Line 6 POD 2 Frage!

von SOAD Freak, 28.07.05.

  1. SOAD Freak

    SOAD Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    11.08.08
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Bauernkaff
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 28.07.05   #1
    Moin Moin Leute,

    Ich spiele mit dem gedanken mir nen Line6 POD 2 zu kaufen aber ich hab den nur Gitarre - POD - Kopfhörer getestet. Also meine frage is jetzt ob mann denn POD auch über nen normalen Gitarrenverstärker spielen kann. Ich denk mir halt das sich des komisch anhört weil der POD ja auch Amps Simoliert. Würde den gerne live spielen.

    Brauche mal euren rat.

    MFG Soadfreak
     
  2. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 28.07.05   #2
    Hmm, ein POD ist imho dazu da ums direkt in die PA zu spielen, oder als Vorstufe fürn Racksystem, aber net um in nen bestehenden amp reinzudonnern...


    Aber ja, es geht, auch wenn du da mit anderen Geräten evtl. besser dran bist ...
     
  3. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 28.07.05   #3
    Hi...

    Ich besitze den POD 2.0 selber und toure noch immer mit dem Dingen rum... In der nächsten Zeit wird das Dingen zwar abgelöst, aber das gehört jetzt hier nicht hin ;)

    [​IMG]

    Der POD (wie auch andere Line 6 Geräte) ist sehr solide. Die Sounds sind gemessen an den derzeitigen Möglichkeiten der neuen Geräte sicher nicht das No-Plus-Ultra, jedoch wenn es um einen flexiblen Live Sound geht mischt der POD noch immer vorne mit. Ich würde an Deiner Stelle jedoch (wenn es denn unbedingt Line 6 sein soll) eher zu POD XT Live raten, da man ohne das Floorboard Live doch sehr eingeschränkt ist. Ein nachträglicher Kauf eines Floorboards steht preislich nicht im Verhältnis zu neuen und aktuelleren Geräten.

    Eine günstige Alternative wäre das Korg AX-1500 G oder der große Bruder, das Korg AX-3000 ;)

    Den POD würde ich wenn jedoch ausschließlich über ein PA spielen ... einfach einstecken und losspielen. Die Werks-Sound sind alle sehr brauchbar. Einstellen kann man später ja immer noch. Gespielt an einem AMP muss man ein wenig probieren bis man einen entsprechenden Sound gefunden hat. Ich habe den POD jedenfalls immer ungerne am AMP gespielt :o
     
  4. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 29.07.05   #4
    Am Amp kann der Pod allerdings auch sehr gut klingen. Man kann neben dem Umschalten auf AMP ja auch noch den Boxentyp wählen, den der Verstärker bzw. die PA hat. Wenn du da was rumprobierst bekommste nen sehr guten Sound!
     
  5. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 29.07.05   #5
    Ist der nur über das Line6 Floorboard betreibbar? Also per Midi geht nicht?
     
  6. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 29.07.05   #6
  7. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 29.07.05   #7
    Doch, doch... den Line6 POD2 kannst du auch über ein beliebiges Midi-Board steuern.
    Ich spiele mit meinem POD2 hauptsächlich über einen AMP (nur Endstufe), benutze es für Recording und habe auch schon direkt in eine PA gespielt. Es klang immer sehr gut.
    Natürlich kann man angesichts der heutigen Möglichkeiten bessere Sounds erzielen, aber das tut der "Effektivität" des wirklich guten Klanges keinen Abbruch. Angenommen du willst das Gerät unbedingt "im Sinne eines Gitarenverstärkers" benutzen, kommst du um langwierendes und nervenaufreibendes Tweaking mit den Reglern nicht herum, oooooooooder eine ziemlich umständliche Methode...
    Du nimmst das POD2, lässt das Signal durch eine PA-Endstufe laufen und letztendlich in einer handelsübliche 4x12er mit PA-Speakern. Ich habe das leider nu einmal hören dürfen, aber der Klang war wirklich erste Sahne.
    Ich würde das POD2 jedem, der auf der Suche nach Flexibilität ist, uneingeschränkt empfehlen können.
    -¥osh
     
  8. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 29.07.05   #8
    Am coolsten funktioniert die POD/Amp-Combo übrigens wenn du einen seriellen oder regelbaren Effektloop hast, da du dann nicht umständlich die Vorstufe anpassen musst. Du kannst dann entweder POD einschleifen (also Gitarre am Amp-Input), oder direkt mit der Gitarre in den POD und dann in den Amp. Das klingt auf jeden Fall gut, habe ich auch schon gemacht. Es gibt am POD noch einen Wahlschalter an der oberen Seite mit der du von DIRECT (für PA, PC, etc.) auf AMP umschalten solltest.
    Übrigens hat der POD 2.0 keinen USB-Anschluss, wie oben irgendwo gelesen...
    Der Nachteil den ich am POD per Floorboard festgestellt habe ist eine kurze Umschaltpause, die als einziger Gitarrist in der Band, wenn man immer präsent sein muss, doch nervt. Musst du aber ausprobieren, vielleicht hats ja auch an meiner POD-Version gelegen oder so.
     
  9. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 29.07.05   #9
    Ich kann als Fusschalter auch den Nachbau des FBV 4 von der Firma HMC Tec oder so empfehlen. Such mal nach dem Tread über günstige Pod 2 Fusschalter!
    Ich bin mit dem Ding ganz zu frieden, auch wenns etwas zu klein ist!
     
  10. Doc112

    Doc112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Am großen Knick in der Donau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #10
    Hab mich dazu hinreißen lassen einen POD bei ebay zu ersteigern. Blöderweise hat der Typ weder Handbuch noch die Software:screwy:
    Gibt's vielleicht irgendjemand der sich die Mühe gemacht hat das ins web zu stellen???

    (Bitte keine Tips wie: Versuchs mal bei Shareaza, hab ich zwar noch net aber da komm ich au selber drauf!;) )

    Thanks in Advance
     
  11. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 01.12.05   #11
    Probiers mal bei Line6 *gg*
    Gibts kostenlos auf der Homepage

    cu Direwolf
     
  12. Doc112

    Doc112 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Am großen Knick in der Donau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.05   #12
    Es sind die einfachen Dinge die manchmal so offensichtlich sind, dass wir sie nicht sehen!:rolleyes:

    Dankeschön an Direwolf!!!:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping