Line6 POD XT PRO vs. BOSS GT-10

von A_Doubleyou, 11.08.08.

  1. A_Doubleyou

    A_Doubleyou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    3.01.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.08   #1
    Hiho, nun hab ich endlich auch mal die Kurve gekriegt mich hier anzumelden *schäm*. Kenne das Board aber noch nicht so lange wie es vielleicht den Anschein hat, aber geholfen wurde mir schon bei der Suche nach einer für meine Bedürfnisse geeigneten Gitarre. THX an Harlequin in dieser Sache. (https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren/76160-technik-die-epiphone-les-paul-gitarren.html)

    Es geht jetzt aber nicht um die Les Paul, sondern um den Pod XT Pro bzw. Boss GT-10

    Vorab möchte ich erwähnen das ich nicht der Guitarhero bin. Bin eigentlich Drummer und zuletzt nur noch Sänger. Naja, Bandprojekt ist seit ner gewissen Zeit eingeschlafen und mache seitdem meine eigenen Sachen, sprich Homerecording.

    Mein Equipment falls es jemand interessiert.

    Keys: Korg M1, Roland JD-800
    Record/Mischer: Roland VS-2000 CD
    Drums: Sonor Schießbude, Yamaha DTXplorer
    Guitar: Epiphone Les Paul Ultra I, Line 6 POD XT Pro

    Zum Pod XT Pro muss ich sagen das ich den neu sehr sehr günstig bekommen habe, war reiner Zufall. 699€ wären einfach zu viel des guten, anyway. Nun war ich letztens im Store und hatte die Gelegenheit den Boss GT-10 ein bissl anzutesten. Zwar hatte ich keine direkte Vergleichsmöglichkeit, aber ich bin hin und weg von dem Teil. Die Möglichkeit mit den Effekten rumzuspielen fand ich schon klasse, für mich als Effekt-Junky daher vielleicht die besser Wahl. In technischer Hinsicht und Ausstattung aber sicherlich nicht mit Pod vergleichbar. Oder doch? Schließlich hat der Pod schon ein paar Monate mehr auf dem Buckel.

    Was ich sehr gut fand war das Pedal (XT Pro hat ja keins, ok, kaufen möglich) und die Loopfunktion. Die Sounds fand ich ähnlich, besser, gleich gut wie die vom POD, keine Ahnung, konnte wie erwähnt nicht direkt vergleichen. Auch war die Klampfe ne andere. Den Harmonizer habe ich leider nicht am laufen gekriegt bzw nicht gefunden wo ich den aktiviere, egal.

    Nun, was tun, Boss GT-10 kaufen oder POD-XT Pro behalten. Beides geht nicht, dafür reicht meine Kohle nicht. Oder gibt es andere Alternativen vom Vox Tonelab LE/SE mal abgesehen, nicht so mein Ding. Für welches Teil würdet Ihr Euch entscheiden wenn Ihr die freie Wahl hättet?

    Morgen gehe ich nochmal zum Store und teste den GT mal ausgiebiger. Aber ich weiß jetzt schon das ich mich nicht so recht entscheiden kann. Der Pod kostet nunmal ne Ecke mehr, einmal verkauft war es das, und vielleicht bereue ich es später dann doch, arrrgh.

    Hoffe Ihr könnt mir in meiner Entscheidung ein bissl helfen.

    Gruß


    P.S.:
    Was mich allg. interessiert ist was für Geräte & Gitarren "The Edge" benutzt oder wie man einen ähnlichen Sound erreichen kann.
     
  2. yzrmn

    yzrmn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.349
    Erstellt: 13.08.08   #2
    Also imo ist der Boss GT-10 dem Pod X3 (den ich vorher hatte) soundtechnisch überlegen...
    Vom Interface und Bedienung her auf jeden Fall!

    Ich werde auch in der nächsten Zeit einen Review schreiben :)

    Jedoch würde ich dir raten, vorher das Board mal anzuspielen! Weil Geschmack spielt noch eine große Rolle :)
     
  3. A_Doubleyou

    A_Doubleyou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    3.01.10
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.08   #3
    Jo, war leider nix mehr mit GT-10 testen. Lager leer und auch das Vorführgerät wurde verkauft, auch war der M13 ausverkauft. :(

    Aber ich hatte die Gelegeneheit den Roland VG-99 zu testen. Aber hallo, was für ein Teil, aber auch was für ein Preis. Mit 999€ wird es für mich ersteinmal wunschdenken bleiben. Hab mir dann noch den X3 Live zur Brust genommen. Mit dem VG noch im Ohr kam der X3 dann natürlich nicht mehr so gut rüber.

    Ich weiß nicht genau ob es in technischer Hinsicht große Unterschiede zwischen dem Desktop und der Rack-Version gibt, aber ich finde der Pro klingt satter als der X3 (subjektiv). Oder worin begründet sich der Preisunterschied von 300€ zwischen der Standart und Pro-Baureihe. Sollten es wirklich "nur" die Anschlüsse und das wenige Metall sein?

    Na dann welcome M13 vs. GT-10
     
  4. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 15.08.08   #4
    Ja, plus die geringere Nachfrage und damit der Exotenstatus des Rackgerätes (fast alles ist in 19" teurer). Soundunterschiede kann es aus technischen Gründen schlichtweg nicht geben.
     
  5. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 15.08.08   #5
    Nur zur Info, da du das GT-10 ja nicht antesten konntest! GT-10 und VG-99 klingen nahezu identisch. Ich habe beide Geräte bei einem Workshop mit Gundi Keller gehört.
     
  6. yzrmn

    yzrmn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.349
    Erstellt: 15.08.08   #6
    Der V-99 und der GT-10 besitzen, soweit ich weiß, dieselbe COSM Version... nur das der V-99 noch einen WSP-Chip mehr hat :p
     
  7. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 19.08.08   #7
    richtig!
     
Die Seite wird geladen...

mapping