Lohnt sich Selbstbau bei MuCo

von turncoat, 25.02.07.

  1. turncoat

    turncoat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.07   #1
    Hi zusammen

    Ich habe vor mir ein neues Multicore zuzulegen. Und zwar habe ich da relativ genaue Vorstellungen, weiss aber noch nicht ob es so funktioniert, wie ichs mir im Kopf ausgedacht habe.

    Ich will die Stagebox in einem Rack unterbringen, vorne 24-32 Inputs und 8 Outputs, zusätzlich soll das Signal noch min. ein mal gesplittet werden, hinten 2 grosse Multipinaschlüsse für FoH und Monitor, zwei kleine Multipin als Subsnake-Inputs Ch. 1-8 und Ch. 9-16.

    Bei der Splittung weiss ich nicht wie ichs am besten machen soll. Galvanische Trennung wäre erwünscht aber dann gibts doch wieder Phantompower-Probleme..?

    Ich habe meine Traum-Stagebox von Palmer im Internet gesehen, die Palmer 19'' Stagebox 243

    Die wäre eigentlich genau das was ich suche/selbst bauen will. Ich müsste nur auf die Subsnake-Inputs verzichten, die sind aber auch nicht sehr wichtig. Palmer verkabelt das Ding auch auf Wunsch wie mans gerne hätte. An sich ganz cool, nur leider wird das eeextreem teuer. :(

    Kann ich im Selbstbau eine kostengünstige Alternative erreichen und wo macht man dort die grössten Abstriche?

    Thx
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 25.02.07   #2
    Wenn Du die Baumaterialien zu einem vernünftigen Preis bekommst, kann sich sowas schon lohnen. Wenn Du nur die normalen Ladenpreise hast, wird sich das aber wahrscheinlich nicht rechnen.
    Das schöne am Eigenbau ist halt, daß man sich das ganze so bauen kann, wie man es eben braucht. Bei Cores von der Stange ist das natürlich nicht möglich. Eine Alternative wäre sommer cable - Kabel Stageboxen Multicoresysteme Mikrofonkabel Stagebox Lautsprecherkabel XLR Stecker Gitarrenkabel Instrumentenkabel Neutrik Hicon. Die bauen dir dein Core auch so wie Du es brauchst.
     
  3. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 27.02.07   #3
    Meine Meinung zum Thema Core Selbstbau:

    - es lohnt sich wenn du Zugriff auf das benötigte Werbzeug hast (vor allem Crimpzange!!) und deine Arbeitszeit nicht als Geld rechnen musst.

    - Musst du Crimpzangen, Ein-Ausrückwerkzeuge kaufen, deine Stunden als Geld mit einrechnen bekommst du für das Geld auch was fertiges, für das es dann auch noch ne Garantie gibt

    --------------------------------------------------------
    Vorschläge für deinen Eingebau:

    Inputs: 12 fach XLR Rackblenden,XLR fem rein und gut ist.
    Subcores für Bühnenverkabelung: 12er Subcore mit LK37
    Main outs:LK85, Einzelmasse
    Trafos: ein Main out als normales Y (für Phantom) den anderen über Trafo

    Bleibt nur noch zu überlegen wie die Subcores gepatched werden, Patchfeld? fest aufgelegt? Und welche Trafos (Lundahl, Sommer, Hauffe...?)

    Vllt ist ja auch ein "Teilselbstbau" interessant.. Du könntest ja bei Sommer die passenden Einzelteile für eine masgefertigte Sysbox kaufen und die dann selbst zusammenbauen..
    --------------------------------------------------------
    Zum verlinkten System:
    Es handelt sich ja um eine aktive Stagebox, sicher das du das brauchst? Höchstwahrscheinlich nicht nötig, für das "extrageld" wären bei einer passiven evtl die Subcores realisierbar

    Mit den passiven Palmer Boxen (die 19" Einheiten zur Box zusammengesetzt) habe ich bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht, bisher hatte ich noch keine in der Hand (auch bei neueren und gepflegten Systemen) bei der noch kein Trafo gestroben war oder es Kontaktprobleme gab.... Vllt hatte ich ja auch nur Pech
    --------------------------------------------------------

    Mein Tipp:
    Als erstes überlegen wie es mit Werkzeug und Arbeitszeit aussieht.
    Dann wenn noch Dinge unklar sind hier ganz genau aufschreiben was du willst, wie das fertige Ding aussehen soll. Dann können wir dir ein bissel helfen wie das Ding gemacht werden könnte.

    Ich würde wohl auch bei Sommer landen, und je nach dem ob es sich lohnt Sysboxx Elemente selbst zusammenschrauben, oder eine fertige bestellen.
     
  4. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 27.02.07   #4
    Hab ich mich verlesen oder kostet das Ding tatächlich 5.140,00 (UVP)???:eek:
     
  5. turncoat

    turncoat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #5
    Vielen Dank für die Antworten!

    Ich denke, dass ich mir vom Dr. Sommer ein System zusammenstellen lassen werde. Jetzt nur noch die Frage: Lohnt sich die Mehrinvestition für 1:1-Uebertrager und wo würde sich eine getrennte Masseführung bemerkbar machen?
     
  6. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 28.02.07   #6
    ja, lohnt sich.
    Masseführung:

    Sammelmasse, Zentralmasse : Die Massen aller XLR Kanäle sind zusammengefasst.

    Einzelmasse: jeder XLR Kanal hat seine eigene getrennte Massen. Oft gibt es dann zusätzlich noch einen Gesamtschirm.

    Variante 1 geistert zwar immer noch durch die Gegend und wird von dessen Besitzer auch wacker verteidigt, macht bei einem Neukauf aber keinen Sinn mehr. Variante 2 ist deutlich Störunanfälliger, und man hat im Fehlerfall einige Probleme weniger. Du hast jeden Kanal für sich, kannst nach belieben Gnd liften, etc....

    Trafos:
    Die sind ja da um einen Strang galvanisch vom anderen zu trennen.
    Bau dir einen Hauptabgang direkt als Y, ohne Trafos. Über ihn kannst du auch deine Mics mit Phantomspeisung versorgen.
    Denn anderen über 1:1 Übetrager. Das Pult das an den ÜTs hängt ist galvanisch komplett getrennt, solltest du jetzt Potentialunterschiede zwischen den beiden Pulten haben, sonstige Stromprobleme etc wirst du trotzdem keine Brummprobleme bekommen. Sollte bei einem Neukauf auf jeden Fall gemacht werden. Ist das Geld einfach wert und verschafft dir ein großes Plus an Betriebssicherheit, auch in schwierigen Umgebungen.

    Ich würde an deiner Stelle bei kaufen:

    Die Inputs als ganze normale XLR auf Frontblenden.
    Den Patch für die Subcores auch als freie XLR Patchfelder (nicht fest aufgelegt)
    ein paar LK37 als Subcore (lieber eines mehr , es ist einfach raktisch)
    Main Outs (FOH, MON, ) über LK85
    Splittsystem als 1+1:1, bedeutet einen Y und einen Trafo out.
    Trafos führen die Kollegen von Lundahl und von Sommer selbst. Das Lundahl Material ist wirklich nobles zeug, ich hab auch auch schon oft mit den Sommer Trafos zu tun gehabt und bisher sind die Erfahrungen durchweg positiv.
     
  7. turncoat

    turncoat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.07   #7
    Danke Tobse für deine Anregungen

    Habe mich nun entschlossen das Ding bei Sommer komplett fertigen zu lassen. Mir fehlt die Zeit und die machen hoffentlich auch weniger Fehler als ich... Dann wirds wohl ne 1:1, getrennte Masse-Ausführung geben mit 2 Subcores. Zu denen dann auch noch je ne XLR-Auflösung um sie als eingenständige MuCos nutzen zu können.. Saupraktisch :)

    Aber ich hätte mir nie träumen lassen was so ein professionelles System kostet :eek:
     
  8. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 28.02.07   #8
    billig ist das ganze nicht, aber man kauft das ja nicht jedes Jahr neu.
    Ist ja eine Anschaffung für längere Zeit. Und man kanns ja von der Steuer absetzen ;)

    Du kannst dir das ganze übrigens als 19" Gerät bauen lassen, oder als geschlossene Kiste ohne Rackwinkel, die dann in einer Haube transportiert wird wird. je nachdem was du magst.

    Ich würde auf jeden Fall vor dem Bestellen schnell bei den Kollegen anrufen und mich Beraten lassen. Du weist ja was du willst, die können dir da sicher noch gute Tipps und Vorschläge zu den Details geben und dir ein vernünftiges Angebot für das ganze machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping