Les Paul, SG, Viper, Alternativen: Halsprofil + Klang

von Noblebass, 01.03.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Noblebass

    Noblebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bielefake
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.20   #1
    Moin zusammen,

    ich bin seit vielen Jahren Basser, hatte aber damals mit der E-Gitarre angefangen. Seit Jahren schleiche ich um Gitarren herum, da ich für ein eigenes Projekt gerne selbst die E-Gitarren einspielen möchte. Mein Können ist das eines Basser, der Gitarre spielt;). Trotzdem soll es was Anständiges werden und kein Blindkauf oder ein Aussuchen nach finish - ich hab Bock meine marginalen Skills weiterzuentwickeln.

    Bei E-Bässen tue ich mich mit schlanken Hälsen schwer. Es muss kein 50`s Fender Preci Profil sein, aber über 40mm und ordentlich Fleisch mag ich am liebsten. Sooo sehr breit muss das Griffbrett also garnicht sein, sondern eher dick. Zur Zeit habe ich eine geliehene Epi Les Paul Standard hier zuhause. Das Halsprofil gefällt mit ziemlich gut! Soundmäßig bin ich relativ zufrieden, aber da ginge noch was. Es dürfte gerne noch etwas spritziger, direkter sein. Gut gefällt mir grundsätzlich der Satte Zerrsound. Ich spiele hauptsächlich einen halbton runtergestimmt oder auch gerne mal Drop-D. Da ich meinen Sound bisher nur über Plugins bzw Ampsimulationen generiere, werde ich hier wohl eher in Fettnäpchen treten, was Soundbeschreibungen angeht. Aber ich versuchs mal: im Prinzip bin ich Fan von SG-Sounds. Ich finde sie etwas aggressiver in den Mitten (so ein betimmtes Tibre, manche bezeichnen es als "däääää") und weniger behäbig in den Unteren Frequenzen im Vergleich zur Les Paul. Ich sehe schon, ich bekomms doch nicht per schreiben hin, daher ein Video. Passt auch vom angestrebten Gainpegel.



    Ich muss zugeben, dass ich den Sound der ESP Viper hier auch echt sehr sehr schick finde. Nicht so roh wie oben, dafür noch definierter. Außerdem finde ich die Potis etwas übersichtlicher bei ESP.



    Nun mal etwas konkreter: Wie verhält sich das SG Halsprofil im Vergleich zur Les Paul? Besonders interessant wäre noch der Vergleich zur Viper. Sehr gerne nehme ich auch Alternativtipps an. Es muss nicht unbedingt Gibson oder ESP draufstehen, darf aber auch gerne aus Japan oder einem anderen hochwertigem Standort kommen, auch die Halsprofile von FGN Gibson Style Gitarren würde mich interessieren.

    Danke schonmal

    Cheers!
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Gesperrter Benutzer HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.20
    Beiträge:
    16.362
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.811
    Kekse:
    39.114
    Erstellt: 01.03.20   #2
    SGs gibt es mit dem Slim Taper profil, sowie mit 50s und 60s neck.
    Auch bei Epiphone.

    Ich hab aber nie verstanden, welche Gitarren welches Profil haben. Irgendwie gab's viele Modelle bei Epiphone willkürlich mal so und mal so, und Gibson wechselt die Modelle öfter als andere ihre Unterwäsche.
    Da hilft nur testen was passt :)

    Schau Dir auch die Les Paul Juniors an, falls es P90er sein dürfen.
     
  3. Noblebass

    Noblebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bielefake
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.20   #3
    :eek: mach mir keine Angst;)

    Jo das machen die großen mitlerweile so. Allerdings habe ich das Gefühl, dass das mit den Neckprofilen bei Gitarren noch unübersichtlicher ist wie bei Bässen.

    Generell gefallen mir bei Gitarren wohl eher Humbucker, gerne auch splitbar. Der SD Duality lacht mich ab und zu mal an.

    Wenn ich nur die Zeit hätte...aber ich denke du hast recht.
     
  4. KrokodileRollo

    KrokodileRollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.12
    Zuletzt hier:
    16.03.20
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    294
    Kekse:
    3.814
    Erstellt: 02.03.20   #4
    Hallo @Noblebass :prost:

    schön dich auch bei den "Eierschneidern" zu treffen. Ich bin ja auch Bassist gewesen und mittlerweile einer der "Quotengitarieros" auf dem anderen "bekannten" Board für die Bassisten. ;)

    Erst mal eine generelle Frage, wieviel bist du denn bereit auszugeben?
    Muss es unbedingt die "kurze" Gibson Mensur (628 mm) sein oder geht auch die etwas "größere" Fendermensur (648 mm) Ich werde mit den 628 mm (als ehem. Bassmann) nicht wirklich warm... :nix:

    LTD (die Untermarke von ESP) bietet auch ganz nette Alternativen... wie die von dir schon genannten Viper...
    Der Gibson SG- Dschungel ist so etwas von unübersichtlich... da gibt es alles. Wer da noch den Überblick hat, Hut ab... :hail:
    Die ganzen anderen Verdächtigen haben natürlich auch SG`s (oder Double Cut genannt) im Angebot. Epiphone, Jack & Danny und Harley Benton z.B. Inwiefern die an eine Gibson herankommen, kann ich nicht beurteilen.
     
  5. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    1.181
    Kekse:
    8.155
    Erstellt: 02.03.20   #5
    Eigentlich solltest Du mit einer Paule / Epiphone am besten beraten sein.

    Da hast Du eine Gitarre die nicht zu leicht ist und einen dicken Gitarrenhals.

    Auch wenn die SG in der Regel eine Spur aggressiver klingt, ist diese nicht mit einem fetten Hals ausgestattet wie die Paulas.

    Zumindest ist mir noch keine untergekommen.

    Die ESP Single Cut sind meist im Klang aggressiver als die Epiphone / Gibson.

    Mach die oft empfohlene Tagesresie zu Thomann ;) Da kannst Du dann alles schön antesten ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Noblebass

    Noblebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bielefake
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.20   #6
    Hätte ich super gerne die Zeit zu. Eher Musik Primitiv. Aber eigentlich hast du natürlich Recht, den das:

    ...muss ich selbst herausfinden.
     
  7. LHHC

    LHHC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.17
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    2.463
    Erstellt: 03.03.20   #7
    Einspruch ;)
    Es gibt genug SGs mit dickem Hals, bis vor ein paar Jahren hatten alle Standard und Special SGs das 50er Profil, nur die 61er Reissue hatte das 60er, da sollte sich schon was finden lassen.
    Und auch in neuerer Zeit gab es immer wieder Jahrgänge in denen zumindest die SG Standard keinen Slim Taper Hals hatte.

    Als jemand, der sowohl SG und LP besitzt, gebe ich dir Recht, eine SG klingt nicht unbedingt aggressiver, dass kann man außerdem mit entsprechenden PUs beeinflußen aber vom Grundcharakter kommt das sehr gut hin. Spiele ich auf meiner SG habe ich immer das Gefühl die Gitarre wolle mich antreiben, da ist die Grundaggressivität die sagt, "na los, gib Gas", während sich auf der LP eher das Gefühl einstellt, "mach einfach, ich helf dir dabei" :D

    Wenn man vom Werkszustand ausgeht, dann kommt es ganz schwer auf den Jahrgang der Modelle an, deren Sound man am Verstärker vergleicht. Die 90er Standard SG und LP Modelle nehmen sich bis auf ihre Grundcharakteristik nicht allzuviel, da sie mit den gleichen Mittenbomber PUs ausgestattet waren. Nimmt man allerdings z.B. eine 00er Jahre LP Std gegen eine entsprechende SG, dann ist die LP wesentlich zahmer, die SG hat weiterhin die 490R/498T Kombi, die LP auf einmal sehr vintage orientierte Burstbucker I/II. Ohne Verstärker ist es weiterhin wie vorher.
    Daher schnapp dir alles was du in diesem Bereich kriegen kannst zum testen und nimm die, deren Grundcharakteristik überzeugt, euch wenn sie am Verstärker vielleicht nicht komplett überzeugt. Denn Tonabnehmer sind schnell getauscht.
    So werkeln in meiner 06er LP jetzt 496R/500T Modern Ceramics und damit hat sie die ab Werk eigentlich besser für heftige Sounds geeignete SG überholt.
     
  8. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    1.181
    Kekse:
    8.155
    Erstellt: 03.03.20   #8
    Du hast einen SATZ von mir UNTERSCHLAGEN ;)

    "Zumindest ist mir noch keine untergekommen"
     
  9. makkohille

    makkohille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.15
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    736
    Ort:
    im Westen Tirols
    Zustimmungen:
    277
    Kekse:
    1.627
    Erstellt: 03.03.20   #9
    Ich meine, man hat , der TE in dem Fall, ja auch, teilweise jahrelang, Zeit, seine Gitarre zu spielen, da sollte man sich die Zeit zum Testen im Laden schon nehmen, der beansprucht nur einen Bruchteil der kommenden Spielzeit.
     
  10. Noblebass

    Noblebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bielefake
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.20   #10
    Das klingt schonmal gut. Danke

    Eventuell werde ich das in meinem Urlaub im April dann doch mal anpeilen. Nichtsdestotrotz war es mir wichtig, hier einige Infos einzuholen und nicht völlig ins Blaue zu testen. Ich schwanke noch immer zwischen LP und SG, die Viper habe ich mir erstmal aus dem Kopf geschlagen, doch etwas zu speziell für den Anfang.
    Außerdem werde ich @KrokodileRollo `s Tipp mal beherzigen und auf die Mensur achten. Wenn mir eine "Fendermensur" besser gefällt, konnte das ein Gibson-K.O. Kriterium werden. Eine Fender Gitarre, die mir gefällt habe ich allerdings noch nicht gefunden.

    Gibts LP`s und SG`s auch mit längerer Mensur?
     
  11. OliverT

    OliverT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.19
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    1.181
    Kekse:
    8.155
    Erstellt: 03.03.20   #11
    Thema Mensur:

    - Solange jemand nicht shreddet (was die wenigsten hier im Board anscheinend tun) lässt sich das völlig vernachlässigen
    - hatte noch keinen Gitarrenschüler, der mit einer Gitarre wegen kürzerer oder längeren Mensur Probleme hatte (ob Anfänger oder Dream Theater Fuchtler)
    - gerade letzte Woche war einer meiner Schüler da, der mal SG und Single Cut ausprobiert hat, der hat gar nicht gemerkt ob kurze oder lange Mensur (auch ein Shredder)

    Wir reden von 2 cm verteilt auf das komplette Griffbrett ;)

    Habe alle Mensurtypen zu Hause und dürfte mit meinen kürzeren Fingern wohl laut Theorie nur kurze Mensur spielen können ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. makkohille

    makkohille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.15
    Zuletzt hier:
    28.05.20
    Beiträge:
    736
    Ort:
    im Westen Tirols
    Zustimmungen:
    277
    Kekse:
    1.627
    Erstellt: 03.03.20   #12
    Einfach mal bei Youtube den Direktvergleich ansehen, bzw. anhören. Les Paul vs SG . Bei der Mensur hilft echt nur probieren, ich habe auch 3 Mensurtypen zu Hause, komme auch gut zurecht, trotz kurzer Finger.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Noblebass

    Noblebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bielefake
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.20   #13
    Danke @OliverT guter Einwand. Ich hatte nur kurz an die Unterschiede zwischen 2 meiner Bässe (MM Schraubhals, Spector NT und längere Mensur) gedacht und da ist klar, was ich komfortabler finde. Aber 2 cm können nicht Welten bedeuten. Irgendwie beruhigt das auch wieder, weil ich vom Sound her doch deutlich auf Gibson stehe.

    Ich spiele Gitarre hier auch (bisher) nur zuhause im Sitzen am Rechner und hab mir noch keine für eine Probe umgehangen. Das ist nochmal nen ganz anderes Ding, den mit den Bässen muss ich teilweise 2-3 Stunden stehen/rennen/spielen. Erstmal ist eh nur zuhause spielen geplant. Ein nicht zu dünner Hals und guter Klang sind da erstmal die Kriterien. Mahagoni Body wäre mir wichtig. Mir wurde auch schon etwas per PM angeboten, was ich interessant finde. Die könnte ich auch testen, da nicht zu weit weg.

    Hier ist übrigens Mal die Epi Paula, die ich bearbeite (Leihgabe unseres lieben Gitrarristen) 20200303_170142.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.316
    Kekse:
    4.575
    Erstellt: 04.03.20   #14
    @Noblebass Schau dir auch mal die SG von FGN (die heißt DC10) an, die klingt super und hat einen etwas kräftigeren Hals als meine Gibson.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Mr.513

    Mr.513 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.12
    Zuletzt hier:
    3.06.20
    Beiträge:
    4.932
    Ort:
    im lkrs hildesheim
    Zustimmungen:
    5.874
    Kekse:
    99.156
    Erstellt: 04.03.20   #15
    Ich schlage eine andere Herangehensweise vor.
    Begründung: Was man in Youtubeclips hört, heißt noch lange nicht, dass man den Ton selber so hinkriegt (geschweige denn, dass die im Video gezeigte Ausrüstung tatsächlich bei der Aufnahme der Tonspuren überhaupt verwendet wurde - vgl Musikvideos -, bei Vor- und Verführvideos dürfte die visuell auditive Täuschung seltener vorkommen).

    Grundsätzlich scheinst Du die Humbucker und Humbucker Bestückung zu bevorzugen.

    Daher: Fahre zu Musik Produktiv (Warum muss man es despektierlich schreiben?!), wähle die Gitarren zum Test aus, die a) in Deinem Budget sind, b) Dir vom Halsprofil taugen und dann geh damit an einen Amp, der den gewünschten Sound am besten darstellen kann.
    Und dann kauf die Gitarre, die Dir am besten gefällt. Ich würde nicht auf Marken zurückgreifen, sondern von neutraler Position starten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    4.200
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.490
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 04.03.20   #16
    Richtig. Immer testen. Jede Gitarre klingt anders, hängt anders usw...vor allem SG-gerne Kopflastig. Ich habe einen Nachbau von "Vintage", die klingt top. Ich komme aber nicht damit klar. Weil sie eben komisch an einem hängt, ich mich vergreife usw...schade...ich glaub, ich muss sie morgen nochmal zur Probe schleppen....
     
  17. Noblebass

    Noblebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bielefake
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.20   #17
    Musst du nicht. So wenig Plan wie du mir unterstellst habe ich nicht, auch wenn ich Basser bin:tongue:.

    Der Tipp mit der FGN ist gut. Ich hatte mal einen P BAss von denen, der saugut war. Leider sind die auch nicht überall zu haben. Das Thema Kopflastigkeit ist für künftige Tests mit noiert!
     
  18. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    17.309
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    10.361
    Kekse:
    141.858
    Erstellt: 04.03.20   #18
    Ich bin sicher, es war jemand anderer gemeint :whistle: :
    ....was ja vielleicht auch nicht wirklich wertend gemeint war, sondern eher vom Typ "lockerflockig", aber notwendig sicher auch nicht ;).

    LG Lenny
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Noblebass

    Noblebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.13
    Zuletzt hier:
    1.04.20
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Bielefake
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.20   #19
    Alles tiefenentspannt. Es stimmt ja auch, dass Testen der richtige Weg ist, aber ich mag es, im Vorfeld einen Überblick zu erhalten bzw. mit Erfahrungswerte einzuholen. Specs im Laden oder Online verraten auch nicht immer alles. In meinen Bass-Hochzeiten habe ich ständig Musikhäuser aufgesucht und gerne herumgetestet. Der Bass fürs Leben ist bei mir dabei nicht herumgekommen...den hab ich gebraucht angeboten bekommen;). Ich kenne ja auch SG und LP, mir ging es in erster Linie um die Halsprofile und die Mensur.
    Ich bin sicher da findet sich was.
     
Die Seite wird geladen...

mapping