Ltd oder doch Ibanez

von Slevin, 12.08.08.

  1. Slevin

    Slevin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.08
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #1
    Guten Tag,
    ich hab jetzt wieder ein bissl geld und will mir eine neue gitarre zulegen. ich spiel in mehreren bands die ziemlich unterschiedliche musik machen. ich spiele leadgitarre und spiele am liebsten metal,metalcore, hardrock etc. (bands:as i lay dying, slipknot, trivium, system of a down) so in die richtung halt.

    nun war ich am überlegen ob ich mit emg humbucker gut bedient bin, weil ich spiel zwar viel metal aber ich möchte auch ein bissl punk etc. spielen.
    Ich hab mir in letzter zeit einige gitarren angeguckt aber eher nur kurz und nicht wirklich lang. 3 haben mir bis jetzt ziemlich gut gefallen:

    https://www.thomann.de/de/esp_ltd_ec1000_vbk.htm

    http://www.musik-produktiv.de/ltd-by-esp-fx-serie-fx-400-ns.aspx

    https://www.thomann.de/de/ibanez_ict700_wh.htm

    der preis steht eher im hintergrund da ich lieber 2-300€ mehr zahle und dafür zufriedener bin.

    beratet mich bitte ein bisschen =O.

    P.S. auch ganz andere vorschläge sind gerne gesehen^^
     
  2. Bastimania

    Bastimania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    20.10.14
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Ditschieland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    373
    Erstellt: 12.08.08   #2
    Hi

    Du erwähnst ja die FX-400

    war heute in Hamburg bei Amptown und hab dort die FX-260 angespielt, und finde sie sehr geil ;-)

    der einzige unterschied zwischen den beiden Klampfen sind nur die Tonabnehmer und die Mechaniken.

    Die FX400 hat aktive EMGS(81/85)
    und die FX260 hat Passive EMG H4.

    wobei ich mir lieber die FX260er kaufen würde, da ich eher flexible Pickups anstatt aktive Pickups haben will.
    (bei der 260er kann man sie splitten, so dass man singlecoil sound hat:))

    genug vertellt...

    Mukkergrüße, Basti
     
  3. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 12.08.08   #3
    Seh ich das richtig, dass du deine Auswahl von den Pickups abhängig machst? Das halte ich persönlich nämlich für nicht besonders schlau... Vielleicht klingt eine andere Gitarre, mit anderen Pickups für dich viel besser?

    Du solltest vielleicht erst einmal die Grundlegenden sachen klären: willst du eine Gitarre, die in Richtung Les Paul geht (ist dicker, klingt bassiger und voluminöser) oder doch eher in Richtung Strat (eben nicht so bassig, dafür oftmals etwas aggressiver im Attack). Dann gehts an die Bünde: 22 oder 24? Vielleicht ein Tremolo?

    Wenn du dir über diese Punkte im klaren bist, gibt es nur eins: ab in den nächsten großen Laden, und anspielen was dir in die Finger kommt. Wer weiß, vielleicht erlebst du eine Überraschung, und eine Gitarre die du sonst nie in Erwägung gezogen hast, bietet GENAU das was du dir wünschst.

    Die Pickups machen dabei noch am wenigsten vom Sound aus - im Vergleich zu den verschiedenen Hölzern etc. Und gerade wenn du sagst, du würdest auch lieber 200-300€ mehr ausgeben, um DIE Gitarre zu erlangen, ist ja auch ein nachträglicher PU-Tausch finanziell kein Problem.

    Such dir also lieber erstmal eine Gitarre, die dir vom Grundsound und vor allem vom Feeling gefällt um die Suche dann nach diesem Kriterium einzugrenzen.
     
  4. Bastimania

    Bastimania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    20.10.14
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Ditschieland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    373
    Erstellt: 12.08.08   #4
    Das mit dem PU wechsel is auch sone Sache:rolleyes:

    da hört man meisten(nicht immer!!!) nich wirklich viel unterschied und ist öfter enttäuscht, wenn man nun nicht grade die letzten sch*** PUs gegen DiMarzios o.Ä. austauscht.

    aber meistens bringts nich sooo viel ;)

    das wollt ich nur noch hinzufügen.

    Wenn du viel metalcore spielt, bzw. insgesamt viel Metal, dann würd ich an deiner Stelle eine Klampfe mit Floyd Rose Tremolo kaufen.

    Zuerst denkt man da vllt: "das klingt doch doof, das is umständlich, das stinkt, das dauert lange"

    aber wenn man sowas ersma hat, will man s nich mehr missen.

    einmal perfekt eingestellt und die Saiten verstimmen sich überhauptnix mehr ;-)

    zu dem EMG pickups--> da bezahlt man sehr(!) viel für den Namen, und eigentlich sind die nur durch Mundpropaganda so beliebt^^

    Ich will nun aber auch nix schlechtes über EMG sagen :p

    Wenn du schon über 1000 Euro zur verfügung hast, denn geh doch wirklich mal in den nächsten(großen!) Musik/Gitarren laden und spiel alles durch, bis du das Gefühl bekommst: DIE WILL ICH! (wie ich heute :D)
     
  5. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 12.08.08   #5
    Wow, also ... ich finde egal welche du nimmst, das sind alles feine Teile und zeugen von soviel eigenem Geschmack, dass ich meinen Hut zieh. Bis auf die LP, die ja jeder irgendwie mag, sind das echt "hässliche" Dinger, was sie schon wieder super cool macht, in meinen Augen. :D

    Grad die FX fand ich im Laden echt schnieke.
     
  6. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 13.08.08   #6
    Da läufts mir gleich wieder eiskalt den Rücken runter.

    EMGs sind beliebt weil sie gut sind und weil sie sicherlich auch gut vermarktet werden.

    Wo die teuer sind versteh ich auch nicht. Wenn ich schau wieviel ich für nen z.B. Sh-4 zahle der unter ner Pickupkappe steckt.
    Ausserdem sind bei den gängigen EMGs (81,85,60) pro Packung immer 2 mit Kondensator fertig verdrahtete Potis, Stereoklinkenbuchse, Batterieclip mit Schrumpfschläuchen und ein Stück Litze dabei.

    @Threadersteller:

    Einfach anspielen gehen, für nen 1000er bekommt man bei allen Herstellern was gutes fürs Geld, da gibts kein besser oder schlechter.

    mfg rÖhre
     
  7. Bastimania

    Bastimania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    20.10.14
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Ditschieland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    373
    Erstellt: 13.08.08   #7
    woohoo

    beim Musikding bezahlt man für den ganzen kram unter 4 Euro^^

    naja ich will mich nun auch nicht mit dir drüber streiten, ob EMG gut-böse :great:

    und ich hab auch nich geschrieben, dass ich was gegen EMG hab, ich find die Teile ja trotzdem gut :)

    greez Basti
     
Die Seite wird geladen...

mapping