M & O Blues: Bitte um Hilfe beim Rhythmus

D.Mon
D.Mon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.21
Registriert
26.07.08
Beiträge
280
Kekse
80
Hallo zusammen,

ich hab vor längerer Zeit mal aus einem Buch den M & O Blues von Willie Brown gelernt. Dann vergessen und jetzt sozusagen wiederentdeckt.

Mein Problem:
Ich bekomme den Rhythmus nicht so hin, wie ich denke, dass es richtig ist.
Oder anders gesagt, ich glaube, im Buch ist es falsch notiert.
Ich hab mal eine Scan der ersten Zeile angehängt. Ich denke, das ist urheberrechtlich okay. Den ganzen Song kann ich natürlich leider nicht posten. Den Teil, mit dem ich Probleme hab, hab ich mal eingefärbt.

Auf YouTube gibt es hier eine Originalaufnahme von Willie Brown (glaub ich zumindest).

Wenn ich das richtig höre, wird die zweite Achtel Note in den beiden Takten doch viel länger gespielt. Ich meine eigentlich so wie eine viertel Note. Wenn man das so spielt, passen aber die übrigen Noten sozusagen nicht mehr in den Takt. Leider bin ich nicht besonders gut im Nachspielen nach Gehör.

Ich plag mich schon ne ganze Weile, bekomm's aber nicht richtig hin.
Da ich das Stück ganz gerne so spielen würde, wie in der Aufnahme, bitte ich Euch um Hilfe beim Herausfinden des "richtigen" Rhythmusmusters.

Danke im Voraus und bluesige Grooves
D.Mon
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • MO-Blues.jpg
    MO-Blues.jpg
    100,6 KB · Aufrufe: 137
L
landmesser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
07.10.08
Beiträge
184
Kekse
372
Hi Dämon,

nach kurzem anhören glaube ich, dass sie nicht länger gespielt wird. Sie klingt nur länger, aber der Rythmus wird durchgespielt.

Hallo zusammen,

ich hab vor längerer Zeit mal aus einem Buch den M & O Blues von Willie Brown gelernt. Dann vergessen und jetzt sozusagen wiederentdeckt.

Mein Problem:
Ich bekomme den Rhythmus nicht so hin, wie ich denke, dass es richtig ist.
Oder anders gesagt, ich glaube, im Buch ist es falsch notiert.
Ich hab mal eine Scan der ersten Zeile angehängt. Ich denke, das ist urheberrechtlich okay. Den ganzen Song kann ich natürlich leider nicht posten. Den Teil, mit dem ich Probleme hab, hab ich mal eingefärbt.

Auf YouTube gibt es hier eine Originalaufnahme von Willie Brown (glaub ich zumindest).

Wenn ich das richtig höre, wird die zweite Achtel Note in den beiden Takten doch viel länger gespielt. Ich meine eigentlich so wie eine viertel Note. Wenn man das so spielt, passen aber die übrigen Noten sozusagen nicht mehr in den Takt. Leider bin ich nicht besonders gut im Nachspielen nach Gehör.

Ich plag mich schon ne ganze Weile, bekomm's aber nicht richtig hin.
Da ich das Stück ganz gerne so spielen würde, wie in der Aufnahme, bitte ich Euch um Hilfe beim Herausfinden des "richtigen" Rhythmusmusters.

Danke im Voraus und bluesige Grooves
D.Mon
 
D.Mon
D.Mon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.21
Registriert
26.07.08
Beiträge
280
Kekse
80
Jetzt wo Du es sagst. Ja, kann sein.

Das mir der Wellenlinie/W müsste ein Halbtonbending sein, oder?
Und das h auf der ersten Saite (7. Bund) wird wohl angeschlagen, während das gebendete gis auf der zweiten Saite noch klingt.
Das zweite gis scheint mir dann als pre-bend angeschlagen zu werden (vielleicht noch ein klein wenig released und wider gebendet). Wie siehst (oder besser gesagt hörst) Du das?

Ich muss mal morgen versuchen, ob ich das so hinbekomme. Ist immer schwierig, wenn man es schon anders eingeübt hat. Aus jeden Fall herzlichen Dank für Deinen Hinweis.

Gruß
D.Mon
 
L
landmesser
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.21
Registriert
07.10.08
Beiträge
184
Kekse
372
Das w bedeutet whammy und meint heute Bend. Und der gebendete Ton auf der 2. Saite klingt weiter. Das Stück selbst habe ich nie gespielt und daher auch nicht in Feinheiten analysiert.

Grüße
landmesser



Jetzt wo Du es sagst. Ja, kann sein.

Das mir der Wellenlinie/W müsste ein Halbtonbending sein, oder?
Und das h auf der ersten Saite (7. Bund) wird wohl angeschlagen, während das gebendete gis auf der zweiten Saite noch klingt.
Das zweite gis scheint mir dann als pre-bend angeschlagen zu werden (vielleicht noch ein klein wenig released und wider gebendet). Wie siehst (oder besser gesagt hörst) Du das?

Ich muss mal morgen versuchen, ob ich das so hinbekomme. Ist immer schwierig, wenn man es schon anders eingeübt hat. Aus jeden Fall herzlichen Dank für Deinen Hinweis.

Gruß
D.Mon
 
El Peregrino
El Peregrino
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
20.03.09
Beiträge
4.719
Kekse
24.253
Ort
Basel
Hi D.Mon!

Ich kann Dir in dieser Sache nicht helfen, aber das hat mich auf eine Idee gebracht und vielleicht kannst Du mir helfen: :rolleyes:

Kannst Du das Buch empfehlen, in dem Du das Stück gefunden hast? Oder kennst Du vielleicht noch was anderes mit Delta-Sachen zum Nachspielen, vielleicht von Robert Johnson und ähnliches? Das wäre eine willkommene Abwechslung, wochenlang immer nur dieselbe BYCU-Übung spielen wird mit der Zeit etwas eintönig... ;)

Danke und Blues zum Gruss,
Peregrino
 
D.Mon
D.Mon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.21
Registriert
26.07.08
Beiträge
280
Kekse
80
Das Buch kann ich schon empfehlen.

Es heißt "Delta Blues" und ist von Stefan Grossman.
Erschienen ist es im Oak Verlag.
Die Stücke reichen von "nicht ganz einfach" bis "richtig schwer" und es sind eine ganze Reihe von Songs mit alternativen Tunings drin. Es ist kein Lehrbuch sondern ein Songbuch.
Die Noten werden ergänzt durch enige Informationen zu den behandelten Delta-Gitarristen und Gespräche mit Rev. Gary Davis (glaub ich) bei dem Grossman ja lange gelernt hat.

Zum Spielen von Robert Johnson Songs kann ich eigentlich nur ein Buch empfehlen, nämlich dieses hier.
Baie amazon ist es zurzeit vergriffen, aber mit ein wenig Suchen im Internet, wirst Du es irgendwo finden. Da sind alle Lieder drin. Aber Achtung, die sind nicht ohne.

Wenn Du ein Lehrbuch für fortgeschrittenes Fingerpicking suchst, kann ich Dir noch dieses hier empfehlen. Das fängt fast leicht an und steigert sich dann. Übungen und ganze Lieder wechseln sich ab. Sind sogar einige Bluesstücke drin (auch Delta, iirc) aber auch Folk, County, Ragtime usw.
Ich schätze das Buch sehr.

Alle drei genannten Bücher (ich könnte noch etliche andere auflisten ;)) sind primär für akustische Gitarre gedacht.

Ich hoffe, das hilft Dir etwas weiter. Bringt mich auf die Idee, mal ein Posting mit Buchrezensionen zu verfassen. Im Lauf der Zeit hat sich ja doch so einige angesammelt.

Gruß
D.Mon
 
J
JBJHJM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.18
Registriert
29.04.08
Beiträge
736
Kekse
858
Ort
Hamburg
Auch noch ganz interessant ist das Buch slide guitar styles, ist glaub ich von richard köchli oder so... behandelt nicht nur delta blues, sondern geht halt durch alle "Slide-Epochen" durch, vom Delta-Blues bis Johnny Winter und den Allman Brothers.

Kurz zurück zum Thema: Ja, der Rhythmus ist eindeutig richtig, es fehlt nur halt die Info, dass die 2. Achtel noch mit der 3. Achtel zusammen klingen soll.
 
D.Mon
D.Mon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.21
Registriert
26.07.08
Beiträge
280
Kekse
80
Ja, hab's schon bemerkt. Jetzt muss ich nur noch üben ;).
Ist übrigens ein tolles Lied, von dem es auf Youtube nur überraschend wenige Videos gibt (vier oder fünf), und noch weniger gute.
 
El Peregrino
El Peregrino
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
20.03.09
Beiträge
4.719
Kekse
24.253
Ort
Basel
Danke für die vielen Buch-Tipps. Werde mich mal umschauen, ob ich das eine oder andere kriege.

:)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben