loch bohren?

muaB
muaB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.13
Registriert
05.03.09
Beiträge
873
Kekse
2.324
Ort
Essen
ahoihoi ;)

mit elektronik und löten klappts ja einigermaßen gut bei mir, nur mit dem medium "holz" habe ich so meine probleme.

ich bin umgestiegen von einer paula auf eine prs semi, und da "fehlen" 2 potis. ich würde es wohl überleben, aber ich überlege trotzdem, ob ich mich dazu durchringe, noch ein loch zu bohren, um einfach mehr schaltungsmöglichkeiten zu kriegen.

jetzt stellt sich mir natürlich die frage: wie?

1) von innen nach außen oder umgekehrt?
2) klein vorbohren und immer größer werden oder einmal beherzt die zielgröße?
3) handbohrer für mehr gefühl oder e-bohrer mit power (kein schlag natürlich ,p)?

4) ist das vorhaben sehr kritisch? (ich will mir nicht meinen lack versauen und hab angst, dass der aufplatzt)
5) macht sowas ein durchschnitts-gitarren-laden? (was würde das wohl kosten?)
6) hat wer eine spezielle/gute adresse im raum essen/ratingen/düsseldorf?

danke schonmal
muab
 
Eigenschaft
 
El Manno
El Manno
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.22
Registriert
09.05.07
Beiträge
113
Kekse
505
Ort
Wo die Zebras zu Hause sind
Hi muab,

Solche Umbaumaßnahmen in Eigenregie bergen immer die Gefahr, dass etwas schiefgeht.
Ich persönlich (ohne Gewähr auf Erfolg ) würde so vorgehen:
zu
1. Von Außen nach innen
2. Direkt die benötigte Größe nehmen, da Holzbohrer eine Zentrierspitze haben und es wird schwer anschließend die Mitte zu treffen ( Bohrer eiert ).
3. Würde es mit der e-Bohrmaschine machen.
4. Ja. Die Stellen würde ich zusätzlich mit Klebeband (Malerkrepp o.ä.) zum Schutz abkleben. Probeanlauf aufm Stück Brett/Holz ist immer hilfreich.
5 + 6. Mal nach Gitarrenbauern Googeln und Paar Anfragen starten. Oder guten Schreiner/Tischler zu Rate ziehen.
Vielleicht hilft dir das etwas weiter. Auf jeden Fall viel Erfolg und Spaß beim "Pimpen"... :great:

Gruß
El Manno
 
Brrenni
Brrenni
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.13
Registriert
27.01.08
Beiträge
848
Kekse
1.142
Würde nicht ein Doppelpoti dein Problem lösen? So müsstest du nicht extra bohren und es wird eben durch reindrücken bzw rausziehen gewechselt.
 
B
bernhard42
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.22
Registriert
28.08.04
Beiträge
869
Kekse
1.149
Ort
München bei Radaumühle
An einer PRS würde ich wegen des Wiederverkaufswerts nix bohren.

Oder isses ne PRS SE? Na ja, da kann man sich das trotzdem überlegen.

Reindrücken? Rausziehn? wechseln?
muaB ist glaub ich eher mit Stacked-Potis (und nem saftigen Weihnachtsgeld eben dafür ;) ) geholfen...

http://www.gitarrenteile.eu/shop/ar...500-KOhm.html?shop_param=cid=1411&aid=677844&

Potis nachrüsten ist auch irgendwie gegen meine Philosophie bei der Passiv-Elektronik in ner Gitarre: Widerstand zwecklos! ;)
Aber das ist ausdrücklich meine Privatmeinung.

Gruß Bernhard
 
Damn Dan
Damn Dan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
24.07.09
Beiträge
1.110
Kekse
4.098
Bohrungen in Lack hinein sind immer gefährlich. Ich würde bei sowas immer eine "richtige" Standbohrmaschine nehmen.
Davon abgesehen sind Mehrfach-Potis wie sie oft auf E-Bässen genutzt werden, die elegantere Lösung und rückbaubar.

Grüsse
 
muaB
muaB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.13
Registriert
05.03.09
Beiträge
873
Kekse
2.324
Ort
Essen
hmm... die sind eigtl auch ne gute idee, stimmt...

ich hab sowas aber bisher nur in der theorie gesehen. wie groß ist die wahrscheinlichkeit, den falschen poti zu regeln (mit dem kleinen finger)? oder gewöhnt man sich da leicht dran, und "trifft" immer den richtigen?

das wäre echt super, wenns klappen würde ,)

ps:
is "nur" ne prs se, aber die ist sowas von genial... ich glaube kaum, dass ich mich davon nochmal trennen will (ok, das glaubt man wohl öfter mal ,p), und selbst wenn: wenns ordentlich gemacht wurde, dann wird der wiederverkaufswert eher steigen denn fallen (imho)

pps:
"nu potis nachrüsten" is ja nich 100% das was ich will: ich will mir n c-switch (oder was selbst gebasteltes.. mal schaun) einbauen, ohne auf vol/tone poti verzichten zu müssen (benutze beides ausgiebig)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben