Lösung für Gesangslautstärkeproblem?

von subbi, 09.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. subbi

    subbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    32
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.08   #1
    Hallo,

    Wir sind eine etwas neuere Band im bereich des Cover Metal , Wir bestehen aus Schlagzeuger,2 Gitarristen(davon bin ich einer und Sing nebenbei noch) und noch einen Bassisten (auch Gesang nebenbei).
    Uns gibts erst seit 3-4 Wochen ,allerdings haben wir auch schon in 3 wochen einen Auftritt.
    Unser Problem liegt darin das wir den Gesang über unser Equipment nahezu unhörbär im Proberaum kriegen.
    Meine Gitarre läuft über meinen Amp und dann in unsere Pa THE T.AMP PA 4080 PACKAGE, die 2. Gitarre auch über einen Amp und dann in die Pa.
    Der Bass läuft nicht über die Pa da er gut hörbar im Proberaum ist.
    Das Schlagzeug ist auch unverstärkt und gut hörbär.
    Die beiden Mikros laufen über ein Mischpult Behringer UB802 und dann in die Pa.
    Da enststeht das Problem, die beiden Mikros sind total an der feedback grenze aber dennoch nicht wirklich gut hörbär.
    Ich habe vor kurzer Zeit auch probiert den Gesang über eine Monitorbox(Direkt nicht über das Mischpult da ich keinen Klinke auf XLR besitze) laufen zu lassn die auch noch zuhause hab allerdings erreicht diese auch die Grenzen(aber ist völlig ok für die Proben) und hat nur 1 Input für Mikrofon womit das 2. Mikrofon weiterhin nicht wirklich hörbär ist.
    Geld haben wir keins bis wenig um neues Equipment zu kaufen.
    Hat jemand vielleicht eine ahnung wie man das Lösen könnte mit möglichst wenig geld aufwand?
     
  2. Descry

    Descry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Regensburg
    Kekse:
    358
    Erstellt: 10.10.08   #2
    Ich hatte mir als wir angefangen haben auch so ein ähnliches Set gekauft...
    das ging nicht lange gut. Musste mir schon nach wenigen Monaten neues Zeug holen und nutze momentan nur noch die Boxen des alten Sets. (vom gleichen Hersteller für 220 Euro)
    und selbst die werden auch nicht mehr lange halten.
    Gerade im Bereich Metal müssen ja Gitarren sehr heavy klingen und das Schlagzeug auch etwas derber gespielt werden (wobei es auch nett klingt wenn sich der Drummer mal etwas zurücknimmt).
    Aber als ich jenes Set noch benutzt hab, wo so ähnlich war wie deins, hab ich die Boxen, wo der Gesang drüber gelaufen ist (hatten die Gitarren nur über ihre eigenen Amps laufen) in Kopfhöhe platziert....dadurch hat man den sound besser vernommen als von den Amps die aufm boden stehen.
    Und scheut euch nicht, den gitarren mal ein bissl Lautstärker rauszunehmen und die Drums mal bissl zu drosseln...das hilft (auch wenn unser drummer nach 2 minuten wieder im alten schema war)
     
  3. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 10.10.08   #3
    Euer Problem ist das übliche:
    ihr spielt mit einer Anlage die eigentlich für Hintergrundmusik im Altersheim gemacht ist.
    Zwei Hasenställe und einen Hamsterkäfig für 159 Euro als "PA-Anlage" zu bezeichnen ist eigentlich eine Frechheit.
    Besorgt euch anständiges Material und die Chose funktioniert.

    Für euren Gig kann ich euch nur raten, dass ihr auf die Schnelle was anständiges leiht. Ansonsten engagiert euch vermutlich niemand mehr.

    diese Lösung gibt es nicht
    ausser leihen - aber das ist euch vermutlich ebenfalls zu teuer
    Mannomannomann - ihr geht in die Kneipe und wollt saufen und habt kein Geld und beklagt euch dass ihr keinen Rausch zusammenbekommt? Ihr wollt ins Freibad und habt keine Badehose? Ihr wollt eine Radtour machen und habt nur ein Dreirad?
    Wie alt seid ihr, dass man euch so einen Müll aufgeschwatzt hat im Glauben, dass man damit Musik machen kann?

    Anständige und bezahlbare Lösungsmöglichkeiten findest du hier zu hunderten. Lies einfach mal durch...
     
  4. user10045

    user10045 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    13.01.12
    Beiträge:
    55
    Kekse:
    21
    Erstellt: 10.10.08   #4
    Im Proberaum müsst ihr leiser spielen.

    Beim Gig müsst ihr, sofern die Anlage von euch selber gestellt wird, Material leihen. Auch wenn die ganze Gage dafür draufgeht.

    Wenn die Veranstaltung von einem Techniker betreut wird, seit ihr fein raus. Wenn im Dialog mit diesem Menschen eine vernünftige Lautstärkeeinstellung für Gitarren- und Bassamps gesucht wird, dürfte eine klingende Veranstaltung kein Problem sein.
     
  5. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 10.10.08   #5
    sorry wenn ich hier widerspreche, aber bei dieser Anlage kann man gar nicht so leise spielen, dass man vom Gesang oder wasauchimmer überhaupt noch was hört.

    Diese "Anlage" ist N O G O !!!
    Zumindest für uns Musiker und für Metal schon 1000 Mal nicht
     
  6. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Liederbach am Taunus
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 10.10.08   #6
    Ich behaupte sogar das man beim Metal selber lauter schreit als was da aus den Böxchen kommt.
    Ein paar Freunde von mir hatten mal eine Punk-Band gegründet und sich dieses Gerümpel gekauft. Ich war bei ein zwei Proben dabei und sobald das Schlagzeug losgerumpelt ist war es aus mit Gesang.
    Du willst auch noch die Gitarren drüber laufe lassen... Größenwahn! :D
     
  7. TheBoss

    TheBoss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #7
    Also ich gehöre auch zur besagten Band, und ich muss dazu sagen dass wir eben KEIN geld haben als Schüler von daher können wir uns nichts Kaufen oder was auch immer, wenn wirs könnten würden wirs ja machen !

    Der Auftritt ist auf ner Privaten Geburtstagsfeier von daher reicht die PA für die Gitarren völlig ( Bass geht über eigenen Amp und Drum sowieso Unplugged für den relativ kleinen Raum) Es geht nur um den Gesang, aber dazu wird sich "subbi" schon später noch äußern, weil ich selbst ja kein Sänger bin ^^

    Stefan
     
  8. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Liederbach am Taunus
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 10.10.08   #8
    Arbeiten ist die devise. Als gemeiner Schüler hat man viel Freizeit und auch noch sau viel Ferien.
    Meine letzten Sommerferien als ich noch Schüler war, habe ich durchgearbeitet. 5 Wochen Schichtarbeit in ner Platinen-Fabrik -> 1600€ Als ungelernte Arbeitskraft, versteht sich.
    Fleiß!

    Mit eurer Anlage die ihr habt geht nichts. Setzt euch in der Band zusammen und überlegt euch was ihr haben möchtet. Dann guckt ihr was das kosten soll und dann überlegt ihr euch wie das zu finanzieren ist.
    Für 500€ sollte man 2 gebrauchte Tapco Thumps oder was ähnliches bekommen. Dann können wir weiter über PA reden und nicht über die TheBox Geldverbrennung.
    500€ geteilt durch 3-5 Personen sollte doch zu stemmen sein, oder?
     
  9. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    6.093
    Ort:
    Mönchengladbach
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 10.10.08   #9
    Dann besorgt dem Drummer nen Cajon und spielt unplugged. Viel mehr wird da nicht gehen...
     
  10. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Liederbach am Taunus
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 10.10.08   #10
    OffTopic: (OnTopic ist wahrscheinlich eh nichts zu retten)

    Cajon ist doof.... Wir haben im moment total den ärger diese sch... Kiste über die pa zu verstärken. Haben es mit 2-4 Mikros an verrschiedensten Stellen probiert. Entweder wummern, Feedback oder schlechten Sound.... Außerdem sind sie nur bedingt Metal tauglich (Obwohl 2 Stück davon und dann Double Base,ähh..Cajon spielen:D)
     
  11. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    6.093
    Ort:
    Mönchengladbach
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 10.10.08   #11
    Hmmm, bis jetzt nur 1x so ein Teil verstaerkt, da ham wir ein SM57 in's Schallloch gepackt und gut war. Allerdings musste man sich das am Pult auch gut zurecht schrauben - haette ich mit nur einem parametrischen Mittenband wohl eher weniger geschafft :p...

    Oder nen Totenkopf und nackte Weiber draufmalen...
     
  12. subbi

    subbi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    32
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #12
    hm ja^^ so antworten hab ich erwartet gehabt.

    das Problem ist ebn das der Auftritt in 3 wochen ist und danach unser Schlagzeuger weg(schulisch bedingt) ist daher wird das erstmal nichts mit sparen(wenn wir nen neuen haben dann ja.)
    Gibts im Preisbereich der 100-150 euro vll. ne möglichkeit den Gesang etwas lauter zu bekommen?
     
  13. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Liederbach am Taunus
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 10.10.08   #13
    Du verbrennst euer Geld!!! Es fehlt halt noch die Schüppe mehr Kohle um etwas zu kaufen was man später weiterverwenden kann.

    Leiht euch Equipment! Damit seit ihr 100% besser bedient!
     
  14. subbi

    subbi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    32
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #14
    und was kostet leihen im dreh so?
     
  15. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    6.093
    Ort:
    Mönchengladbach
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 10.10.08   #15
    100 Leute Metal? 200 Euro.

    Wenn da wirklich nur Gesang und Gitarren drueber laufen sollen kommste auch mit 50 hin. Zwei Aktivboxen mit Stativen, Billigmixer, fertig.
     
  16. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 10.10.08   #16
    wenn ihr schon die Gitarren über "PA" laufen lassen müsst, was habt ihr denn für "Amps" ??? 2 MicroCubes??? oder was.

    der einzige, der vernünftiges Equipment hat scheint der Bassist zu sein. Zumindest lautstärkemäßig.

    Normalerweise wird in solchen Größenordnungen nur eine Gesangsanlage benötigt. Klitzekleines Mischpult und 2 Aktivboxen auf Ständer für den Gesang. Fertig
     
  17. subbi

    subbi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    32
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #17
    amp der lead gitarre - VOX DA20
    mein amp - HARLEY BENTON HB-40B (hab vorher bass gespielt und mein eigentlicher amp VOX PF 10 PATHFINDER ist zu leise + mein verzerrer verträgt sich mit dem ding nich so )
     
  18. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    11.589
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    117.905
    Erstellt: 10.10.08   #18
    ok, ihr wollt also mit einem DA 20 (ich nehm an, ein 20 Watt Modeller), Pathfinder und einem Spielzeug von (ich trau s mir garnicht schreiben) "PA" auf die Bühne?

    Jungs, das geht einfach nicht.

    Eure Band gibts grad mal 3 Wochen und in 3 Wochen wollt ihr euch, wenn auch auf einer Fete, zum Besten geben?

    Und dann noch mit dieser "Ausrüstung"?


    Kleine geschichtliche Anekdote zu mir: Ich hatte im zarten Alter von 13 eine 3-Mann-Combo, absolut lausig, irgendwann war ich in der Schulband (3 Jahre lang). Dann hatten wir unsere eigene Band gegründet und sage und schreibe ein dreiviertel Jahr im Keller geprobt, bis wir das erste Mal aus freien Stücken auf eine Bühne sind.

    Heute, in dieser "Ich lad mir alles gratis aus dem Internet und kaufe billigstes Zeuchs"-Gesellschaft gibt es auch Grenzen. Z.B am Material.... bei eurem Material.


    Wenn ihr klug seid, leiht euch anständige Sachen, lasst es sein, oder macht irgendwas unplugged in Kleinstbesetzung.

    Am Ende ist auf dem Geburtstag jemand, der euch heimlich filmt, bei Youtube alles veröffentlicht und dann ist der Ofen aus.

    Die Probleme (leiser Gesang) sind euch bekannt. Lösungsvorschläge wurden zur Genüge geschrieben, jetzt müsst ihr eure Schlüsse ziehen.

    Gruß
     
  19. subbi

    subbi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    32
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.08   #19
    vielleicht hätte ich dazu schreibn sollen das wir nach 1 jahr endlich wieder einen drummer gefunden haben und nicht dases uns so wirklich komplett neu gibt...
    wir haben auch die zeit lang zu 2. (ich und anderer gitarrist) oder zu 3. immer zusammen gespielt und die lieder dadurch mehr oder weniger zusammen einstudiert, nur durch den drummer is halt wirklich ein band feeling wieder aufgekommen daher sag ich lieber uns gibt erst "neu".

    Wir werden uns vermutlich was leihen.
     
  20. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Liederbach am Taunus
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 10.10.08   #20
    Das neu sein ist nicht das größte Problem.... Mit dem Equipment was ihr da habt würde ich mich einbuddeln und nicht auf die Bühne gehen. Weißte wie man solche Probleme löst? Man fragt rum ob nicht irgendwer nen Amp leihen könnte und dann kommen wir der Sache schon näher. Ich könnte mit ein paar anrufen mindestens 5-6 Verstärker zum leihen bekommen, umsonst! Arsch hoch und nicht alles hier aus dem Forum vorkauen lassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping