Live-Performance

von Arutha, 25.03.08.

  1. Arutha

    Arutha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    7.04.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.08   #1
    Hallo Leutz!

    Meine Band und ich haben jetzt unser 5tes Konzert hinter uns und 4 davon waren Konzerte auf Bandcontests.
    Nun hat die Jury bei jedem Contest so gut wie kein Wort zu unserer Musik gesagt sondern jedesmal die Performance bemängelt.
    Ich werde wahrscheinlich vieles von euch hören, was ich ohnehin kenne, was ich mir denke, was mir gesagt wurde etc. aber ich will euch trotzdem fragen:
    Welche grundsätzlichen Tips für eine gute Live-Performance könnt ihr mir geben?
    (Ich will auch jetzt vorerst keine Videos oder so von uns reingeben oder unseren Stil bekanntgeben, ich würde nur gerne grundsätzlich ein paar Tips von euch haben)

    Danke!

    Arutha
     
  2. Jimmy365

    Jimmy365 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Schwerin, Germany
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 25.03.08   #2
    Du solltest uns schon deinen Style bekannt geben. Von einer Bluesband wird auf der Bühne was anderes erwartet als von einer Metalband.
    Aber grundsätzlich kann man sagen, bleibt in Bewegung, schaut nich nur auf eure Instrumente sondern interagiert mit dem Publikum.
     
  3. sickranium

    sickranium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    29.10.16
    Beiträge:
    1.240
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    110
    Kekse:
    17.842
    Erstellt: 25.03.08   #3
    Ein Tip, der für alle Musikrichtungen (und generell jede Performance) zutrifft: ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN, ÜBEN! Die Songs müssen im Schlaf sitzen, jeder einzelne muss 100% sicher sein, daß er JEDE einzelne Note blind spielen kann, dann könnt ihr euch fallen von der Musik tragen lassen, und in dem Moment kommt die Show ganz von alleine, weil man dann auch gar nicht mehr still stehen will....

    grühs
    Sick
     
  4. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 25.03.08   #4
    wir haben hier schon einen thread der in die richtung geht.
    https://www.musiker-board.de/vb/live-stage/264438-liveauftritt-verbessern.html

    habt ihr die möglichkeit den lichttechniker in ein paar stellen an songs einzuweisen? ich weiß nicht wie es bei bandcontests ist, aber lichteffekte sind imho gigantisch wichtig. das kann sogar über langweilig rumstehende musiker hinwegtäuschen :)

    stil ist wichtig. in meiner pop/jazz band steh ich meist auf meinem platz, bewege mich zwar aber da mit nem stroboskop abzugehen wäre wohl nicht der bringer :D

    bewegung, mimik und gestik und das immer schön in richtung publikum. wenn eure songs geschichten erzählen könnte man auch die eine oder andere sache auf der bühne darstellen... obwohl nicht jeder sowas machn sollte. vor allem in jugendclubs ist das immer so ne sache mit provokation und "anspielungen" :D
     
  5. Arutha

    Arutha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    7.04.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.08   #5
    Danke, ich hätte gesucht, aber hab wohl die Suchfunktion nicht durchblickt :screwy:
    Vom Stil her machen wir Metal, die Lichteffekte waren imho jedesmal gut, ohne, dass wir den Techniker einweisen mussten, der hat das eigentlich von selber ziemlich gut hinbekommen.
     
  6. Furios

    Furios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.10
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 25.03.08   #6
    Oh ein oft diskutiertes Thema in unserer kleinen musiker "szene" hier vor ort.

    aber zunächst mal zu deinem Problem:

    Metal, das ist für mich erstmal Kopfsache :D Bangen, kreisen wie auch immer, ob mit oder ohne Mähne, ihr dürft euch bewegen, keine scheu, lachen, aggresiv guggn, aber blos nicht erstarren, locker sein, Bewegen, rumalbern, mal den Fuss, oder auch beide auf den Monitor stellen und selbst wenns Publikum nicht mitzieht, ihr hattet euren spass :D.

