Lern-Dvds oder Videos?

von evergrey, 13.04.05.

  1. evergrey

    evergrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    26.11.06
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Borken (Westf)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 13.04.05   #1
    Hallo alle zusammen,

    ich war letztens bei einem Konzert von der Band unserer Musikschule, und die haben einen Gitarristen, der ziemlich gut ist. Ich habe gehört, dass er sich das selbst beigebracht hat, und zwar mit Hilfe von Lernvideos für Gitarre, ich glaube unter anderem waren welche von Joe Satriani dabei (da bin ich mir aber nicht so sicher :confused:).

    Meine Frage nun: Kennt ihr solche Videos/Dvds? Und denkt ihr, dass man durch diese Videos wirklich gut gewisse Techniken/das Gitarre spielen lernen oder verbessern kann? Habt ihr vielleicht sogar mit diesen "Lernmaterialien" Erfahrungen gemacht und habt ein paar Empfehlungen?

    Freue mich auf eure Antworten!
     
  2. ESP

    ESP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.04.07
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Zwickau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 13.04.05   #2
    guck dir das "speed lives" video an und stelle fest,dass es sinnlos is sich da was abzugucken....einfach nur krank....ansonsten lerns lieber proktisch mit erklärungen z.b. im board, wie thrill..... also lesen...verstehen.....können..... verstehst?
     
  3. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.04.05   #3
    es gibt aber auch didaktisch wesentlich besser aufbereitetes Material, z.B. Petruccis Rock Discipline Video.
    Auch die Bücher von Troy Stetina finde ich gut.
     
  4. Fettman

    Fettman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.112
    Erstellt: 13.04.05   #4
    Naja sinnlos....
    Dieses Speed Lives od. Speed Kills Video soll angeblich recht gut sein, da lernt man so ziehmlich alle Metal Solo Techniken.

    Das Petrucci Video soll auch recht gut sein.
     
  5. Merkurius

    Merkurius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.06
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #5
    Wenn man englisch kann hilft es sicherlich aber das ist da schon Voraussetzung!
    Wieso lernvideo live-DVD`s sind doch fast noch besser da sieht man wenigstens wie es umgesetzt wird und kann ganze Lieder mitjammen!
    Da ist halt Grundtechnik vorrausgesetzt;)
     
  6. shaolin

    shaolin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 25.05.05   #6
    da ich den Thread ganz interessant finde
    und zuwenig Feedback kam,
    mal pushen :)
    Mich würden auch einige neue Anregungen interessieren,
    da ich reiner Autodidakt bin.

    Ein paar aus meiner Sammlung:

    Scott Henderson - Melodic Control
    Scott Henderson - Jazz Fusion Improvising
    John Petrucci - Rock Discipline
    Michael Angelo - Speed kills (der Typ rockt :))
    Joe Pass - Hot Jazz Licks
    Yngwie Malmsteen - REH Master Series
    Marty Friedman : Essential Of Marty Friedman
    Bryan May : Instructional Guitar Video
    Robben Ford : Back To The Blues
    Martin Taylor - Jazz Fingerstyle Method (absoluter
    Wahnsinn, der Typ spielt Bassline, Chords und Melodie
    gleichzeitig)
     
  7. Sponge-82-Bob

    Sponge-82-Bob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    337
    Erstellt: 25.05.05   #7
    ich hab schon einige videoz angeguckt
    und fand Rock Discipline von Petrucci richtig gut
    es hat mir wirklich geholfen!
    absolut empfehlenswert
     
  8. Far Cry

    Far Cry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 25.05.05   #8
    ich habe rock discipline, von john petrucci. das is wirklich gut, hilft einem wirklich. für absolute anfänger weniger zu empfehlen, für etwas fortgeschrittenere aber auf alle fälle eine tolle dvd!
    er versucht mehr oder weniger die übungen gut rüberzubringen, und legt auf tempo weniger wert. manche gitarristen nutzen ja solche videos um wieder einmal darauf aufmerksam zu machen, wie gut sie sind. john macht das aber auf keinen fall...
     
  9. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 25.05.05   #9
    Meine Erfahrungen/Meinungen zu einigen Videos:

    Alexi Laiho - Reap 'n Roll Licks: Da spielt er nur die Stellen aus seinen Liedern in Originalgeschwindigkeit. Sinngehalt meiner Meinung nach sehr gering. Sein Passage to the Reaper ist besser, da spielt ers wenigstens langsamer.

    Die Malmsteenvideos: Da spielt er nur Teile aus seinen Liedern, die langsame Version ist vielleicht nicht für jeden langsam genug, dafür lässt er keine Gelegenheit aus, um sich toll vorzukommen oder über seine Licks begeistert zu grinsen.

    Paul Gilbert - Terrifying Guitar Trip. Pädagogisch wertvoller, geht auch auf das Wie ein. Trotzdem natürlich stark vom Gilbert-Stil geprägt.

    Frank Gambale - Monster Licks and Speed Picking. Der Kerl zählt die ganze Zeit Tonleitern und Arpeggios mit Anschlagrichtung auf. Pädagogisch ausgerichtet, wobei man sicher nicht die ganze Zeit braucht, um das Sweepingsystem zu verstehen (das er übrigens trotzdem nur in einem Nebensatz erklärt). Ziemlich trocken, außerdem stellt er Sweeppicking/Economypicking als das Non-Plus-Ultra hin.
    Sein Modes no Mystery ist ziemlich ähnlich, nur dass er da halt die Modes erklärt. Trockenes Thema, trocken aufbereitet.

    Michael Angelo Batio - Speed Kills. Trainiert das Angeben auf der Gitarre... Nein, es ist pädagogisch eigentlich recht gut, zielt halt vor allem drauf ab, wie man schnell wird. Abwechslungsreich und unterhaltsam.

    Tony MacAlpine - das Interview Video, wohl für ein Gitarrenheft: Instructional Guitar Video. Geht nur auf seine (göttliche) Art zu spielen ein, erklärt aber gut (er radelt nicht einfach Licks runter).

    Steve Lukather - Star Licks. Er spielt nur einige seiner Licks runter, erklärt ein bisschen dazu.

    John Petrucci - Rock Discipline. Es ist pädagogisch sicher am sinnvollsten, es erklärt die Grundtechniken (vor allem) der Leadgitarre und wie er an sie herangeht/herangegangen ist. Immer schöne, melodische Übungen, damit das ganze nicht zu trocken wird.

    Ich finde, man kann aus den Videos viel lernen; ich persönlich bin froh, meinen Gitarrenlehrer verlassen zu haben und nun mit Videos mich weiterzubilden. Hat mich entscheidend weitergebracht. Man muss halt vorsichtig sein, weil viele (wie zB der Gamable) ihre Technik als die Beste hinstellen. Also von allen was lernen, aber keinem was glauben.
     
  10. jayminor

    jayminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    674
    Ort:
    Verl (in Ostwestfalen)
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    2.427
    Erstellt: 25.05.05   #10
    der Tommy Emmanuel macht das auch permanent.
    einfach mal auf amazon in die Hörproben seiner CDs gehen....phänomenal

    und der hat auch ein Lehrvideo (auf englisch)
    http://www.certifiedguitarplayer.com/index.asp?PageAction=VIEWCATS&Category=5
     
  11. Omni

    Omni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    6.04.11
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 25.05.05   #11
    ich finde solche Videos können sehr inspirierend sein und einfach spass machen. z.B. finde ich Melodic Control von Marty Friedman ziemlich geil. Hat meine Sichtweise des Git-Spielen verändert :rolleyes:

    Die Bücher von Troy Stetina kann ich auch empfehlen :great:

    vorsicht:
    bei den vielen infos, die man durch DVDs, Internet, Bücher bekommt kann man auch den Überblick verlieren. Früher hatte man eben ein Buch und hat sich da druchgekämpft und heute hat man 20 Bücher, 10 DVDs, 1000 Internetseiten. Was ich sagen will ist, dass es schwierig ist den Fokus zu behalten, d.h. sich wirklich auf ein Thema (z.B. eine Hand voll Licks) zu konzentrieren.
     
  12. Marcello

    Marcello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.03
    Zuletzt hier:
    4.01.13
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 25.05.05   #12
    Klar, man kann sich alles selber erarbeiten oder auch anhand von Büchern und Videos lernen, aber ich mag sowas nicht so gerne.
    Ist mir persönlich zu trocken, deshalb hab ich mir ein Gitarrenlehrer genommen was für mich persönlich am sinnvollsten ist.

    Die DVD von John Petrucci - Rock Discipline fand ich allerdings auch ganz ansprechend.
     
Die Seite wird geladen...

mapping