Loop-Switcher für FX (vor Amp und im Loop) und JCM2000 (Captain mod.)

von dasmedium, 14.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. dasmedium

    dasmedium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.17
    Zuletzt hier:
    11.03.19
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.06.18   #1
    Guten Abend allerseits,
    Ich bin auf der Suche nach einem Looper und leider noch recht unschlüssig was ich genau brauche und was er nicht. Bin auf dem Gebiet noch recht unerfahren.
    Ich möchte auf jeden Fall sowohl meine ampkanäle als auch meine Pedale switchen .

    Mein Setup sieht derzeit folgendermaßen aus...
    An Bodentreter habe ich vor dem Amp: ein Tuner, ein wah, und 4 zerr Pedale verschiedenste Arten.
    In der Effekt schleife sind: ein chorus, ein Phaser ein Delay und ein looper.

    Verstärker ist ein Marshall JCM 2000, mit Captain mod.
    Original hat der Amp zwei Fußschaltbare Kanäle und jeweils einen Mod pro Kanal nur per Knopfdruck am Amp zu verstellen sind. Also theoretisch vier Kanäle.

    Durch den Umbau, Ist der erste Kanal in beiden Modi Fußschaltbar gemacht. Mit einem zusätzlichem Klinkensanschluss neben dem Original and Footswitch Anschluss.

    Gibt es irgend ein gerät auf dem Switch looper markt der das alles verarbeiten kann?

    Die meisten Geräte die man so sieht sind nur für acht Loops ausgelegt Und das würde doch nach meiner Theorie nicht ausreichen für mein set-up oder?

    Schon mal vielen Dank im Voraus und beste Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. michum

    michum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.12
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    783
    Kekse:
    13.103
    Erstellt: 14.06.18   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. dasmedium

    dasmedium Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.17
    Zuletzt hier:
    11.03.19
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.06.18   #3
    Oh ja das hört sich gut! Danke für den tip
     
  4. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.389
    Kekse:
    10.528
    Erstellt: 14.06.18   #4
    Das PXL-PRO ist preis-leistungstechnisch ganz weit vorne im Budgetbereich.
    Es gibt zwei mögliche Gründe, die dagegen sprechen könnten:

    1. Zu wenig Loops. Da könntest du aber überlegen, ob es Pedalpaare oder Gruppen gibt, die du in einer Loop zusammenfassen kannst. Oder du besorgst dir ein PXL-LIVE, das identisch ist und Midi hat, plus als Erweiterung ein paar Extraloops, die per Midi geschaltet werden. Z.B.
    [​IMG]
    oder den 4x.
    Natürlich nur, wenn das einen Preisvorteil gegenüber einem größeren Looper hat.

    Oder
    2. Du möchtest nicht nur Presets schalten können, sondern den Looper auch wie ein Pedalboard nutzen können, um Ampkanäle oder einzelne Treter oder beliebige Gruppen von Tretern schalten zu können, ohne das Preset zu wechseln.
    Dann müsstest du aber mehr Geld in die Hand nehmen.

    Also, zwei Gedanken die du dir machen solltest. Wenn sie nicht relevant sind, spricht nichts gegen das PXL-Pro
     
Die Seite wird geladen...

mapping