Les Paul-Style für Wiedereinsteiger->Classic Hard-Rock, Budget ~ 300 Euro

von malandro, 05.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. malandro

    malandro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.12   #1
    Ich habe in den letzten zwei Wochen recht viel im Forum und im Internet gelesen, aber die Auswahl ist groß und die Meinungen gehen weit auseinander, also bin ich noch nicht sicher was ich kaufen will...

    Ein paar Infos von mir: Ich habe als jugendlicher relativ viel Gitarre gespielt (hatte eine Jackson Pro Rhoads und eine washburn electro acoustic was ich nur schwersten Herzens weggegeben habe) und jetzt nach vielen Jahren(sicher mehr als 10) will ich wieder eine E-Gitarre kaufen, werde aber nicht mehr mental spielen wie früher sondern mehr classic Hard Rock wie Ozzy, Led Zeppelin, ac/dc und Blues, also wird es keine Jackson mehr, und habe eher an eine LP gedacht.

    Da ich nicht besonders viel zeit zum spielen habe und in keine Band spielen will, sollte ein Kleiner Amp Reichen und die Gitarre soll kein klump sein aber die Investition muss sich sehr in grenzen halten, jetzt ist die Frage was würdet ihr mir empfehlen?

    Nach den was ich Gelesen habe kommen momentan folgenden Gitarren in frage:
    1. Johnson JLP-90-TWR
    2. VGS Eruption E.-Gitarre, Satin Black, Select Series
    3.VGS Eruption E.-Gitarre, Classix Series, Black

    Unterschiede, vor und Nachteile?

    Preis Klasse für die Gitarre soll in etwa wie die von mir angedachte sein, wenn möglich!

    Obwohl ich als jugendlicher viel gespielt habe, bin ich weit entfernt von ein guter Gitarrist sein, aber für meine Zwecke reicht es und es macht mir Spass, vor allen kann ich so gut entspannen :) in diese sinne wäre eine nicht zu schwer zu spielende Gitarre gut (etwas Fehler verzeihend) aber die Gitarre soll schon die nächsten Jahre seinen Zweck erfühlen und gut klingeln :gruebel:

    Welches Amp würde für meine Zwecke passen, Sound soll angenehm sein und nur für zuhause....

    Ich war am WE schon ein paar Gitarren Probieren, aber keine der oben genannten war zur Verfügung :(

    LP wäre nett muss aber nicht unbedingt sein, probiert habe ich Folgenden:

    1. VGS Cobra Classix Series (hat mir irgend wie überhaupt nicht getaugt)
    2. Ibanez ART-120 (war recht Enttäuscht davon)

    werde heute noch mal gehen mit etwas mehr zeit....

    Danke, vielleicht gehen sich noch ein paar Tipps aus was ich testen soll :)
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    20.879
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.471
    Kekse:
    115.576
    Erstellt: 05.04.12   #2
  3. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.247
    Zustimmungen:
    3.445
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 05.04.12   #3
    Hi, für 300 € würde ich Dir

    http://www.cortguitars.de/ProductDetail.asp?ProductID=3241&NextPage=/cort.asp?PPP=&SP=

    oder
    http://www.cortguitars.de/ProductDetail.asp?ProductID=38391&NextPage=/cort.asp?PPP=&SP=

    empfehlen. ich weiß keine LP sondern PRS Kopie, aber geht ja durch die Konstruktion (feste Brücke, Mahagoni Geleimter Hals, Gibson Mensur) stark in diese Richtung.

    Hier gibts auch ein schönes Review dazu (die Pickups in diesem Review-Modell sind allerdings passive EMGs anstatt Duncan Designed)
    https://www.musiker-board.de/review...rage-600-antique-violin-dark.html#post5793000
     
  4. defender19789

    defender19789 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    1.307
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 05.04.12   #4
    kuck mal nach der vintage v100 ich hab die selber und das teil ist super ein kumpel spielt die johnson ist ne echt super gitarre aber da darfst du nur leicht die saiten drücken und mußt super sauber greifen sonst klingt es gleich verstimmt
     
  5. Duke78

    Duke78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.09
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.389
    Erstellt: 05.04.12   #5
    Cort kann ich dir auch empfehlen. Spiele seit zwei Jahren eine Z-42WR und bin immer noch sehr zufrieden mit dem Instrument. Ist leider mittlerweile nicht mehr im Programm.

    Allerdings gibt es neuerdings von Cort auch die Classic Rock Serie. Diese Gitarren sind den klassischen Les-Pauls nachempfunden und haben zumindest im G&B Test recht gut abgeschnitten. Anspielen konnte ich leider noch keine von denen. Liegen auch in etwa in deinem Preisrahmen.

    https://www.thomann.de/de/search.html?xsid=a58c02c10f49a901d53d4895d23f0b52&KF=on&gk=gieglp&oa=ala&bn=Cort&pr=&wgfid1=170&wgf170=&wgfid2=2396&wgf2396=&wgfid3=2397&wgf2397=&wgfid4=172&wgf172=&wgfid5=171&wgf171=&wgfid6=2405&wgf2405=&wgfid7=2407&wgf2407=&wgfid8=2408&wgf2408=

    Gruß
     
  6. Un!corn

    Un!corn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.10
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    867
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    255
    Kekse:
    3.542
    Erstellt: 05.04.12   #6
    Ich würde eine Vintage V100 empfehlen.


    Die Teile sind gut verarbeitet, klingen anständig und man kann darum auch länger drauf spielen, ohne gleich nach ein paar Monaten eine Neue zu brauchen (Betonung liegt auf "brauchen", "wollen" ist eine andere Geschichte ;) ). Kosten um die 350 Euro, gebraucht natürlich günstiger.
     
  7. Blind Bob

    Blind Bob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.11
    Zuletzt hier:
    16.07.12
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    303
    Erstellt: 05.04.12   #7
  8. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    20.879
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.471
    Kekse:
    115.576
    Erstellt: 05.04.12   #8
    Ich würde auch mal bei Tokai/Faber vorbeischauen. Imho für den Preis ausgesprochen gute Gitarren.


    Greetz,

    Oliver
     
  9. f0nsl

    f0nsl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    110
    Erstellt: 05.04.12   #9
    Ich hab mir vor Jahren mal ne VGS Eruption als zweitgitarre für Drop Tunings geholt und kann nichts negatives sagen, die Mechaniken sind nach wievor in Ordnung, Klang auch. Lediglich der Pottiknopf ist mit der Zeit etwas locker geworden (also nicht das Poti selber sondern der Stöpsel), da kann man aber drüber hinweg schauen. Die Gitarre hat für dieses Low Budget mit 2 passiven EMGs auch halbwegs vernünftige Tonabnehmer drinnen, würd sagen für den Preis kann man nicht viel mehr von einer Gitarre erwarten.

    Musst halt ggf. anspielen und auf Bundreinheit prüfen, da man im unteren Preissegment auch mal ne Niete erwischen kann (aber in dem Fall gibts ja sowas wie ein Umtauschrecht)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 05.04.12   #10
    Satzzeichen wären nicht schlecht, und wenn eine Gitarre sauberes Greifen abfordert ist das eher ein Kaufgrund. Im übrigen ist das allerdings Unsinn, es sei denn du vergleichst die Johnson mit 9er Saiten mit einer Vintage mit 11ern. ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. malandro

    malandro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.12   #11
    Wow Danke, das sind schon mal viel Antworten!

    Titel sieht jetzt besser aus, und dank dieses Review ist mir die Johnson aufgefallen!

    ahh und ich dachte alle Gitarren kommen Standard mit 9er Saiten....

    ESP Ltd EC-330 Black ist mir schon zu teuer
    und werde dann noch mal die Tokai/Faber und Cort anschauen, die sind mir neue :)
     
  12. defender19789

    defender19789 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.17
    Beiträge:
    1.307
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    226
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 06.04.12   #12
    ich und mein kumpel haben jeweils 10er saiten drauf
     
  13. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 06.04.12   #13
    Wie auch immer, dann läuft irgendwas falsch. Ich kann zwischen der Johnson und Vintage folgende Unterschiede ausmachen, da ich sie beide kenne:
    - Hals-Korpus Übergang bei Vintage eben der Les-Paul-Klotz, Johnson hat einen ausgeklügelten handschmeichelnden Übergang, der es ermöglicht bis zum 24. Bund (den Vintage nicht hat) zu kommen. Die Johnson ist etwas schmaler, dadurch leichter, und mit dem P90 am Hals keine Allerweltsgitarre. Das alles ist natürlich Geschmackssache, ich liebe meinen Gibson-Klotz, aber der Schüler, dem ich die Johnson vermacht habe, dankt mir jeden Tag auf Knien, dass ich dafür seine Jackson verkloppt habe. ;)
     
  14. expRaptor

    expRaptor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    13.02.15
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Stockelsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    85
    Erstellt: 06.04.12   #14
    Also die Johnson kann ich auch nur empfehlen;) Bin selbst im besitz einer JLP-90-TBK. Sind aber glaub ich bis auf die Farbe genau gleich.(Korrigiert mich wenn ich mich irre).
    Das is ne super Gitarre, aber schmendrick's Review sagt ja quasi alles.
    *editiert/Rockin'Daddy*
    Beratung zu Verstärkern bitte im entsprechenden Subforum. Danke.
     
  15. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    11.412
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.419
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 06.04.12   #15
    Nö. Das ist die gleiche. :)
     
  16. malandro

    malandro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.12   #16
    Kann man in allgemeinen sagen das die Johnson hochwertiger ist als die VGS?
    was wären die vor und Nachteile bei den mir genannten, wenn man sie untereinander vergleicht?

    habe ich absichtlich noch nicht gemacht, will erst eine Gitarre und mich dann auf das Amp konzentrieren, bekomme eventuell auch einen geschenkt, habe mir nur gedacht das ich es dazu sage, falls jemand der super kombo empfehlen will und als info.
     
  17. f0nsl

    f0nsl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.17
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    110
    Erstellt: 06.04.12   #17
    Wird wahrscheinlich schwer sein, jemand zu finden der zufällig beide Gitarren hat um nen direkten Vergleich anzustellen. Ich glaub sogar, dass die sich nicht viel nehmen. Am besten selber testen :), gibt ja nicht umsonst ein 30 Tage Rückgaberecht bei Onlinehändlern (Falls die gewünschten Modelle nicht im Laden findest). Ist ja oft immer ein subjektives Empfinden.

    Falls dich interessiert, wie ne VGS Eruption über ne Line6 Gearboxsoftware und billigen Computerboxen klingt: hier , wobei man den Sound über Videos schlecht beurteilen kann, weil die Gitarre ja nur ein Faktor von vielen ist. Wie gesagt, bestell dir im zweifelsfall ne Johnson und ne VGS und schick die, die dir weniger taugt wieder zurück :)
     
  18. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.661
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.255
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 08.04.12   #18
    Moin,

    ich werf auch noch die Hagstrom Ultra Swede in den Raum, die kostet neu nen Tacken über dem Budget ist aber gebraucht unterhalb des angegebenen Preissegments zu bekommen und bietet auch sehr viel Gitarre fürs Geld. Man muss halt in diesen niedrigen Preisregionen aufpassen, viele Modelle haben da Linde(Basswood) als Korpusmaterial, für den, der klassischen LP Sound sucht eher ein Ausschlussargument, für den Highgainer der fröhlich Dream Theater und Konsorten gniedelt eine Pluspunkt. In Sachen Bundmaterial, Tuner und PUs ist halt whatyoupayiswhatyouget, wirkliche Gurken sind inzwischen selten wenn man bei guten und seriösen Bezugsquellen bleibt. Von den Ebay ultrapillich Angeboten würde ich Abstand nehmen, hier ist der Anteil der Ausschussware doch höher und IMHO nur jemanden zu empfehlen der entweder selber gern bastelt oder schon die Teile zum pimpen zuhause hat....
     
  19. Azriel

    Azriel Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    15.573
    Zustimmungen:
    8.566
    Kekse:
    111.111
    Erstellt: 08.04.12   #19
    Vom Werk aus werden in der Regel auf Strat-artigen 9er und auf LP-artigen Gitarren 10er aufgezogen.
     
  20. Blind Bob

    Blind Bob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.11
    Zuletzt hier:
    16.07.12
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    303
    Erstellt: 08.04.12   #20
    Yes, genau meine Meinung..... Deshalb: ne gute Squier (hat keine Lesps), Ltd, Yamaha, oder eben Epiphone.... wenn es günstig und gut sein soll - will ja eigentlich jeder.
     
Die Seite wird geladen...

mapping