Low Budget Monitore: Der Vergleich (Konserve)

von KlangTerrorist, 08.02.05.

  1. KlangTerrorist

    KlangTerrorist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    241
    Ort:
    67677 Altenhof
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.05   #1
    Zum Vergleich standen folgende Monitore:
    HK PR112M
    The Box M1220
    JBL EON1500
    Electro Voice 1220(Standart Monitor, als Vergleich)

    Testgeräte:
    Verstärker: LD PA1000
    Mischpult: Denon X-1500
    Crossover: Behringer DCX-2496
    Signalquelle: Pioneer CMX-3000

    Testaufbau:
    Monitore angeschlossen, Trennfrequenz 40Hz, Limiter eingestellt, Power drauf.

    Der Erste Eindruck:
    HK PR112M: etwas zu höhenbetont
    The Box M1220: sauberer Klang, guter Bass
    JBL EON1500: sehr Höhenlastig, guter Bass
    EV 1220: etwas zu höhenlastig, wenig Bass

    Der Ausführliche Bericht:(nach Ausschiedung)
    Die EV klingt bei leisen Lautstärken sehr homogen und überzeugt durch ihren offenen Klang, aber sobald man ihr mehr abverlangt(d.h. sie lauter dreht) hört es definitiv auf. Im Basspegel rührt sich fast nichts mehr und der Hochtöner fängt an zu kreischen. Dementsprechend flog sie als erste raus.

    Die Eon schied direkt als zweites aus, da sie nach unserer Meinung zu aufdringlich rüberkommt. Sie konnte im Basspegel zwar überzeugen, aber das wird wohl am 15" Basslautsprecher liegen. Vom Handling her fanden wir die Box ebenfalls falsch am Platz. Sie hat nur eine Speakonbuchse und nur einen Griff.

    Als nächstes verabschiedete sich die HK. Wie bei der EV klang sie leise sehr sauber, sobald es etwas lauter wurde, wurde der Hochtöner etwas zu aufdringlich(war nicht alzu arg). Im Bass klang sie ziemlich gut.

    Als letzte Box war dementsprechend nur noch The Box üprig. Sie überzeugte durch einen guten Klang im Hochton und einen satten Basspegel. Einzige Nachteile die sie besitzt ist das Anschlussfeld an der Seite(Stört einen nicht weiter, wenn man sie nur als Monitorbox nutzt, Im Topteilbetrieb sieht es etwas komisch aus) und das sie nur einen Griff besitzt(Was sich natürlich sehr schnell ändern wird).



    Letztendlich werden wir zur M1220 greifen, da sie uns am meisten überzeugt hat. Sie hat ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis und überzeugt einen ebenfalls im Klang. Wenn man einen Monitor sucht, den auch kein Rider stört, kann man gegenbenenfalls auch zum HK PR112M greifen.

    Natürlich kann man die Box auch als Topteil einsetzen. Einen Stativ Flansch hat sie von Werk aus eingebaut

    Wer noch etwas genaueres wissen will, kann sich natürlich gerne melden.


    Einen Bericht zur DAP A-12 (Wilder W-12) reichen wir noch nach, wenn sie Box endlich ankommt.
    Ebenfalls planen wir den Monitor The Box M1520 noch zu Testen.


    Zum Thema Rückkopplungsanfälligkeit:
    Der Monitor der Firma The Box koppelt ein wenig schneller als der von HK und EV. Die Monitore vom HK und EV koppeln ca. gleich schnell.

    Wie haben wir getestet:
    Zuerst einige CD´s, dann Live Rap mit DJ, dann versucht die Monitore bewusst zum koppeln zu bringen.

    Wozu wir sie selber benutzen:
    Hauptsächlich wie schon angenommen DJ Monitoring, aber eben auch als LB Topteile/Fullrange Boxen und Bühnenmonitore. Insgesammt gesehen wahrscheinlich so 40% DJ und der Rest dann gleich verteilt.
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 08.02.05   #2
    Sag mal, fängst du jetzt hier mit den gleichen Mist an, wie im PA- Forum ??? :mad:
    http://www.paforum.de/phpBB/viewtop...=&sid=b5879398f0a8fcc1b1d9a8eb1c6e73b3#285654

    Reicht es dir nicht dein Ansehen dort durch solche und viele andere Thread´s selber versaut zu haben, mußt du das Gleiche auch hier noch einmal erleben ? :eek:
    http://www.paforum.de/phpBB/search....&start=0&sid=b5879398f0a8fcc1b1d9a8eb1c6e73b3

    Bitte laß es sein, danke !

    P.S.: Faß das jetzt nicht als Anmache auf, sondern als ein wohl gemeinten Rat, denn eigendlich bist du ja ein recht netter Mensch. :great:
     
  3. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 08.02.05   #3
    ich habe mir den Test durchgelesen und verstehe eigentlich überhaupt nicht, warum Paul sich so sehr echauffiert. Mir ist egal, was einer irgendwann mal woanders gepostet hat.

    Dies ist keine Zustimmung zu dem Testurteil, das uns Klangterrorist hier aufzeigt, aber zumindest scheint er sich ja einige Mühe damit gemacht zu haben, ergo wieso soll er diesen Bericht nicht posten?

    @ Paul

    warum widersprichst Du nicht sachlich sondern versuchst hier gleich mit ihm Schlitten zu fahren?
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 08.02.05   #4
    Mahlzeit,
    Sorry, aber da muss ich Paul mal unterstützen.

    Der Junge schreibt drüber Monitorvergleich. Ganz Prima, nur nutzt er die nicht so. Wie soll uns dann dieser Test, der mal alles andere als Objektiv ist, komm ich gleich zu, helfen? Im versuch das jetzt mal direkt auf seinen Post zu beziehen, dass bisher nur allgemein erstmal.

    Zum Vergleich standen folgende Monitore:
    HK PR112M
    The Box M1220
    JBL EON1500
    Electro Voice 1220(Standart Monitor, als Vergleich)


    Die Runde ist auf jeden Fall nett ausgewählt, da es ja um LB geht.

    Testgeräte:
    Verstärker: LD PA1000
    Mischpult: Denon X-1500
    Crossover: Behringer DCX-2496
    Signalquelle: Pioneer CMX-3000


    Und da fehlt für mich schon das wichtigste: Kein Mikro? Hab unten gelesen, er hat eins genutzt, mit nem Rapper. Was für eins? Die Koppelneigung kann auch an nem schlechten Mikro liegen.

    Testaufbau:
    Monitore angeschlossen, Trennfrequenz 40Hz, Limiter eingestellt, Power drauf.


    Wie stehet die Dinger? Was für Winkel? Ich kenn die Teile gar nicht alle.

    Der Erste Eindruck:
    HK PR112M: etwas zu höhenbetont
    The Box M1220: sauberer Klang, guter Bass
    JBL EON1500: sehr Höhenlastig, guter Bass
    EV 1220: etwas zu höhenlastig, wenig Bass


    Ok, sowas ist Subjektiv und denk ich in Ordnung.

    Der Ausführliche Berichtnach Ausschiedung)
    Die EV klingt bei leisen Lautstärken sehr homogen und überzeugt durch ihren offenen Klang, aber sobald man ihr mehr abverlangt(d.h. sie lauter dreht) hört es definitiv auf. Im Basspegel rührt sich fast nichts mehr und der Hochtöner fängt an zu kreischen. Dementsprechend flog sie als erste raus.

    Die Eon schied direkt als zweites aus, da sie nach unserer Meinung zu aufdringlich rüberkommt. Sie konnte im Basspegel zwar überzeugen, aber das wird wohl am 15" Basslautsprecher liegen. Vom Handling her fanden wir die Box ebenfalls falsch am Platz. Sie hat nur eine Speakonbuchse und nur einen Griff.

    Als nächstes verabschiedete sich die HK. Wie bei der EV klang sie leise sehr sauber, sobald es etwas lauter wurde, wurde der Hochtöner etwas zu aufdringlich(war nicht alzu arg). Im Bass klang sie ziemlich gut.

    Als letzte Box war dementsprechend nur noch The Box üprig. Sie überzeugte durch einen guten Klang im Hochton und einen satten Basspegel. Einzige Nachteile die sie besitzt ist das Anschlussfeld an der Seite(Stört einen nicht weiter, wenn man sie nur als Monitorbox nutzt, Im Topteilbetrieb sieht es etwas komisch aus) und das sie nur einen Griff besitzt(Was sich natürlich sehr schnell ändern wird).



    Letztendlich werden wir zur M1220 greifen, da sie uns am meisten überzeugt hat. Sie hat ein ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis und überzeugt einen ebenfalls im Klang. Wenn man einen Monitor sucht, den auch kein Rider stört, kann man gegenbenenfalls auch zum HK PR112M greifen.

    Rider und HK??? Soll ich mal lachen? Ich mag die Teile, wie oft gesagt, aber kein Rider mag die.

    Zum Thema Rückkopplungsanfälligkeit:
    Der Monitor der Firma The Box koppelt ein wenig schneller als der von HK und EV. Die Monitore vom HK und EV koppeln ca. gleich schnell.

    Wie haben wir getestet:
    Zuerst einige CD´s, dann Live Rap mit DJ, dann versucht die Monitore bewusst zum koppeln zu bringen.


    Mikro, wie oben gefragt. Das ist ne Aussage, die mir wirklich so gar nicht hilft. Das Mikro ist doch sehr entscheident wenn es um die Rückkopplung geht.

    Wozu wir sie selber benutzen:
    Hauptsächlich wie schon angenommen DJ Monitoring, aber eben auch als LB Topteile/Fullrange Boxen und Bühnenmonitore. Insgesammt gesehen wahrscheinlich so 40% DJ und der Rest dann gleich verteilt.


    Sagt doch u.a. aus, dass die falsche Überschrift gewählt worden ist.

    mfG
    Thorsten
     
  5. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 08.02.05   #5
    wenn das schon low budget sein soll dann wäre doch auch wirklich billige monitore zu nehmen sinnvolloder?
    der eon ist ja nicht gerade ganz LB und warum nicht einen Ohringer mittesten damit das ganze abgrundet wird? oder nen leem?


    mfg man
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 08.02.05   #6
    Hi Martin,
    bitte lese dir einfach mein Postskiptum !
    Und schon wird deutlich das ich nicht mit dem "KT" Schlitten gefahren bin.
     
  7. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 08.02.05   #7
    ich find den test sehr aufschlussreich und gut.
    auch wenn die leute vom pa-forum wieder mal was dagegen haben, aber dort ist n testbericht eh nur in ordnung, wenn am ende rauskommt, dass china-boxen müll sind und nur "amtliches" material wirklich was bringt...
    wie siehts eigentlich lautstärkemäßig aus? ist der thomann monitor ähnlich laut wie die anderen oder ist der schn um einiges leiser?
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 08.02.05   #8
    Am Ende haben Sie aber doch meistens recht.
    Viele User aus dem PA-Forum verdienen damit auch ihr Geld,ergo haben die auch andere Ansprüche und ihre Kompetenz ist ja wohl über jeden Zweifel erhaben.
     
  9. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 08.02.05   #9
     
  10. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 08.02.05   #10
    Also rockopa ich war auch lange zeit im PA forum und kann nur eins dazu sagen eine grösse Ansammlung von Spinnern habe ich noch nicht getroffen.
    Also jetzt mal im ernst wenn ich mir teilweise die threads ankuke müste ich immer sofort denken das dort jeder Chef techniker bei Claire Brothers ist.
    Vom umgangs ton mal ganz zuschweigen.Achja und die wirkliche Kompetenz liegt im eigenen Gefühl.
    Gruss Chris
     
  11. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 08.02.05   #11
    *unterschreib*

    wozu brauch ich als hobby band für n paar kneipenauftritte ne high end Box, wenn mein publikum zu 99% eh keinen Unterschied merkt.
     
  12. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 08.02.05   #12
    Gut vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt,habe das mehr auf das Selbstbau-Forum bezogen,wo nur bestimmte Leute posten können(unter anderem Paul)
    Das ist auch das einzige Forum was mich dort interessiert.
    Da hast Du natürlich recht.
    Das sehe ich auch so.
    Das hoffe ich natürlich auch,und das so schnell wie möglich.
    Das hat was mit dem eigenen Anspruch zu tun,weniger mit dem des Publikums.
    Wenn deine Ansprüche so gering sind,dann reicht als Gitarre auch ein Holzbrett mit ein paar Saiten drauf und ein altes Röhrenradio.
    Vielleicht merkt das Publikum das auch nicht(man kann ja an das Röhrenradio dann Marshall rannschreiben) ;) ;) ;)
     
  13. Kai

    Kai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.08.05
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.05   #13
    Moin GS;

    Clair Bros schreibt man zum einen ohne "e" und in Europa heißen die eigentlich auch eher Audio Rent - aber das nur am Rande...
    Was ich dort als großes Problem sehe ist das die Ansprüche an eine Beschallung einfach sehr weit auseinander gehen - und wie ich an mir selber merke ist es irgendwann auch sehr schwer gewisse Dinga wieder runter zu schrauben.
    Man benötigt einfach andere Werkzeuge wenn man komplexe und / oder große Shows fährt als wenn man zwei mal im Jahr nen Stadtfest betreut und ansonsten Partys ausstattet.
    Ich glaube durch die dort vertretenen User von 13 jährigen Schüler bis zum Techniker mit weltweiter Tätigkeit entsteht ein sehr unterschiedliches Spektrum und oftmals wird aneinander vorbei geredet.

    Was den Umgangston anbelangt so denke ich auch das es oftmals auch anders ginge...
     
  14. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 09.02.05   #14
    Na Chris, dass sehe ich nicht unbedingt. Ich habe vor einigen Jahren das PA-Forum als kompetent und hilfsbereit kennengelernt. Vieles von dem, was ich heute weis, hatte ich mir in vielen Jahren praktischer Tätigkeit angeeignet. Aber eben fast alles hatte ich intuitiv gemacht und die Fertigkeiten wurden erst im PA-Forum in einer Vielzahl von Diskussionen theoretisch untermauert.
    Es ist nunmal die größere Plattform und die dort schreibenden Profis waren auch mal wesentlich lockerer. Das die Entwicklung, die dieses Forum genommen hat nicht meinen Erwartungen entsprach führte mich ja letztlich auch hier her. Und das unsere Community hier nun so langsam mit ähnlichen Problemen zutun hat ist ja unübersehbar. Wenn Du wirkliche "Spinner" erleben willst, dann schaue mal in diverse DJ-Foren :twisted: .
    Ich habe die Entwicklung, welche das PA-Forum nahm (Einführung der Profi-Boards etc.) abgelehnt, weil ich die Gefahr der fachlichen Verflachung in diversen Boards, unter anderem Selbstbau/Einsteiger-Technik, sah. Diese Befürchtung ist nicht eingetreten, aber wenn ich mich einmal entschieden habe...

    Kai schrieb:
    Genau das ist es, was ich einigen Leuten im PA-Forum ankreide und was ich hier nicht erlebe. Die Gemeinschaft ist hier noch wesentlich lockerer im Umgang, es ist einfach gemütlicher ;) und dies gilt es zu bewahren. Mit Vorwürfen wie Lernresistenz und PISA wird hier nicht rumgeknüppelt, obwohl man auch hier mit uneinsichtigen Usern und der mangelnden Bereitschaft, mal ein Buch aufzuschlagen, zutun hat. Ich erlebe hier, dass es auch andere Wege gibt, mit solchen Problemen umzugehen. No body is perfekt, dies soll man sich immer vor Augenhalten.
    Und so sehe ich auch Pauls, sicher heftiges Intervenieren, als KT seinen Monitorvergleich startete als dennoch freundlichen Hinweis, sich ein bißchen zusammenzureißen. Und ich denke, wir wissen warum Paul so reagierte und KT wird dies verstanden haben.
    Ich hoffe nicht, dass alles so bleibt wie es ist, weil diese Hoffnung ist vergebens. Aber diese hier vorhanden Grundlagen einer guten und vertrauten Atmosphäre sollen bewahrt werden.

    Beste Grüße aus Oberfranken und sorry fürs o.t.

    Uwe
     
  15. KlangTerrorist

    KlangTerrorist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    241
    Ort:
    67677 Altenhof
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.05   #15

    Da kann ich dir leider zustimmen. Meiner Meinung nach ist ein Forum ein Ort der freien Meinungsäußerung. Aber da es scheinbar nicht so ist, bin ich dort auch nicht mehr aktiv.


    Zur Lautstärke:
    Der Monitor von The Boxx kann ohne Probleme mithalten. Die DAP und The Box M1520 wurde nicht mehr getestet. Allerdings schätze ich das der M1520 wohl nicht schlechter als der M1220 sein wird.
     
  16. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 09.02.05   #16
    Schön, dass hier wieder etwas Ruhe eingekehrt ist.

    Dennoch möchte ich noch kurz anmerken, was mich an dem Test wirklich stört, und das hatte Toeti schon angesprochen: Die falsche Überschrift.
    So wie getestet wurde (wohl hauptsächlich Konserve) und auch bewertet wurde (Bassfähigkeit als Kriterium, Mittenauflösung fehlt in der Bewertung), ist dieser Test völlig unbrauchbar für Livebeschallungs-Monitore.
    Für DJ-Monitoring oder den Einsatz als Topteil bei Konservenbeschallung sind die Kriterien ganz OK, wenngleich ich da sowas wie einen Vergleich der Maximalpegel (der noch sauber rüberkommt) vermisse...

    Aber für den Bühnenmonitorbereich ist Bass (fast) überhaupt kein Kriterium, die saubere Darstellung der Mitten viel mehr schon. Und bei den Höhen kommt es nicht so sehr darauf an, wieviel oder wiewenig da kommt (->EQ), sondern wie sauber - und da habe ich in beiden Fällen bei "The Box" so meine Zweifel...

    Ich erlaube mir mal, die Überschrift etwas zu ändern, damit ein Anfänger auf der Suche nach günstigen (Gesangs-)Monitoren nicht blind diesem Test vertraut...

    Jens
     
  17. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 09.02.05   #17
    Hallo !


    wir haben vor 2 Jahren einen (internen) ähnlichen Monitor-Test gemacht, wobei bei uns vor allem die Gesangswiedergaben oberste Priorität hatte.
    Bei uns waren am Start (so weit ich mich heute noch erinnern kann)
    Alles Aktiv-Monitore:

    1. JBL 12/2
    2. The Box
    3. Dynacord
    4. KME 1222
    5. KS
    Bitte entschuldigt das Fehlen der genauen Bezeichnung !

    Sieger war klar der KS, wobei er aber mit dem weitaus höchsten Preis (~ 1400 EUR) trotzdem nicht gekauft wurde. Von den anderen hatte der KME gewonnen.
    Wie gesagt, es ging hier nicht um max. Lautstärke, da wir diese nicht benötigen und nicht um fette Basswiedergabe, sondern lediglich um Ttransparenz und Mitten-Wiedergabe.
    wir haben damals 5 KME-Wedges gekauft.

    Micha
     
  18. KlangTerrorist

    KlangTerrorist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.13
    Beiträge:
    241
    Ort:
    67677 Altenhof
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.05   #18
    Für Live Beschallung würde ich eher zum HK PR112 raten, da er etwas später koppelt. Ist eben auch Budjet abhängig. Wir selber machen relativ wenig Live Beschallung, bzw. wenn wir was machen mieten wir meistens Mics und nen Pult zu, da sich bei uns die Anschaffung nicht rentieren würde. Getestet wurde mit einem Funk System von db, das wir zu DJ Zwecken, ö.ä. rausgeben.

    Vom Klang her gefiel uns der Monitor von The Boxx etwas besser. Wir haben uns letztendlich für die Aktiv Version entschieden, an der wir einige Modifikationen durchführen werden. (2 Griff, Aktiv Terminal umkonzipikation, usw., dazu erstelle ich ebenfalls noch einen Tread <-der Übersicht zuliebe->)
     
  19. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.926
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 09.02.05   #19
    Gerade das ist aber eigentlich kein Kriterium für eine Monitorbox (Bühnenmonitoring).
    Feedbacksicherheit erreicht man durch die Wahl und Aufstellung des Mikros (und Aufstellung der Monitore) und vernünftiges Equalizing.

    Auch hier gilt: Für Livemusik müssen Monitore nicht "gefallen" oder "schönen, bassreichen Sound machen", sondern primär transparent und präzise arbeiten, auch und vor allem im Mittenbereich.
    Wenn der Moni dann auch noch ausgewogen klingt, ist das ein "Zuckerl" obendrauf, aber im LowBudgetbereich nicht zu machen bzw. mit der Hauptanforderung "Präzision+Transparenz" nicht zu vereinbaren.

    "Gute" (billige!) Monitore klingen numal durch die Bank weg relativ mittig bis näselnd, aber das soll so...

    Ich wollte mit meiner Anmerkung auch nur andeuten, dass eure Testkriterien und die Wertung an den Anforderungen für Livebeschallung etwas (weit) vorbeigehen... Das tut der Wahl für eure Zwecke keinen Abbruch...

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping