LTD F-50 dicker Hals?

von El_Hengsto, 26.11.04.

  1. El_Hengsto

    El_Hengsto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    12.06.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.04   #1
    Moin erstmal, also ich habe vor mir eine LTD F-50 zu kaufen, in der Preisklasse ist es die, die mir am Besten gefällt und die Form find ich einfach "sexy" <img> !
    Ich hab letztens bei nem Kumpel seine neue Gitarre gespielt (eine B.C. Rich Warlock NJ...das is die, die es in Europa nur zweima gibt ^^ und schöne EMGs hat er sich auch noch einbauen lassen :) ), was mir richtig geil an der Gitarre gefallen hat (also vom spielen her ;) ) war, dass die Gitarre einen ziemlich dicken Hals hat. Ich spiel jetzt seit nem halben ne A-Gitarre, weil ich mir eben zum üben einfach irgendwo schnell was geliehen hab und hab mich eben an so ein dickes Griffbrett gewöhnt, wenn ich seine alte Gitarre gespielt habe (Squier by Fender), dann hätt ich immer kotzen können, weil ich damit gar nich zu recht gekommen bin, bei der Warlock kein Problem, meine Frage is nun, ob die F-50 auch sonen dicke Griffbrett hat, bei den Bünden steht XJ also X-tra Jumbo, aber bezieht sich das auf den Abstand der Bundstäbchen oder auf die Länge? Hoffe mir kann da jemand helfen, falls ihr euch fragt, warum ich sie nich Probe spiel...der Händler hat Lieferschwierigkeiten und deswegen krieg ich sie nich, ich hoffe das hat sich bis Weihnachten, oder etwas später wieder eingekriegt, is jez schon seit ca. 3Monaten so...
    Mfg der Hengst :D
     
  2. El_Hengsto

    El_Hengsto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    12.06.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.04   #2
    Hehe, nette Antwort auf meine Frage ;)
    Das Problem bei der Warlock is, dass sie 1070€ gekostet hat (also mit dem Einbau der EMGs) und ich so viel Geld nich für meine erste Gitarre ausgeben will...ansonsten würd ich mir mit Sichherheit son Hammerding kaufen...
     
  3. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 26.11.04   #3
    also ne BC rich warlock nj gibt es ziemlich sicher nicht nur 2 mal in europa... da musste irgendwas falsch erstanden haben, denk ich....

    zu yannickbalmer: zwischen einer f-50 (bekanntlich die günstigste serie von ltd) und einer bc rich nj ist ein nicht ganz kleiner preisunterschied. gleiches gilt für die kh-602.

    @ Hengst: ist der hals dick (also das profil vom hals sieht aus wie'n C oder D) oder meinst du einfac nur, dass das griffbrett breit ist? letzteres könnt ich verstehen. das von meiner platinum warlock is auch schön breit, aber ich finde den hals relativ flach. wenn du dich wirklich in die warlock verliebt haben solltest, was bespielbarkeit angeht, dann guck dir die platinum- und bronze-serie an. das sind die "günstigeren". speziel der bronze wird aber nachgesagt, dass sie scheiße verarbeitet ist. meine platinum ist top!! und wenn du sie anspielst, dann häng se dir mal um den hals. die dinger sind nämlich kopflastig und kippen dir im stehen immer mit'm kopf nach unten. nicht so ganz toll... aber du wolltest ja die ltd f haben. da musste dich entweder noch gedulden oder dir nen anderen laden suchen. in köln im music center beyers hatten se neulich glaub ich eine hängen... das xj bezieht sich übrigens nicht auf die abstände zwischen den bünden. der abstand ist festgelegt durch die länge der mensur. wenn du den bünden andere abstände geben würdest, würde deine klampfe sehr schief klingen, weil sie nicht mehr die 12-ton-musik-intervalle trifft. weiß aber nicht ob sich das nun auf die breite oder die dicke der bünde bezieht...
    hoffe mal ich konnte dir helfen.

    nochma @ yannickbalmer: du kannst deinen beitrag auch editieren, wenn du noc einen satz hinzufügen willst... davon abgesehen war das eh spam.


    MfG SickSoul
     
  4. El_Hengsto

    El_Hengsto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    12.06.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.04   #4
    Also diese Version gibt es laut Amptown (der Laden hier in Hamburg) nur zweimal, is noch so eine spezielle mit geflammter Decke und allem, is nich die normale NJ jedenfalls, gibt es insgesamt nur sehr wenige, vielleicht auch mehr als zwei in Europa, jedenfalls haben die das gesagt ;) ! Dick meinte ich breit, das finde ich echt cool, also wird XJ jedenfalls denk ich mal dafür stehen...das mit Kopflastig wäre theoretisch kein Problem, kennste Robert Flynn?Frontman von Machine Head, so wie der spielt siehts auch cool aus, is zwar sone "V-Gitarre" aber ich denk ma die wird auch kopflastig sein, er spielt sie jedenfalls direkt vorm Bauch und dann eben mit gespreizten Beinen, lad dir mal auf www.roadrunnerrecords.com das Video zu Imperium runter, da kann mans gut sehen und so zu spielen is dann eben übungssache, obwohl ich da nich besonders scharf drauf bin, da ich die Vs kagge find...vom Design jedenfalls ;)
    Bronze Warlock hab ich schon gespielt, find ich erstens schlecht verarbeitet und vor allem is der Klang auch nich so schön voll wie bei der NJ (ok...kostet wie gesagt auch 799€) oder der 50er Reihe (hab die Viper und die EC gespielt, Technik und Holz sind ja genau gleich, nur eben die Form, wodurch sich der Klang nur minimal verändert...)
    Vielen Dank aber für die Antwort, war mir schonmal ne große Hilfe...kleine Frage, was hat deine Platinum gekostet?Also wenn wir in ner Band spielen find ich zwei Warlocks kagge, aber die Beast is ja auch ziemlich goil ;)
    MfG El_Hengsto
     
  5. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 26.11.04   #5
    meine warlock hat 444€ im musicstore gekostet ist glaub ich nen bisschen teurer gewesen als ne normale, weil lefthand-modell. und denn hab ich se noch mit 2 EMG81er getuned und nen neuen sattel drauf gemacht. der alte ist mir geplatzt, als ich dickere saiten drauf gespannt habe, ohne die sattel-kerben vorher größer zu schleifen... also war's mein fehler und lag nicht an der "billigen" gitarre. jetzt ist einer aus knochen drauf und der soll auch noch besser für'n klang sein... naja. das video finde ich nicht auf der seite, aber gegen die kopflastigkeit hilft wohl auch nen schön breiter gurt (siehe Kerry King von Slayer), der von unten am besten auch noch ne rauere oberfläche hat. wenn das nicht reicht kannste immernoch die gurtpins versetzen und wenn alle stricke reißen und du immernoch nicht zufrieden bist, hängste dir gewichte an den gurt.
    die beast ist noch'n bisschen teurer als die warlock, obwohl in der gleichen serie... und wenn du ne ltd aus der 50er serie haben willst, scheinst du ja nicht unbedingt in geld zu schwimmen... deswegen würde ich mir das mit der beast auf jeden fall 2 mal überlegen. da stimmt dan echt das preis-leistungsverhältnis nicht mehr sooo sehr. kannst dir ja auch mal die jackson warrior anschauen wenn du nen extremes shaping willst. weiß nur gerade nicht welche serie da ungefähr in deiner preisklasse liegt. bei jackson kenn ich mich nich so super aus. die Forest von LTD finde ich übrigens auch sehr sexy. gibt's aber leider nicht als lefty... wollt mir evtl mal eine von ran bauen lassen. aber das kostet dann auch seine 800 bis 1500€ und als nächstes ist erst mal nen netter amp bei mir dran :).

    MfG
     
  6. El_Hengsto

    El_Hengsto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    12.06.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.04   #6
    Naja...also mit 16 hat man nunma nich sooo viel Geld ;)...jedenfalls nich, wenn man keinen Job nebenbei macht!Bin schon dankbar, dass es zu Weihnachten wohl mit Gitarre überhaupt klappt :p! Meine zweite Gitarre soll dann auch wirklich ne richtig gute sein, also da achte ich dann eben "fast" nur noch auf Quali ;)!Also über 400 is echt viel zu teuer für mich, das einzige was ich evtl. noch mach is die 100FM is an sich genau die selbe, aber mit ner geflammten Ahorndecke :)!Ich kann mich nur noch nich zwischen rot und schwarz entscheiden, ich will eigentlich rot, aber alle raten mir davon ab und meinen auf Dauer wirds mich ankotzen, wenn ich schwarz nehmen kann ich auch gleich für 50€ mehr die 100 FM nehmen, die gibbet aber leider nur in schwarz so weit ich weiß...
    MfG El_Hengsto
     
  7. n-pulse

    n-pulse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.04
    Zuletzt hier:
    25.06.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.04   #7
    also ich hab die f-50 und möchte dich "warnen".
    die klampfe sieht zwar saugeil aus, ist auch relativ gut verarbeitet, aber echt nur für metal oder hardrock zu gebrauchen, weil der gitarre imho vom Sound her der Charakter fehlt. Hat auch ziemlich guten sustain und hört sich im mittigeren/tieferen bereich gut an, aber jazziges zeug kannste damit eigentlich nich so gut spielen, is also nich so wirklich ne allrounder-gitarre.....soll jetz nich zu negativ wirken, soll nur ne anmerkung sein
     
  8. El_Hengsto

    El_Hengsto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    12.06.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.04   #8
    Jup, aber ich will ja auch nur Metal spielen ;) also so auf C Drop oder B Drop durchgestimmt lassen und nich ständig hoch und runter stimmen etc. machen die Saiten auf Dauer nich mit und mir ständig neue Saiten kaufen zu müssen hab ich auch keinen Bock! Also ich werd mir dann anschließend noch eine billige Akkustik kaufen, Nirvana klingt dadrauf auf jeden Fall geiler, als auf E-Gitarre find ich ;) ! Naja, vielleicht kauf ich mir dann auch einfach ne zweite E-Gitarre, also ich mein das teuerste, also das größte Problem is die erst anschaffung, die Gitarre is ja nich das teuerste, dann kauf ich mir wahrscheinlich noch nen Verstärker für 300€ und dann Kabel, Tasche, Ständer, 12er Satz Saiten, Gurt, etc. also all der kleine Scheiß, den man noch brauch, da komm ich am Ende auch knapp auf 600€, wenn ich mir für 150-200€ noch ne zweite E-Gitarre kauf, die ich NUR für E oder evtl. D-Drop nehm, dann geht es denk ich, also die zweite soll dann ja kein hammer ding sein, sondern eben so zum Fun...
    MfG El_Hengsto
     
  9. MaDmEggO

    MaDmEggO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    4.08.14
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Diez
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 27.11.04   #9
    Ich möchte mir diese Gitarre auch zulegen und wollte mal fragen wie das ausschaut mit dem downtunen... eignet sich die gitarre dafür gut? Also halt auch für dickere saiten dann
     
  10. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 27.11.04   #10
    Hi. Sie hat ne 25,5er Mensur. Also zum tieferstimmen ist sie geeignet. Dicke Saiten kannste auch ruhig aufziehen. Nur so ab ca. nem 10-52er Set ists so, dass Du ein wenig an den "Kerben" des Sattels pfeilen musst.
     
  11. El_Hengsto

    El_Hengsto Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    12.06.07
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.04   #11
    Also das mit der Kerbe is klar denk ich, ansonsten musste eben ich glaub ab nem 12er oder 13er Satz auch die Bundreinheit nochmal einstellen lassen, das kannste allerdings auch bei dem Musikladen deines Vertrauens machen ;)
    Im übrigens sollteste die Gitarre eigentlich ohne Probleme auf B durch gestimmt runter kriegen, wenn die Saiten dick genug sind...
    MfG El_Hengsto
     
Die Seite wird geladen...

mapping