwischen den potis schaut doch schon richtig geil aus....leider hatte ich keinen als ich gebastelt hab:(
     
  13. Saitenripper

    Saitenripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    22.11.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Beelen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #13
    An dieser Stelle danke ich euch allen für die Inspiration. Ich besitze eine ESP Viper und werde die LED-Leuchten in der kommenden Wochen nachdem Beispiel der LTD EC-500 BKS nachbauen. Mal sehen was dabei so rum kommt ;)

    MfG
     
  14. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 11.08.07   #14
    Genial, vlt. wage ich mich mal auch an sowas ran. :-)

    mfg
     
  15. Blackmood

    Blackmood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    19.11.14
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Pettstadt bei Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 08.11.07   #15
    ich hab mir heute 4 rote unter die PU´s gemacht
    Sieht sehr geil aus, allerdings bekomm ichs einfach nich hin, ne gscheites bild von zu machen :-D
     
  16. _MatthiasR_

    _MatthiasR_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    222
    Erstellt: 10.11.07   #16
    zu dem thema kann ich auch was sagen bzw, zeigen,

    http://www.cdupload.com/public/view/full/8020

    ich habe einen schalter, einen wiederstand, eine LED mit farbwechsel eine 9V batterie und etwas schaumgummi gebraucht...

    das schlagbrett hab ich mir aus plexiglas selbst ausgeschnitten, mit tönfolie fürs auto hinterklebt, dabei sind ungewollt 100e von blasen entstanden, ich habs aber so lassen weils mir dann plötzlich gefallen hat^^

    die lED mit batterie hab ich im tremolofedernfach von hinten eigebaut... das tremolo selbst hab ich mit einen hartholzblock fixirt, den schalter hab ich seitlich angebracht, der knickschalter vorne auf dem pickguard ist nur für den humbucker, da ich völlig auf das volume-poti verzichtet hab.

    cheers
     
  17. distorted.guitar

    distorted.guitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.237
    Erstellt: 10.11.07   #17
    Hey, Blackmood,

    hast du deinen Einbau so ähnlich gemacht wie ich hier beschrieben habe ? Ich habe letztens mal eine frische Batterie benutzt, sah richtig gut aus und wollte das auch gleich bildlich festhalten, um das hier zu veröffentlichen, weil hier auch mal nach einem Bild von der Gesamterscheinung gefragt wurde, doch die Bilder sind halt nichts geworden.

    MatthiasR:

    blendet die LED nicht ? Ich hätte sie unter den Humbucker gesetzt, denke ich.
     
  18. Blackmood

    Blackmood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    19.11.14
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Pettstadt bei Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 17.11.07   #18
    @distorted: ja habe ich, allerdings habe ich noch widerstände mit rein, weil die verkäuferin gemeint hatte das wäre nötig, ansonsten alles wie hier.
     
  19. Blackmood

    Blackmood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    19.11.14
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Pettstadt bei Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 17.11.07   #19
    Soo...
    mir ist gerade die Idee gekommen, die Fotos ma mit meiner Schwarzlichtlampe als Beleuchtung zu probieren, und es hat geklappt :-)
    Bittesehr
     

    Anhänge:

  20. morossi

    morossi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    840
    Erstellt: 31.05.09   #20
    Das Bild kommt spät aber es kommt
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping