Line 6 Spider Valve an HB 4x12 Box

von daenni, 29.09.07.

  1. daenni

    daenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Gütersloh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    278
    Erstellt: 29.09.07   #1
    Hi zusammen,

    ganz zufällig bin ich heute im Internet auf ein sehr interessantes Topteil aus dem Hause Line 6 gestoßen. Es nennt sich Spider Valve und ist eine Kombination aus Röhre + Modeling - sowas habe ich lange gesucht (wusste gar nicht, dass es so etwas überhaupt gibt^^).

    In unserem Proberaum steht uns die 4x12er HARLEY BENTON G412A zur Verfügung. Kann ich das Spidervalve HD100 ohne Probleme anschließen? Leider weiß ich nicht, worauf ich dabei achten soll. Vielleicht kann ich es durch eure Antworten lernen.

    Eine passende Box würde ich mir aus finanziellen Gründen dann erst später leisten können.

    Danke schonmal. ;)
     
  2. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 29.09.07   #2
    Musst halt auf die Impedanz achten - die Box sollte nie 'ne geringere Impedanz haben, als der Amp verträgt, sonst überlastest Du die Endstufe. Ansonsten sollte es von der Box aus keine Probleme geben ..
    Aber ganz ehrlich, haste den Amp schon getestet? Ich persönlich finde die Spider-Sounds ja grausam, und ob sie durch 'ne fette Röhren-Endstufe besser werden - naja, ich kann's mir nicht wirklcih vorstellen. Aber ich kenn' das Teil jetzt selbst auch noch net, lass' mich da gern eines Besseren belehren ;)
    Klingt nur verdammt nach "Hey - machen wir Röhren in das alte Teil, dann verkauft sich's gleich dreimal so gut" ... Naja, werde mal Ausschau nach dem Teil halten, jetzt interessiert's mich auch :D
     
  3. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 29.09.07   #3
    Die einzig wahre Röhren-Modeling Kombination ist meiner Meinung nach der Randall MTS Series RM.. ;) ganz nebenbei.
     
  4. daenni

    daenni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Gütersloh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    278
    Erstellt: 29.09.07   #4
    Also unsere HB-Box hat wie ich auf Thomann.de gesehen habe eine Impedanz von 8 Ohm, Stereo 2x16 Ohm. Die Beschreibung des Topteils verrät nur, dass das Teil eine Leistung von 100 Watt besitzt. Von Impedanz ist dort nicht die Rede. (Sorry wenn das hier so dumm klingt, aber ich hab echt keine Ahnung :D).

    Die Tatsache, dass Line 6 echte Röhren (und zwar in der Vor- UND in der Endstufe) eingebaut hat finde ich ja besonders interessant. Nächsten Freitag werde ich auf jeden Fall nach Musik Produktiv düsen, um das Teil auszutesten. Werde dann wahrscheinlich posten, was ich davon halte. Für mich klingt es aber ziemlich vielversprechend: Ich liebe es, wenn ich dank des Modeling sehr flexibel sein kann, aber bei Modeling Verstärkern und Produkten wie dem POD fehlte mir halt immer diese besondere Röhrenwärme in den Sounds (glaubt mir, ich weiß wovon ich rede ;) ).

    MUSS auf jeden Fall angetestet werden.
     
  5. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 29.09.07   #5
    Naja, daß Röhren drin sind, macht ihn ja nicht zwangsläufig toller.

    Ich denke, ein 8-Ohm-Anschluß ist vorhanden. Das ist die gängigste Anschlußart, soweit ich weiß.
     
  6. Carlito

    Carlito Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.07
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 29.09.07   #6
    Wenn du auf diese "Röhrenwärme" schwörst, dann kann ich dir nur den Valveking von Peavey oder den ENGL Powerball ans Herz legen.

    @Ripper oder andere kompetente Leute: Spart euch etwas in diesen Fred etwas zu schreiben, denn er weiß ja wovon er redet.
     
  7. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 29.09.07   #7
    Toller ja, besser nein :D
     
  8. Primex

    Primex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    14.05.15
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    439
    Erstellt: 29.09.07   #8
    Das das ein Moddelingsystem ist wäre mir neu. Moddeling ist etwas auf mikroprozessortechnik bassierendes. Das MTS System ist lediglich ein System von austauschbaren Vorstufen!
     
  9. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 29.09.07   #9
    nun, es wird gern als solches bezeichnet. Modeln heißt vom Begriff her doch nur das Nachempfinden von Sounds.. Das tut der Randall auch.. Mir ist klar, daß das "Modular Tube System" heißt.. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping