Line6 Pod XT Live

von TzTz, 18.11.07.

  1. TzTz

    TzTz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.07   #1
    Hallo,

    ich bin zur Zeit dabei mich ein bisschen erstnahfter meiner Gitarre zu widmen. Da Weihnachten naht und ich sowieso immer Probleme hab mir Geschenke einfallen zu lassen hab ich mir gedacht, ich könnte mir doch ein Effektgerät wünschen.

    Was haltet ihr von der Line6 Pod XT Live, gibt es irgendwelche günstigeren Alternativen (440€ bei Thomann)? Bin noch nicht unbedingt das was man Fortgeschrittenen Gitarrenspieler nennen würde, will aber gleich etwas gescheites. Ich hab ansonsten ne Epiphone Les Paul, nur mein Amp ist nicht gerade der beste. ein Cube 30 von Roland.

    Würdet ihr mir den podxt live empfehlen?

    Freue mich auf eure Antworten.

    Tobias

    Edit: Mist [Kaufberatung] Vergessen, sorry...
     
  2. Hideto

    Hideto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.15
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    2.582
    Erstellt: 19.11.07   #2
    Naja den POD nur vor nen Roland Cube zu hängen dürfte nich der Oberhammer sein. Du hast dann unglaublich viele Effekte...nur vermute ich mal dreist die Soundqualität des Cube 30 dürften nicht soo spektakulär sein und immer über Kopfhörer spielen...dafür wäre die Kiste etwas überdimensioniert (abgesehen davon das man bei soetwas auch wieder auf den Flohmarkt hier verweisen sollte).
    Für nen pod sollte es auch ein Amp sein der Clean etwas druckvoller was hermacht (im Idealfall gleich ne Endstufe und ne 1/2/4x12 dazu, das klingt echt wuchtig). Aber die Kombination dürfte deine finanzielle Grenze nicht nur leicht überschreiten. Wenns unbedingt ein moddelling fähiges Gerät sein soll...vielleicht was aus der Line-6 Spider Serie? Die dürfte in dem Preissegment liegen (gebraucht wahrscheinlich deutlich drunter), oder die VOX AD Serie (die Valvetronix Sache klingt schon echt amtlich). Aber gehts dir überhaupt ums Amp Modelling?
     
  3. TzTz

    TzTz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.07   #3
    Also um ehrlich zu sein kenn ich mich nicht wirklich aus auf dem gebiet... Ich hab nur gehört dass das wirklich was ordentliches sein soll und hab halt lieber gleich gute ausstattung anstatt mir erst was billiges zu kaufne um dann später doch wieder geld für das gleiche was ich eh schon wollte auszugeben...

    Ich werd mich mal ein bisschen mehr einlesen. Danke für deine antwort.

    Tobias

    Edit:

    Ich will irgendwann eh ein Effektgerät, wenn ich mit dem PODXT damit gut fahre wäre das eigentlich das wichtigste für mich (im sinne, dass ich in zukunft auch damit zufrieden wäre und so,.. ich mein er bietet mir ja sehr viele möglichkeiten). Übrigens muss ich z.z. eh oft über kopfhörer spielen (in meiner wohnung zumindest), machst mir auch nix aus. und nen besseren verstärker werd ich mir irgendwann nachkaufen. Naja weiter Antworten, und auch Quellen wo ich mehr über Amps effektgeräte und so nachlesen kann wären wilkommen. Hab nichts vernünftiges gefunden bis jetzt dazu.

    Danke

    Tobias

    so hab nochma gekuckst, also du würdest eher einen amp der ein die effekte selber mit drin hat empfehlen?
     
  4. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 19.11.07   #4
    Die große Frage ist doch vielmehr:

    Wie willst du deinen Sound "aufwerten"?

    Sollen es verschiedene
    a) Amp-Modulationen,
    b) massenhaft Effekte oder
    c) einfach nur ein anderer (besserer?) Sound sein?

    Zu a): für mich sind die Line6 Ampsimulationen einfach super. Einen "echten" Amp werden sie nicht ersetzen, aber für etwas GEKONNTE Abwechslung ist es einfach bestens geeignet.

    zu b): auch hier wirst du reich beschenkt, aber da gibt es noch einige andere Multis, die das gleiche tun...wenn du dann sogar noch auf die Amp-Sims verzichten kann, wirds sprunghaft günstiger

    zu c): dafür sollte ein einfacher (Effekt-)Bodentreter, mal ein frischer Satz Saiten oder ne neue Fingerübung ausreichend sein ;-) Sollte dich das Gefühl allerdings mehrfach in der Woche überkommen, dann wäre auch hier evtl. ein Muliteffekt angesagt.

    Ich habe nach vielen Tests (vornehmlich Boss Multis, aber auch Behringer Vamp2 und einige Line6-Produkte) das Line 6 Pod XT Live zu meinem Gewinner erwählt, da mir hier Bedienung, Sound und Optik (ja auch die spielt gelegentlich mal ne Rolle) einfach überzeugt haben.

    Das Zünglein an der Waage war hier im Vergleich zum Boss GT-8 (NP 399 Euro) ganz klar die Wah-Sounds. Die kann man bei eigentlich allen Boss GT's voll vergessen. (meiner Meinung nach)
     
Die Seite wird geladen...

mapping