Leichter spielen mit 22" Bassdrums?

von Battery666, 14.08.06.

  1. Battery666

    Battery666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 14.08.06   #1
    Hallo, meine Frage:

    Ich spiele eine 20" Bassdrum. Live spiele ich fast nie auf meinem eigenen Set, und die auf denen ich spiele haben fast alle eine 22" Bassdrum. Mir fällt es viel viel leichter (von Geschwindigkeit und Power) auf einer 22" zu spielen. Wie kann das sein? Klar es ist ein größeres Fell und die Schwingungen sind anders, aber macht das so viel aus?
    Kann sein dass das eine Bescheuerte Frage ist, aber es ist halt echt komisch...
    Was haltet ihr davon? Einbildung oder größeres Fell besseres Schwingungsverhalten?

    Wäre nett wenn ihr mir helfen könnt.:great: :D

    GRuß Peter
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 14.08.06   #2
    eigentlich kenne ich das nur umgekehrt, dass es einem leichter fällt, grade schnelle sachen, auf einer 20er als auf einer 22er zu spielen.
    man hat wesentlich weniger luftwiderstand (hab dazu im drummerforum mal einige gute fakten von "dr doublekick" (seineszeichens DW Endorser der seinem namen alle ehre macht) gelesen, der in seiner metal band ne 20er BD spielt, da er da mit der dofuma ab 200bpm einfach besser mit klar kommt)
     
  3. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 14.08.06   #3
    Naja, es geht doch nicht nur um die Größe, sondern auch Fell, Stimmung usw, oder?

    Wenn das Fell richtig gut gespannt ist, dann kriegt man doch auch nen schönen Rebound und ist unter anderem schneller :)
     
  4. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.06   #4
    Ömm, würde einfach ganz dumm vermuten, dass an den anderen Set´s auch andere Fußmaschienen sind, mit dennen du besser klar kommst...

    Habe vom 22" auf ein 24" Fell gewechselt und kann nun auch besser spielen. Liegt aber nicht am Fell oder Drum, sondern an der anderen Fußmaschiene ;)


    Wenn du doch die gleiche Fußmaschiene hast, dann würde ich vermuten, dass die 22" mehr wumms haben und es dir deswegen so vorkommt als ob du besser und schneller spielen könntest. Vll sind sie auch anders gestimmt


    Gruß
     
  5. Chris____

    Chris____ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.08.06   #5
    Normalerweise klappts bei kleineren Ausgaben besser, da weniger Luft verdrängt werden muss. Aber ein beschissen gestimmtes Fell bleibt ein beschissen gestimmtes Fell. Da hilft die Größe nix.
     
  6. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 14.08.06   #6
    Ich spiele natürlich immer auf meiner eigenen Fußmaschiene:D (Tama Powerglide Iron Cobra)

    Normalerweise muss es ja besser gehen wenn ich auf einer 20" spiele, aber vielleicht kommts mir wirklich nur so vor weil ich dann mehr rumps höre. Na ja...
    Stimmen kann ich leider überhaupt nicht muss ich zugeben. Es klingt nicht schlecht was ich stimme, aber es ist ein einziges rumprobieren wies klingt:o

    Danke trotzdem für eure Hilfe



    GRuß Peter
     
  7. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    1.811
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 15.08.06   #7
    Vielleicht ist bei den gestellten Schlagzeugen ja so ein Powerkick-Ding drauf ;)
     
  8. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
  9. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.259
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 15.08.06   #9
    Vlt is auch in deiner 20" BD n größeres Loch im Resofell als in dem gestellten 22" Drumset. dadurch hättest du mit der 22" n besseren Rebound.

    MfG, ich >.<
     
  10. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 15.08.06   #10
    Hey Bingo! Das kann sein. Ich hab in meinem Reso 2 Löcher... Ein 6" für Mikro und so und ein 4" fürs Posing;) Schaut gut aus, hab aber nicht gedacht, dass es vom spielen her was ausmacht
     
  11. PrOx3

    PrOx3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #11
    Doch natürlich tuts dass, weil nun mehr Luft entweichen kann und dadurch der Rebound "kaputt" is... Würde mir an deiner Stelle sonen PowerKick Gerät kaufen (weiß nich ob des nen Falam Slam is, bei dem wird nämlich auch gesacht das er den Rebound erhöht...) Ansonsten nen neues Resofell und nur ein Loch reinschnibbeln ;) :p

    Grüße
     
  12. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 15.08.06   #12
    Theoretisch kann das nicht an der Grösse liegen. Wenn das Fell einer 20er straffer ist, obwohl du gleichviele Umdrehungen machst wie bei einer 22er, dann ist das aufgrund der Oberfläche des fells und der unterschiedlichen Grösse klar. Jedoch kannst du dann die 22er stärker spannen, oder das fell der 20er lockern. Dann kommst du wieder auf denselben Rebound. Somit ist das Schwingungsverhalten, welches sich unterscheiden soll, schon mal gleich.

    Das Resofell ist dagegen wieder eine andere Geschichte. Auch kann es an der Innendämpfung liegen. Viele Polster oder Decken verändern das Ansprechverhalten auch merklich. Das mit den resolächern wird dann wohl der entscheidene Faktor sein.

    Limerick
     
  13. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 15.08.06   #13
    Bei ner 22" triffst du eher in der Mitte des Fells (bei normaler Einstellung des Beaters der Fuma), bei ner 20" meist recht hoch. Wobei auch bei ner 22" meistens nicht, erst bei ner 24" meistens richtig mittig.

    Das macht auch was aus.
     
  14. Laguna

    Laguna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.606
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    15.383
    Erstellt: 15.08.06   #14
    Aber bei ner Iron Cobra gibt es sicherlich eine Möglichkeit, den Beater so zu justieren, dass er mittig trifft.
    Wobei der Threadsteller das wahrscheinlich nicht getan hat. (Denn dann wäre der Weg des Beaters anders, was wiederum in einem anderen Spielgefühl enden würde.....)
    klingt kompliziert, ist aber garnichtmal so einfach :D

    Laguna
     
  15. MetalUpYouAss

    MetalUpYouAss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.05.10
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #15
    Die Länge des Beaters kann man doch an der Fußmaschine einstellen, also so das der Beater immer in die Mitte vom Schlagfell trifft.... oder irre ich mich komplett?^^

    Edit: Mist zu spät :(^^
     
  16. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 15.08.06   #16
    Ich habe den Beater so eingestellt, dass er bei meiner 20" BD genau mittig ist. Ich stelle meine Fußmasch. natürlich für einen Gig auf einen anderen Set nicht extra um;) Wäre wie schon erwähnt ein komplett anderes Spielgefühl. Ich versuchs jetzt mal mit dem neuen Resofell.

    Irgendwer hat vorher noch was mit der Innendämpfung gesagt. Ich verwende als Innendämpfung einen ca. 5 cm dicken schaumstoff (keine Noppen oder Pyramieden, reines "Fleisch")´. Den leg ich unten auf den Boden der BD.

    Was nehmt ihr zur Dämpfung? Decken? Könnte ja auch was ausmachen
     
  17. stuArt

    stuArt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    258
    Ort:
    Wolfenbüttel (nähe Braunschweig)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 15.08.06   #17
    LOL.. ;)

    naja würd mich wundern wenns nich geht bei der preisklasse
     
  18. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 16.08.06   #18
    Schon, aber ich mag so einen kurzen Hebelweg z.B. weniger. Man kann deshalb auch einer 20er schon mit Riser spielen, wenn man das Fell mittig treffen bzw. diesen Sound will.
     
  19. mr-x

    mr-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 18.08.06   #19
    Also meiner Meinung nach kann es halt auf keinen Fall an der Größe der Bassdrum liegen !
    Das hat viel mit Fellen und dem dazugehörigem Rebound zu tun ! Ich kann dir nur mal Empfehlen kauf dir mal nen Powestroke und mach das drauf ... is irgendwie immer ne Allroundlösung ( finde ich zumindest )
    Da bekommste nen schön knackicken sound aus der Bassdrum und der Rebound stimmt .
    Das gute ist , dass die ne hohe eigenspannung haben du brauchst das Fell also nicht so anknallen hast nen tiefen sound aber trotzdem gute Rebound !
     
  20. Battery666

    Battery666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 20.08.06   #20
    Hab ich bereits drauf;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping