Linkshänder Bratsche, sehr selten?

von Yukine, 27.02.17.

  1. Yukine

    Yukine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.17
    Zuletzt hier:
    1.03.17
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.02.17   #1
    Hallo,

    ich habe eine etwas...spezielle Frage.
    Ich habe vor gefühlten 100 Jahren in der Mittelstufe Geige angefangen, war nicht so meins, weil es für mich persönlich zu "grell" ist. (Ich höre gerne anderen beim spielen zu, aber so direkt am Ohr...naja)
    Wie auch immer, nun sind knapp 20 Jahre ins Land gezogen und ich möchte gerne Bratsche anfangen. Da ein Freund von mir Geigenbauer ist, ist es kein Problem mir eine auszuleihen.
    Nun zu meinem "Problem". Ich bin eigentlich Rechtshänder, habe aber , durch eine schief gelaufene OP (vor 6 Jahren) letztes Jahr meinen linken Zeigefinger amputieren lassen müssen.
    Mein Bekannter geht momentan von einer "normalen" Bratsche aus. Jedoch bin ich mir nicht sicher ob ich die dann überhaupt spielen kann. Und falls nicht, ob ich dann mit einer Linkshänder-Bratsche zurecht komme. Online habe ich nicht wirklich viel Videos dazu gefunden.
    Da ich ja umdenken müsste, was das Greifen angeht, überfordere ich gerade mein Hirn, bevor ich überhaupt eine in der Hand hatte.

    Daher meine Fragen, sind Linkshänder Bratschen sehr selten? Kann man diese trotzdem als Rechtshänder spielen. Oder könnte man -trotz fehlendem Zeigefinger- eine normale Bratsche spielen, gäbe das viel Fingergewurschtel mit nur 3 Fingern auf den Saiten?

    Entschuldigung für so viele Fragen auf einmal und meines Kreuz-und Querdenkens.

    Dazu kommt jedoch noch der Fakt, das der Freund sagte, dass sie dort nicht viele Bratschen haben, daher schätze ich mal eine Linkshänder ist dann sowas wie ein 6er im Lotto. Werde dies jedoch erst beim Besuch in seiner Werkstatt feststellen können...

    Viele Grüße
    Yukine
     
Die Seite wird geladen...

mapping