    Stell dir vor du würdest bei deiner lieblings-band ganz vorne stehen und hättest platz dich auszulassen? was würdest du tun?

    und ansonsten, wenn das bei dir so locker nich geht, einfach mal in die nächstbeste rockdisco fahren, und dir anguggn was die leute so auf der Tanzfläche veranstalten, was machen andere bands live, und dann, so doof du dir auch vorkommst, mal vorn Spiegel und ausprobieren wie was aussieht ;)

    nu noch ein paar kurze Worte zum Ding Performance an sich:

    Ja Die Performance, da gibt es die hardliner, die findens einfach unangebracht und bewegen sich nicht... ausdrucksloses Gesicht, da kann die Musik noch so gut sein, meiner meinung nach, das interesiert doch keinen, ein Gig ist show, es tut mir in der seele weh als Musiker aber das überwiegt den musikalischen teil.

    ein aktuelles, mehr oder minder erfolgreiches Beispiel ist Jennifer Rostock, ich hab mich nach deren Gig lang und breit mit dem bassisten der besagten Gruppe (immerhin beim Raab seinem Contest aufgetreten und ständig auf tour) unterhalten, der einfach mal meiner einladung in meine stammkneipe nachgekommen ist :) (netter haufen übrigens ;) )

    naja der Typ spielt seit 2 Jahren Bass, hat so mal ahnung von wenig (sowohl musikalisch als auch technisch wie ich feststellte) aber das Prinzip hat er erkannt: die ham ihren spass auf der bühne, lassen sich freien lauf und gehn ab, dazu noch "Typen" in der band, vorallem die Sängerin, dass macht spass da zuzuguggn.

    zumal er mir verraten hat das sie sich grauenhaft oft verspielt haben, was aber keine interessierte, denn es war nicht so hörbar und der Funke ist ins Publikum gesprungen, du willst ja was transportieren mit deiner Musik, darum gehts live ;)
     
  7. Arutha

    Arutha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    7.04.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #7
    Danke für die Tips, werde sie mir genauestens zu Gemüte führen :D
     
  8. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
  9. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 28.03.08   #9
    Hi!

    Noch ein Tipp falls die ganzen Ratschläge nicht klappen wollen und ihr bei Contests immer noch Performance-Mängel angestrichen kriegt.
    In jedem Bundesland wird Musik gefördert.
    Hier bei mir in Niedersachsen sind das zB Organisationen wie
    Das heißt nicht ihr kriegt irgendwie Geld oder so, aber oft gibt es die Möglichkeit an Workshops teilzunehmen, in denen dann auch mal bekannte Musiker oder andere "Lehrer" euch etwas näher bringen.
    Dafür zahlt man dann zwar in der Regel Geld. Für professionelles Coaching ist das aber durchaus angebracht.

    Da kommt man auch mal ganz schnell durch andere Band ran:
    Denn viele von denen haben ihr Performance-Können auch nicht in die Wiege gelegt bekommen.
    Als Beispiel für Niedersachsen fällt mir zB LAG Rock in Niedersachsen ein.

    mfg KG
     
  10. Jonderik

    Jonderik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 29.03.08   #10
    Ich kann auch ehrlich gesagt nicht die ganze Zeit an einer Stelle stehn und auf mein Instrument glotzen:D
    Ich muss einfach ein bisjen rumlaufen(Wenn denn Platz dafür ist)
    Mal von der einen Seite der Bühne an die Nächste dabei noch höchst konzetriert oder böse gucken:D
    Ich denke mal jeder sollte seine Show so machen wie er denkt man sollte es aber nicht übertreiben und wie a´la Angus Young über die Bühne hüpfen, dass sollte man erst machen wenn man sich einen Namen gemacht hat denn dann lachen einen die Leute nicht mehr aus, sondern findens geil:D und 2. sollte man es können, kann nämlich ziemlich teuer und peinlich werden wenn man sich da mal auf die Fresse legt.

    Greetz
    Jonderik:great:
     
  11. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 29.03.08   #11
    Der Look kann auch eine Rolle spielen, das sollte nicht zu zusammengewürfelt aussehen. Wenn einer in Nieten und Leder ein anderer Hawaiihemd und Sandalen und der Dritte nackt spielen wirkt das etwas unpassend.
    Wobei man so krasse Unterschiede auch als Stilmittel verwenden könnte :D
     
  12. armyclonk

    armyclonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    9.12.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bad Münder
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    584
    Erstellt: 29.03.08   #12
    das fände ich persönlich schon wieder sehr porno :D
     
  13. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 29.03.08   #13
    Ja, hast recht. Ich hab extra übertrieben, damit man sieht was ich meine. Aber ich hab so übertrieben, dass es schon wieder cool ist :D