Ltd ec1000 o Jackson RR5

von Jack03, 19.12.07.

  1. Jack03

    Jack03 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #1
    Hi!


    Also diese Woche ist es soweit ich kaufe mir wiedermal ne neue Gitarre!
    Da ich nur Gitarren mit Fl hab möcht ich nun eine mit fester Brücke...

    Ich schwanke zw der JacksonRR5:D und der Ec 1000

    Was würdet ihr mir empfehlen?

    RR5 ist wirklich geil zu bespielen,:D ec hab ich noch nicht getestet
    mit was kann man die EC in Punkto Bespielbarkeit am ehesten vergleichen

    Habe eine Ltd Kh 501 und ne Kramer Pacer custom1 Usa die 1a Bespielbar sind

    lg
     
  2. Dan_The_Man

    Dan_The_Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Vienna, Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #2
    also von der bespielbarkeit der EC würd ich sagen, dass die der bespielbarkeit deiner LTD sehr ähnlich ist...durch den LP shape sind die höheren Lagen etwas (für mich wirklich fast kein unterschied) schwerer zu erreichen, ist aber mMn nur gewöhnungssache...

    mir gefällt die LTD besser, von der qualität sind beide super gitarren udn von der bespielbarkeit auch, daran gibts sicher nichts auszusetzen...

    kommt halt dann auch auf die tonabnehmer an, ob du die LTD mit EMGs oder Duncans nimmst...

    also am besten du spielst die EC auch noch mal an und entscheidest dich dann
     
  3. Jack03

    Jack03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #3
    hier ist das Problem...

    die Ec gibts hier nicht zum antesten.....

    von den Tonabnehmern her klingt mm nach der Seymor Duncan 4 fetter dafür bekommt man bei emg besser die Flageolette Töne besser hin.....

    glaubst du das die Ec wegen dem Body Fetter klingt?

    u kann man die Ec mit den Epiphone Paulas in Punkto bespielkbarkeit vergleichen?
    (Hatte ne Studio um 450€)
     
  4. Seperate

    Seperate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    31.07.16
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 20.12.07   #4
    sind beides relativ unterschiedliche klampfen, von der verarbeitung sind beide 1A.
    Generell würde ich sagen, dass der 81er einen harten kalten aber fetten klang bietet und der duncan einen wärmeren vollen klang erzeugt. Das ist dann reine Geschmacksfrage, beides sicher gute Pickups.
    Andere Frage ist eben die Form die EC ist zwar Paula Form aber flacher und hat auch nen etwas anderen Klang, die RR hat nen zml speziellen Klang der sehr voll ist und mit den Duncans viel sustain hat, allerdings ist die Form eben vorallem fürs spielen im sitzen gewöhnungsbedürftig.
    Der EC Hals unterscheidet sich imho schon von den Epi/Gibson hälsen da ESP einen eigenen Charakter hat düfte deiner LTD gleichen.
    Fazit: sicher beides 1A gitarren mit super verarbeitung aber der Geschmack entscheidet zuletzt --> testen
     
  5. Jack03

    Jack03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.07   #5
    hi!

    also die Entescheidung ist gefallen!

    ...und die RR5 in schwarz ist es geworden:great:
    werde sobald ich die Gitarre habe ein review machen.

    lg
     
  6. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 20.12.07   #6
    Perfekt, wie einer abgehackt, bleiben nur noch die anderen Neulinge die hier rumschwirren und alles aufn Kopf stellen, hehe
     
  7. Jack03

    Jack03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.07   #7
    ich hoffe doch im Positiven Sinne.....oder wie darf ich das verstehn?:confused:
     
  8. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 20.12.07   #8
    Klar positiv, es häufen sich gra dnur anfragen ohne Ende und posts wie "meine Gitarre rasselt" sammeln sich, heheheh
     
  9. Jack03

    Jack03 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.07   #9
    passt dann bin ich erleichtert!

    mir ist schon klar das hier viele leute dumme Fragen stellen liegt aber auch meistens im Auge des Betrachters aber bei einer größeren Invstition stell ich auch mal lieber eine dumme Frage zuviel:cool:

    das Problem beim Gitarren kauf ist oft nicht nur mangelndes Fachwissen sondern auch die einseitige Auswahl an Gitarren in den Geschäften bzw sehr schlechte Kundenberatung

    aber sein Lehgeld bezahlt man am besten selbst weil dann lernt man am meisten....:rolleyes:
     
  10. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 26.12.07   #10
    Es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur dumme Antworten :great:
    außerdem sagt man sowas doch nich :rolleyes:
     
  11. Míriel

    Míriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 27.12.07   #11
    Nein, meiner Meinung nach nicht.
    Als ich damals meine EC kaufte, habe ich sie parallel mit einer Epi ZW LP und einer Epi LP Custom getestet und letztendlich ist sie es geworden, weil sie in Bereich der Verarbeitung und der Bespielbarkeit klar in einer anderen Liga angesiedelt ist.
    Ich habe mir später noch eine Elitist LP Custom und eine Fender Jimmie Vaughan gekauft, außerdem hatte ich damals noch eine Jackson RX10D zum Vergleich und die Eclipse lässt sich einfach perfekt spielen. In Punkto Bespielbarkeit nach wie vor mein absoluter Favorit, aber das ist natürlich wie immer rein subjektiv.
     
  12. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 28.12.07   #12
    hätte auch die jackson geholt. obwohl ich paula fan bin, finde ich mittlerweile die hälse zu klobig für sachen mit speed definitiv ungeeignet soweit ich das beurteilen kann.
    obwohl die esp ltd ec serie etwas schlankere hälse hat, kann sie den vater nicht leugnen, sie scheitert wie alle paula styles in den hohen lagen.
    die paulaform ist die form mit der ich die e-gitarre in verbindung bringe,
    kenne aber leider weder im forum sonst in der gitarrenwelt einen, der wirklich schnelle sachen spielt und dafür ne paulaform nimmt.
    es geht bestimmt auch auf einer paulaform aber warum sich quälen, wenn es mit einer anderen einfacher ist, das spielen und üben ist ja schon anstrengend genug!
    ich weis jetzt schon, dass ich dafür gesteinigt werde aber was soll es!
     
  13. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 28.12.07   #13
    http://youtube.com/watch?v=vYxrdrzmuUw
    ab 3 min

    Edit: zakk wylde doch auch :D
     
  14. TR Metal

    TR Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    @home
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    216
    Erstellt: 28.12.07   #14
    ich sag ja gehen tuts aber nur wieviele machen es auf ner paula wird ja seinen grund haben warum vai, satch, malmsteen, petrucci, alexi laiho und hermann li keine paula sytle nehmen!
     
  15. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 29.12.07   #15
    mr les paul selbst spielt tw abgefahren schnell.....
     
  16. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 29.12.07   #16
    Wollte ich gerade auch schreiben. Auch Randy Rhoads darf man nicht vergessen.
    Außerdem ist das (schnelle) Spielen in höheren Lage bei Les Pauls mMn reine Gewöhnungs- bzw. Übungssache.;)
     
  17. Battery_1988

    Battery_1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    565
    Erstellt: 02.01.08   #17
    Jo nicht zu vergessen das Matt Heafy von Trivium auch früher nur Les Pauls gespielt hat, und As I lay Dying spielen auch damit und das net grad langsam.

    ICh hab mal ne EC-1000 in der Hand gehabt, und .. naja. Mit ner Les Paul Form bräucht ich doch sehr lange um damit warm zu werden. Für mich absolut das falsche wenns höher als den 17. Bund gehen soll.
     
Die Seite wird geladen...

mapping