Les Paul Piezo

  • Ersteller nightmarevs
  • Erstellt am
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
Guten Abend,
ich bin am überlegen mir einen Piezo in meine 12 saitige Les Paul zu basteln. Ich möchte nach möglichkeit nicht am Gehäuse Fräßen oder Bohren. Es wäre natürlich genial wenn ich Den Piezo und die magnetischen Pickups mischen könnte wie aufwendig wäre die elektronik dafür ( Ich dachte daran einen der Volume Potis als Master Volume für die magnetischen Pickups und den zweiten Volume Poti als Push Pull Volume und Ein/Aus Schalter für den Piezo zu verwenden). Hat jemand Tipps wie ich das ganze möglichst günstig aber mit guter Qualität realisieren kann?
Edit: es ist nicht so wichtig das man beide mischen kann, es würde auch reichen wenn beide einzeln funktionieren
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
Hat noch keiner hier soetwas probiert? Ich bin nur auf der Suche nach einem Gerät das Funktioniert (also piezo und preamp)
 
T

The LP

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.10
Registriert
27.07.07
Beiträge
14
Kekse
0
Hi,

wäre es keine 12-string würde ich dir diese Piezo-Bridge empfehlen:
https://www.thomann.de/de/fishman_powerbridge_lp.htm

Was den Preamp angeht, wird's komplizierter, vorallendingen wenn du ein Volume Poti als Lautstärkeregler verwenden möchtest, gleichzeitig aber nicht fräsen willst, womit interne Lösungen praktisch unmöglich werden.
Ich wäre daher für einen externen Preamp, z.B. https://www.thomann.de/de/shadow_pm1_westernpreamp.htm , dessen Regeleinheit du dann evtl. mit Klettband auf der Decke fixierst und so ein zweites "Steuerfeld" hast.

Da die ganze Aktion aber mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist, würde ich dir eher davon abraten, zumal das Resultat wohl ernüchternd ausfallen wird, denn:

1. Macht ein Piezo-System aus einer Les-Paul keine (Semi-)Acoustic, es wird ja nur die Schwingung der Korushölzer abgenommen, welche bei Solidbodies konstruktionsbedingt erheblich geringer ausfällt.

2. Benötigst du theoretisch einen Acoustic-Amp, um überhaupt wirklich Nutzen aus dem System zu ziehen.

3. Ist der Klang nicht wirklich berauschend, als Beispiel sei hier die Epiphone LP Ultra II genannt, die werksseitig mit einem Piezo-Pick Up ausgerüstet ist. Mit den normalen Tonabnehmern klingt sie recht gut, mit dem Piezo über einen "normalen" Amp... naja ... :nix:


Also, überleg dir gut ob es dir das Ganze Wert ist.

Gruß,
LP
 
T

The LP

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.10
Registriert
27.07.07
Beiträge
14
Kekse
0
Hi,

wäre es keine 12-string würde ich dir diese Piezo-Bridge empfehlen:
https://www.thomann.de/de/fishman_powerbridge_lp.htm

Was den Preamp angeht, wird's komplizierter, vorallendingen wenn du ein Volume Poti als Lautstärkeregler verwenden möchtrest, gleichzeitig aber nicht fräsen willst, womit interne Lösungen praktisch unmöglich werden.
Ich wäre daher für einen externen Preamp, z.B. https://www.thomann.de/de/shadow_pm1_westernpreamp.htm , dessen Regeleinheit du dann evtl. mit Klettband auf der Decke fixierst und so ein zweites "Steuerfeld" hast.

Da die ganze Aktion aber mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist, würde ich dir eher davon abraten, zumal das Resultat eher ernüchternd ausfallen wird, denn:

1. Macht ein Piezo-System aus einer Les-Paul keine (Semi-)Acoustic, es wird ja nur die Schwingung der Korushölzer abgenommen, welche bei Solidbodies konstruktionsbedingt erheblich geringer ausfällt.

2. Benötigst du theoretisch einen Acoustic-Amp, um überhaupt wirklich Nutzen aus dem System zu ziehen.

3. Ist der Klang nicht wirklich berauschend, als Beispiel sei hier die Epiphone LP Ultra II genannt, die werksseitig mit einem Piezo-Pick Up ausgerüstet ist. Mit den normalen Tonabnehmern klingt sie recht gut, mit dem Piezo über einen "normalen" Amp... naja ... :nix:


Also, überleg dir gut ob es dir das Ganze Wert ist.

Gruß,
LP
 
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
so en Thread mal ein wenig pushen :D
Hab inzwischen ausgemessen das ein Batteriefach in die Elektrokammer (mir ist er name gerade entfallen) passt und auch ein preamp dürfte da noch reinpassen nur welche teile zu empfehlen sind um den von mir gewünschten sound zu bekommen weis ich leider immer noch nicht
Gibt es eine möglichkeit meine momentane Brücke in eine Piezo Bridge umzubauen?
 
Zuletzt bearbeitet:
chrisss86

chrisss86

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.14
Registriert
06.11.06
Beiträge
878
Kekse
1.367
Ort
Kiel
Moin!

Es gibt von Duesenberg eine Piezo-Bridge für Les Paul. Wenn denn der Bolzenabstand bei dir passt, geht das auch ohne Modifikationen am Holz. Besitze sowas aber selbst (noch?) nicht.
Rockinger hat das Ding im Programm: http://rockinger.com/index.php?cat=WG082&product=3602C
Grüße
Chris

*edit* hab das mit der 12-String überlesen. Sorry :/
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nightmarevs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.13
Registriert
01.10.08
Beiträge
97
Kekse
125
Danke für die Antwort,
im Prinzip suche ich genau sowas das Problem ist nur das es sich eben um eine 12 saitige handelt und deswegen eine normale Piezo Bridge nicht geht und ich glaube nicht, dass die sich so leicht umbauen lässt
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben