Line 6 Spider IV (15W) rauscht plötzlich stark - Fall für die Garantie?

von -MaSc-, 07.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. -MaSc-

    -MaSc- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Zuletzt hier:
    5.11.12
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.10   #1
    Als ich gestern nochmal die Gitarre an den Verstärker angeschlossen hatte, viel mir ein starkes Rauschen auf, dass vorher nicht da war. An der Gitarre kann es nicht liegen, da es schon ausreicht, bloß das Kabel in den Verstärker zu stecken. Am Kabel kann es aber auch nicht liegen, da es mit einem anderen Kabel genau so zu rauschen beginnt. Und beide Kabel funktionierten sonst Problemlos. Habs auch schon an einer anderen Steckdose an einer anderen Stelle des Raumes getestet und auch da rauscht es. Drum würde ich mal denken, es muss am Verstärker selbst liegen.
    Was mir zu dem Rauschen selbst noch aufgefallen ist, ist dass es sogar die Effekte des Verstärkers annimmt, z.B. Tremolo, Phaser, Echo usw., und dass es stärker wird, umso mehr der Gain aufgedreht wird. Und das Problem ist in allen 4 Kanälen (Modelling Amp) vorhanden.
    Was mir früher schon aufgefallen war, ist dass Gain manchmal nicht in voller Stärke da war, selbst wenn es voll aufgedreht war. Da half nur, mehrmaliges Ab- und Anschalten des Verstärkers.

    Meint ihr, das wäre ein Fall für die Garantie und da ist nichts mehr zu machen, oder gibts noch was, das ich versuchen könnte?
     
  2. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Kekse:
    477
    Erstellt: 07.09.10   #2
    haste das Ding mal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt?

    der 15er ist ohne USB anschluss richtig?
     
  3. -MaSc-

    -MaSc- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Zuletzt hier:
    5.11.12
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.10   #3
    Ja, er ist ohne USB-Anschluss (hat aber einen FBV-Pedal-Eingang, der wie ein Netzwerkanschluss aussieht).

    Hatte ihn nicht auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, aber jetzt wo ich´s gemacht habe, ist das rauschen weg.
    Hab auch herausgefunden, dass es die Funktion "Noise Gate" zur Rauschunterdrückung gibt. Wenn ich es deaktiviere rauscht es wieder sehr stark. Scheint also beim Anschalten des Verstärkers immer automatisch aktiv zu sein.
    Versehentlich deaktiviert hatte ich es aber nicht, denn, als ich das Problem hatte, half ja auch Aus- und Anschalten nicht. :gruebel:
    Auch die Sache mit dem Gain, das manchmal viel zu schwach ist, selbst wenn es komplett aufgedreht ist, ist wieder einmal aufgetreten. Auch viel der Crunch-Kanal einmal komplett aus. Also irgendein Problem scheint der Verstärker doch zu haben. :confused:

    Würdet ihr mir zu nem Umtausch raten? Hatte den bei Thomann bestellt. Geht das da problemlos?
     
  4. ChaosK

    ChaosK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.09
    Zuletzt hier:
    23.10.11
    Beiträge:
    194
    Kekse:
    344
    Erstellt: 08.09.10   #4
    Du hast bestimmt das Noise Gate deaktiviert und das dann abgespeichert. (amp taste 2 sek halten speichert die jeweilige einstellung)
    Zum Thema Verzerrung: Der Amp hat auch einen "versteckten" Booster. Vllt hattest du ihn die ganze Zeit aktiviert und nun hast du ihn abgeschalten und wunderst dich über weniger Gainreserven.
    Vllt hast du aber auch einfach den Volume Regler der Gitarre leicht zugedreht gehabt :rofl: lol kleiner Spaß :) Sowas kennt jeder Gitarrist und ist mir bestimmt auch schon zig mal passiert :)
     
  5. -MaSc-

    -MaSc- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Zuletzt hier:
    5.11.12
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.10   #5
    Also, dass ich Nois Gate vielleicht ausversehen deaktiviert und gespeichert habe, könnte natürlich sein.
    Dass es nen Gain Boost gibt, hab ich heute auch mal herausgefunden (zumindest, dass es das beim Spider III gibt), aber bei meinem Spider IV tut sich da nichts. :gruebel: Ich hör jedenfalls keinen Unterschied. Denke nicht, dass es damit was zu tun hat, wenn auf einmal weniger Gain da ist. Und den Volumeregler überprüf ich immer als erstes, wenn was nicht stimmt. :D
     
  6. ChaosK

    ChaosK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.09
    Zuletzt hier:
    23.10.11
    Beiträge:
    194
    Kekse:
    344
    Erstellt: 08.09.10   #6
    Du kannst das ganze wie folgt überprüfen: halte die tap taste gedrückt und drehe den drive regler nach rechts drehen und nun müsste die clean taste aufleuchten bzw ausgehen wenn du den drive regler nach links drehst. Beim Noise Gate ists ähnlich nur hier nimmst du den FX Regler.

    PS: Ich sehe grade du spielst wie ich auch eine Squier Vintage Modified Strat, welche meiner Meinung nach wirkliche sehr gute Duncan Designed Pickups hat welche bei mir überhaupt nicht rauschen. Selbst wenn ich die Single Coils auswähle und sie mit abgeschaltetem Noise Gate benutze. Vllt hast du daher starke Störrquellen in der Nähe vom Amp? Große Leuchter, Fernseher, Radio...kann im Prinzip alles mögliche sein was abstrahlt.
     
  7. -MaSc-

    -MaSc- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Zuletzt hier:
    5.11.12
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.10   #7
    Also starke Störquellen sind eigentlich nicht in der Nähe. Und das Rauschen ist ja auch momentan weg (scheint also irgend ein softwaremäßiges Problem zu sein, da es halt nur selten auftritt).
    Momentan, wo alles soweit funktioniert, höre ich auch bei abgeschaltetem Noise Gate kein Rauschen, nur im Metal-Kanal, aber in allen anderen nicht.
    Das mit dem Gain Boost funktioniert zwar soweit, dass die Clean-Taste aufleuchtet, aber ich höre dennoch keinen Unterschied. Mit oder ohne Gain Boost, hört es sich für mich genau gleich an. Und wenn ich´s abschalte ist immer noch viel mehr Gain vorhanden, als wenn dieser Fehler auftritt, wo die Verzerrung nur sehr schwach ist. Ich glaub wirklich, der Verstärker hat ein Software-Problem, das halt manchmal mit Symptomen wie extremem Rauschen, oder stark reduzierter Verzerrung auftritt.

    Ich schreib demnächst mal den Kundenservice von Line6 an. Vielleicht ist das ja ein häufiges Problem.
     
mapping