Liegt die rechte Hand auf den Saiten?

von JohnMcCartney, 17.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
?

Sollte die rechte Hand bei schnellem Plektrum-Melodiespiel auf den Saiten/dem Korpus liegen?

  1. auf den Saiten/dem Korpus liegen

    14 Stimme(n)
    93,3%
  2. frei darüber schweben

    1 Stimme(n)
    6,7%
  1. JohnMcCartney

    JohnMcCartney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.12
    Zuletzt hier:
    2.01.18
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.16   #1
    Hallo,

    hier eine spieltechnische Frage: Sollte die rechte Hand eurer Ansicht nach bei schnellem Plektrum-Melodiespiel ("Shreddern")

    - auf den Saiten bzw. auf dem Korpus abgelegt sein
    - frei darüber schweben?

    Es ist natürlich nicht Palm-Muting gemeint sondern offene/normale Klangformung. Es ist auch nicht das normale Abstützen des Ellenbogens/des Unterarms auf dem Korpus gemeint, sondern die Haltung der Hand selbst. Das Aufliegen der Hand hilft beim Abdämpfen der dickeren Saiten, wenn man auf den dünneren Saiten spielt. Andererseits kann es auch z.B. beim Sweeping oder beim schnellen Saitenwechsel hinderlich sein.

    Oben noch die passende Umfrage dazu.

    Vielen Dank
     
  2. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    1.649
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    206
    Kekse:
    6.852
    Erstellt: 18.04.16   #2
    Ich persönlich empfehle mit der rechten Hand Basssaiten abzudämpfen, weil sonst leicht Nebengeräusche entstehen. Es gibt aber auch Gitarristen die durch eine sehr gute Abdämpftechnik der linken Hand, eine freie Handhaltung bevorzugen. Pat Metheny, Marty Friedman etc. . Bei der Gypsy Musik ist es sogar eine Art "Gesetz" eine offene Handhaltung zu haben, die Hand sollte möglichst auf keinen Fall, Steg oder Korpus der Gitarre berühren, damit man das Maximum an Lautstärke erzeugen kann. Man muss bedenken, dass die Gypsy Gitarristen meistens akustisch spielen und Schwingungen der Basssaiten evtl. nicht so ins Gewicht fallen.

    Bei einer offenen Handhaltung neigen dann Gitarrist oft dazu, den Zeige finger eher flach an der Greifhand zu halten, damit sie möglichst viele andere Saiten abdämpfen, außerdem wird die Fingerkuppe leicht gegen die nächste Saite gedrückt, um auch die drunterliegende Basssaite abzudämpfen. Sprich Zeigefinger immer direkt von oben auf die Saite treffen zu lassen, ist hier eher nicht erwünscht.

    Ich hoffe das konnte dir helfen :-)

    Meine Antwort also : Kommt drauf an, was man spielt ;-)
     
  3. Bassyst

    Bassyst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    27.07.18
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Nirvana
    Zustimmungen:
    338
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 18.04.16   #3
    Also ich würde die Hand auflegen, aber Letztens hier im Forum erst gelernt , es gibt auch Fretwraps :D.
     
  4. Waljakov

    Waljakov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.13
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    1.561
    Erstellt: 19.04.16   #4
    Ich finde, da muss man flexibel bleiben.
    Für manche Passagen mit weitem Vibrato/Bendings ist es einfach unverzichtbar, mit der Schlaghand zu dämpfen. Bei einem cleanen Arpeggio, bei dem die Töne schön ineinander klingen sollen, ist das eher hinderlich.
    Das muss man von der jeweiligen Situation abhängig machen.
     
  5. Durango

    Durango Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.06
    Zuletzt hier:
    8.08.18
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    150
    Erstellt: 23.05.16   #5
    Grade beim Solospiel habe ich mir auch angewöhnt, mit der Schlaghand die Basssaiten abzudämpfen, eben weil es sonst recht viele Nebengeräusche gibt, nicht nur bei Bendings.
    Beim Akkordspiel hängt die Hand aber dann meistens in der Luft, wüsste auch gar nicht, wo ich die sonst lassen sollte. Könnte man auch auf der Brücke ablegen, dann dauert mir aber der Wechsel von Palm Mutes und normalem Anschlag zu lange.
     
Die Seite wird geladen...

mapping