Les Paul meets Stratocaster ?

von Deadman666, 20.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Deadman666

    Deadman666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    14.02.19
    Beiträge:
    85
    Kekse:
    44
    Erstellt: 20.10.08   #1
    Grüß euch...

    Diese Frage klingt jetzt sicher etwas komisch...

    Strat und Paula..
    sind definitiv 2 unterschiedliche Sounds...

    und ich wollte die obskure Frage stellen:
    Ob es möglich wäre die warmen sustainvollen Sounds einer Les Paul und die drahtigen, "frecheren" Sounds einer Stratocaster in EINE Gitarre zu bannen?

    Ich denke, dass nur das einbauen von Single Coils auf einer Les Paul nicht die Lösung dafür sein wird...
    Aber womöglich gibts gewisse Single Coils auf dem Markt?

    Oder wüsstet Ihr ne möglichkeit dies zu realisieren :cool:


    gruß,
    D.
     
  2. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.471
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 20.10.08   #2
    Mein Kenntnisstand (ohne Anspruch auf Allwissendheit):
    wenn das möglich wäre, hätte es mutmaßlich schon ein Gitarrenbauer oder -Hersteller getan.
    Geht aber nicht so weit ich weiß, zumindest nicht ohne Kompromisse in die eine oder andere Richtung eingehen zu müssen.
    Wer mit diesen Kompromissen leben kann oder will, prima. Einige PRS-Modelle dürften dann einen Blick wert sein.
    Wer keine oder nur minimalste Kompromisse eingehen will, kommt um eine LP und zusätzlich eine Strat (oder deren Kopien) nicht herum, meiner Einschätzung nach.

    Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren ewenn da jemand mehr weiß... ;)

    B.
     
  3. cosmodog

    cosmodog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    22.09.20
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    bei Hannover
    Kekse:
    15.343
    Erstellt: 20.10.08   #3
    @band-olero:

    PRS war auch mein erster Gedanke, wenn sie auch weder richtig nach Strat, noch nach Paula klingen, sondern eben nach PRS. (Aber keine Frage: Das sind extrem hochwertig verarbeitete Gitarren und immer einen Blick wert!)
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    11.679
    Ort:
    Benztown-area
    Kekse:
    20.658
    Erstellt: 20.10.08   #4
    Eine Strat aus Mahagoni mit splittbarem Gibson-Humbucker am Steg dürfte dem nahe kommen.
     
  5. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    10.04.20
    Beiträge:
    1.326
    Kekse:
    4.951
    Erstellt: 20.10.08   #5
    Die Fender VG Strat könnte auch etwas in der richtung sein. Ich kenne sie leider nur aus reviews, kann also nichts zu der soundqualität sagen.
     
  6. markfast

    markfast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    24.10.19
    Beiträge:
    102
    Kekse:
    84
    Erstellt: 20.10.08   #6
    Hi,
    schau Dir mak die Framus Panthera Studio an.

    Viele Grüsse
    Markus
     
  7. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    10.09.20
    Beiträge:
    1.903
    Ort:
    Nidderau
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 20.10.08   #7
    Nee, die klingt ja bei gesplittetem Steg-PU nach Tele :D. Im Ernst ich hatte bei gesplittetem Steg-PU wirklich sofort die Tele-Assoziation :eek:.
    Das ist wirklich eine traumhafte Gitarre mit der du best-of-both-worlds abdecken kannst. Stratmensur, splitbare PUs, SC (frei zumischbar) in der Mitte und ansonsten nen dicken Mahagoni-Korpus mit Ahorndecke und Paula-Verschaltung.
    Sie klingt natürlich nicht genauso wie die beiden Konsorten ist aber super flexibel und kommt an beide in ausgezeichneter Qualität recht dicht dran :great:.
     
  8. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    8.09.18
    Beiträge:
    2.173
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Kekse:
    601
    Erstellt: 20.10.08   #8
    Ne PRS Custom dürfte da sehr nahe dran kommen.

    Aber das sind zwei ganz verschiedene Klänge...da würde ich schon gar nicht mehr von einem Kompromiss reden...das ist nicht möglich.

    Die Gitarre müßte als allererstes ein Tremolo haben, der Korpus darf ruhig dick sein und aus Mahagoni bestehen, Singelcoils in der Mitte und am Neck am Steg klingt der nicht gut alleine (ich weiß manchen schon ;) ) dort einen PAF. Der Hals sollte geleimt sein sollte dann aber aus 1 Stück Rosewood bestehen (das hat die Höhen von Ahorn und die Bässe von Mahagoni, das beste was es gibt...aber sau schwer). Der Sattel oben am besten aus irgendeinem ganz harten Material bloß kein Graph Tech.
    So jetzt kommt das härteste und der Grund warum beide "eigentlich" so extrem stark unterschiedlich klingen...die Mensur...keine Ahnung hier bin ich mit meinem Lateien am Ende ich würd´s wie Paul R. Smith machen genau dazwischen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping